Forum: Auto
Snack-Test im Auto: Nächste Ausfahrt Essen
SPIEGEL ONLINE

Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, hat Proviant dabei. Doch wie einfach lassen sich Fast-Food und Süßigkeiten während der Fahrt verzehren? Und wie gefährlich ist das? Ein Selbstversuch.

Seite 2 von 8
karl.napf 21.07.2014, 12:33
10.

muss ich wirklich einen (gefährlichen) selbstversuch machen um eine binse zu bestätigen?

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2128461/Eating-wheel-recipe-disaster-It-dramatically-reduces-reaction-times.html

http://losangeles.cbslocal.com/2013/11/11/eating-while-driving-significantly-increases-chances-of-a-car-accident-experts-say/

http://www.telegraph.co.uk/motoring/9197930/Eating-while-driving-more-dangerous-than-using-phone.html

Beitrag melden
slowboarder 21.07.2014, 12:34
11.

Naja, eine Kleinigkeit während der Fahrt zu essen oder zu trinken hilft die Konzentration längere Zeit aufrecht zu erhalten und wenn man es richtig macht, ist die Ablenkung auch nicht besonders gross, bzw nur sehr kurz.
Dh wenn man sich ein paar Kekse im Ablagefach bereit legt oder die Trinkflasche vor Fahrtbeginn schon 1x öffnet so dass während der Fahrt eine Hand reicht und die Flasche in der dafür vorgesehenen Halterung platziert (gibts mittlerweile in jedem Auto), dann sollte während der Fahrt in einer unkritsischen Verkehrssituation ein kleiner Schluck problemlos möglich sein.

Wenn man´s so macht, wie die Dame im Video, dann erhöht man sich das Unfallrisiko natürlich erheblich, aber mit ein bisschen Nachdenken geht Essen und Trinken während der Fahrt auch mit deutlich weniger Ablenkung.

Beitrag melden
polar.der.viertelvorzwölf 21.07.2014, 12:34
12.

Zitat von charles.f
...Wem das zu kompliziert ist, der könnte auch, der Gerechtigkeit wegen, das Telefonieren wieder erlauben. Ist auch gut für die Wirtschaft, denn Unfälle steigern das Bruttosozialprodukt.
Hehe, so sieht´s aus. Während der Fahrt nicht sprechen, am besten gar keine Mitfahrer, sämtliche Multimedia-Einrichtungen, Navis...Ach ja, Ablagefächer, in denen man während der Fahrt rumkramen könnte... alles verbieten, verbieten, verbieten. Schmink-, Außen- und Rückspiegel - alles verbieten, man schaut ja nicht nach vorn, wenn man in den Spiegel guckt...Schaltgetriebe - viel zu gefährlich...Schilder an der Straße - alles nur Ablenkung...

Und dann rauscht einem am Stauende ein LKW oder Bus mit einem eingepennten Fahrer in die Karre. Mist, dabei ist Schlafen während der Fahrt doch auch verboten, oder? Kann man das nicht verbieten, dass Verbote nichts nützen?

Beitrag melden
jasper366 21.07.2014, 12:42
13.

Zitat von charles.f
Das Handy am Ohr ist während der Fahrt verboten. Kann man gut finden oder auch nicht. Beim Essen am Steuer ist auch mindestens eine Hand nicht am Lenkrad. Folglich muss das auch verboten werden.
Das Handyverbot hat übrigens rein gar nichts damit zu tun, das Sie dann nur eine Hand am Lenkrad haben.
Viele Leute, mich eingeschlossen, haben meist nur eine Hand am Lenkrad.

Beitrag melden
benutzer8472 21.07.2014, 12:53
14.

Zitat von Emmi
Essen beim Fahren ist genau so gefährlich wie Telefonieren. Rauchen übrigens auch - man denke nur an die Katastrophe, wenn da mal die Glut von der Kippe zwischen die Beine auf den Sitz fällt...
Nach 15 Jahren rauchendem Autofahren und ca. 1 Mio. Kilometern kann ich mit Sicherheit sagen, dass dies Unsinn ist.
Naja, es sei denn, man raucht irgendwelche ukrainischen 1EUR-Zigaretten, die sofort nach dem Anmachen auseinanderfallen.

Zitat von
Selbst Trinken ist riskant, wenn man alleine fährt und die Flasche während der Fahrt auf und zu schrauben muss... Im Zweifel also für alle diese Tätigkeiten - anhalten!
Auch das ist ziemlicher Unsinn. Die Flasche zwischen den Beinen, mit einer Hand aufschrauben, die Augen muessen damit nichteinmal von der Strasse.
Das habe ich noch oefter gemacht als zu rauchen und kann auch davon sagen, dass es mit etwas Geschick absolut risikofrei ist, wenn man nicht gerade 180 auf der linken Spur faehrt.

Das schlimmste sind dicke Burger wie z.B. ein Doppelwhopper und Telefonieren.

Beitrag melden
CobCom 21.07.2014, 12:54
15.

Zitat von slowboarder
Naja, eine Kleinigkeit während der Fahrt zu essen oder zu trinken hilft die Konzentration längere Zeit aufrecht zu erhalten und wenn man es richtig macht, ist die Ablenkung auch nicht besonders gross, bzw nur sehr kurz. Dh wenn man sich ein paar Kekse im Ablagefach bereit legt oder die Trinkflasche ....
Mann, mann, mann... wie wahr ist dieses Statement!
Es gilt: Wer es nicht kann, soll es lassen! Niemand wird gezwungen.
Aber: Ein wenig Voraussicht und die Sache ist kein Problem. Das gilt sowohl für die Auswahl der Snacks als auch die Verkehrssituation, in der man ihn zu sich nimmt.

Typisch deutsch: hier kommen wieder gleich die einschlägigen Vertreter um die Ecke und wollen ihre eigene Beschränkheit durch Verbote für alle adeln lassen.
Immer beide Hände am Lenkrad... sehr praxisnah:
Schonmal ...ein Auto mit Schaltung gefahren? ...einen Radiosender eingestellt? ...den Spiegel nachgestellt? ...den Sitz des Gurts korrigiert? ...mit Handbremse angefahren? ...die Sitzposition verändert?
Vieles davon ist komplexer als ein schneller Schluck aus der Flasche...

Augen auf und DENKEN! Dann passiert auch nix.
"Mücke --> Elefanten"-Debatte.

Beitrag melden
benutzer8472 21.07.2014, 12:54
16.

Zitat von kraichgauner
Einfach mal weniger drauf, vor allem weiniger Fleisch, dann schmeckt das Teil auch besser und sit vor allem gesünder?

Also wenn du dieser Meinung bist, sind Burger eindeutig nichts fuer dich.....

Beitrag melden
thelix 21.07.2014, 12:55
17.

Zitat von charles.f
Das Handy am Ohr ist während der Fahrt verboten. Kann man gut finden oder auch nicht. Beim Essen am Steuer ist auch mindestens eine Hand nicht am Lenkrad.
Soso… MINDESTENS eine Hand ist dann also nicht am Lenkrad! Guter Mann, ist Ihnen eigentlich klar was Sie da schreiben?? ^^

Da wundert der sarkastische Rest Ihres (vermeintlich) lustigen Beitrags auch nicht mehr.

Beitrag melden
sondevida 21.07.2014, 12:55
18. Ich dachte erst es waere ein Scherz

Zitat von sysop
Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, hat Proviant dabei. Doch wie einfach lassen sich Fast-Food und Süßigkeiten während der Fahrt verzehren? Und wie gefährlich ist das? Ein Selbstversuch.
Ich kann gar nicht glauben, dass sich jemand die Frage stellt, ob essen beim fahren auf der Autobahn gefaehrlich ist.
Also einen schlabbrigen Burger zu essen waehrend man mit ueber 100 km/h in dem Fluss von rasenden Maschinen ist erschiene mir immer gefaehrlich. Oder eine Verpackung aufzureissen, was oft nur mit einem Ruck geht, waehrend man die Haende am Steuer hat finde ich nicht ohne.
Gerade in Europa gibt es doch alle paar Meter Raststaetten und man faehrt meist nicht mehrere Stunden. Wenn man morgens etwas fruehstuckt und losfaehrt kann man 3-4 Stunden spaeter doch halten zum Essen und Beine vertreten. Warum sollte man Essen und Fahren kombinieren? Wer meint so gestresst im Leben zu sein macht ihn sich selber.
Aber ich wundere mich schon ueber Leute, die waehrend des Gehens Kaffee aus Pappbechern trinken :).

Beitrag melden
catcargerry 21.07.2014, 12:56
19. Dumm fährt

Zitat von sysop
Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, hat Proviant dabei. Doch wie einfach lassen sich Fast-Food und Süßigkeiten während der Fahrt verzehren? Und wie gefährlich ist das? Ein Selbstversuch.
Diese verdammte Fresserei am Steuer ist keinen Deut ungefährlicher als halb oder ganz besoffen zu fahren. Selbst mit den letzten Spuren von Verantwortlichkeit fährt man einen Rastplatz an. Genau so ist es mit dem Missbrauch dieser albernen "Cup-Holder", oft noch mit offenen Trinkgefäßen bestückt. Aber ein Volk zukünftiger Fettsäcke (Szenario 2030) wird sich diese Möglichkeiten permanenter Kalorien- und Zuckerzufuhr wohl nicht nehmen lassen. Vor 45 Jahren ist meinen Eltern am Ende eines Staus jemand auf den neuen Wagen aufgefahren, dessen Stulle dann angebissen auf dem Armaturenbrett lag. Damals hat man noch den Kopf geschüttelt über so viel Blödheit - heute ist sie Standard.

Beitrag melden
Seite 2 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!