Forum: Auto
Sportwagenbauer aus Dülmen: Wiesmann meldet Insolvenz an
Wiesmann

Die Sportwagenmanufaktur Wiesmann galt als Inbegriff eines erfolgreichen Kleinserienherstellers. Doch damit ist jetzt Schluss: wie am Donnerstag bekannt wurde, hat das Unternehmen Insolvenz angemeldet.

Seite 1 von 10
michaelkaloff 15.08.2013, 17:56
1. Das hätte ich nicht gedacht...

....auch wenn ähnliches bereits u.a. mit Artega und Gumpert passiert ist. Hoffentlich geht es weiter, denn die Autos waren mir ebenso sympathisch , wie die Idee, in einem ländlichen Umfeld ein technisch anspruchsvolles Produkt zu fertigen. Wiesmann war immer eine der Firmen, die zeigten, dass das geht. Für strukturschwache Regionen ist das wichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
expendable 15.08.2013, 17:57
2. Kein Wunder...

...sauteure, unpraktische Autos kaufen reiche Leute ohne Geldwertbegriff wegen des Aussehens, genauer wie sie beim cruisen auf der Kö drin aussehen. Und da ist der Wiesmann leider ein ästhetischer Totalausfall.
Einerseits historisierende, leicht angekitschte Karosserieformen (geht ja noch) aber im Unterschied dazu gehen diese Billigchinarollerleuchtwarzen mitten im Gesicht leider gar nicht. Häßlichkeit verkauft sich schlecht, wußte schon ein gewisser Raymond Loewy. (Wer nicht weiß wer das war: Googeln macht schlau!)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mueller-Luedenscheid 15.08.2013, 17:59
3. schade

geht wieder einer ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WhereIsMyMoney 15.08.2013, 18:00
4.

Ich hoffe bloß sie bauen weiterhin den mf-5. Dieses Auto ist in Traum. Wenn man Geld ausgeben muss für ein Auto, dann für dieses.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PaddyO 15.08.2013, 18:10
5. 20 Jahre...

Wer 20 Jahre lang das gleiche Auto (und wirklich nur ein Modell!) anbietet hat irgendwann den Markt gesättigt und jeder der einen wollte hatte irgendwann mal einen.
Besonders wenn der Wettbewerb zum gleichen Preis technisch als auch optisch Autos anbietet die auf der Höhe der Zeit sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pommbaer123 15.08.2013, 18:12
6.

Statt immer noch einen drauf zu setzen hätte man vielleicht eine Serie die gut ankommt weiter vermarkten sollen.. Von Massenproduktion spricht keiner, aber eine höhere Stückzahl mit wirtschaftlichen kennzahlen würde einen größeren kundenkreis akquirieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UluKay 15.08.2013, 18:17
7.

Hoffentlich wurde der Insolvensantrag nicht nur gestellt um leichter Mitarbeiter zu entlassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donjeta 15.08.2013, 18:18
8. Entwicklung

Fand bei diesem Auto schon immer unter der Haube statt. Es sieht nicht schön aus. Ist im Grunde ein verunstalteter BMW. Ich habe mich schon immer gefragt, wie lange diese Firma durchhält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sabi 15.08.2013, 18:20
9. Weitsicht

Den Verantwortlichen des Unternehmens fehlt offensicht-
lich Weitsicht. Kein Kleinunternehmen kann ohne einen
potentiellen Partnern den Konkurrenzkampf bestehen.
Ferrari geht mit Fiat, Lamborghini mit VW, Bentley mit
VW, Rolls Royce mit BMW, etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10