Forum: Auto
Spritpreise: Für billigen Diesel werden wir teuer bezahlen
DPA

Der Dieselpreis an Tankstellen ist unter einen Euro gefallen. Doch das ist kein Grund zum Feiern - im Gegenteil.

Seite 27 von 54
mistarich 07.12.2015, 21:17
260. Der Wirkungsgrad

eines Dieselmotors ist schon mal höher. Auch kosten diese Motoren mehr als Benziner, schon immer und nicht erst seit SUVs. Denke mal das liegt am Wirkungsgrad. Warum fahren die meisten Busse, so manche schwere Lokomotive, Lastkraftwagen mit Diesel? Das Problem sind die Turbolader und die Abgasnormen. Die feinen Abgaspartikel der Turbomotoren dringen tief in die letzten Verästelungen der Lunge ein. Angeblich haben die Flimmerhärchen die großen Partikel der alten Rußschleudern zum Teil abfangen können sodass sie abgehustet werden konnten. Evtl. nicht ganz so tödlich?

Beitrag melden
verbal_akrobat 07.12.2015, 21:21
261. Den fand ich

Zitat von Puma
Und was wollen Sie mir sagen? Mir liegt es fern in Umweltfragen die USA zu loben. Zu loben ist aber, dass es klare Gesetze gibt (hier der Clean Act in der Fassung von 1990) und das Verbot des Einsatzes einer Vorrichtung (defeat device) die der Motorsteuerung falsche Fahrsituationen vorgaukelt, also Betrug exerziert und das dass Unternehmensstrafrecht Mauscheleien wie in Deutschland üblich - wenn es um Aufklärung geht - nichts mehr dem Zufall überläßt. Und dass die Gesundheit der Bevölkerung im Hinblick auf NOx und Feinstaub schützt. Das ist der entscheidende Unterschied. Wenn sie ihr sauer verdientes Einkommen hinten rausblasen weil der Hersteller Ihnen im Prospekt etwas anderes versprochen hat, dann versuchen Sie mal eine Vertragsrückabwicklung wenn die Toleranz > 10 % ist und sie bereits Ihre Werkstatt zwecks Besserung besucht haben. Dann kommen Sie auf den Rollenprüfstand mit 3,5bar aufgepumpten Reifen, mit Leichtlauföl, Abschaltung aller Verbraucher und zugeklebten Fugen. Nur dann wenn die 10% Toleranz immer noch überschritten wird, können Sie rückabwickeln. Ein tolles Verbraucherecht.
echt gut!

Beitrag melden
ja-sager 07.12.2015, 21:21
262. Schwachsinn

...wenn Diesel wie Benzin besteuert würde, hat der Staat eine größere Einnahme. Und das war es auch schon. Mehr passiert nicht. Zudem hat das teurere Fahrzeug (SUV) schon eine höhere Steuereinnahme bewirkt, nicht zuletzt durch teurere Motoren und mehr Hubraum (höhere Mehrwertsteuer, höhere KFZ-Steuer). Zudem kassiert der Staat so oder so schon den allergrößten Anteil vom Benzinpreis. Was denn noch? Jetzt wird schon wieder die nächste Sau durchs Dorf getrieben. Jetzt bin ich Diesel-Fahrer, Fleischesser, Klimaskeptiker und Liberal. Irgendwie komm ich mir vor wie ein Arschloch. Zumindest wenn ich dieses Schmierenblatt hier lese. Auswandern wird zur echten Option.

Beitrag melden
Puma 07.12.2015, 21:21
263.

Zitat von TheFrog
Nur das die Halter der 5 alten Fahrzeuge in der Regel nicht das Geld haben, auf einen Neuen umzusteigen, um pünklich bei Ihrem € 8,50 Mindestlohnjob aufzuschlagen und nachher noch zu dem zweiten 450,-- Euro Job zu fahren. Und Sie können mir glauben, als ich in der Situation war, hat mich der Umweltschutz nicht die Bohne interessiert, sondern : Wie zahle ich meine Miete, die Klassenfahrt der Kinder, die Nebenkosten etc.. Die Situation hat sich geändert, aber ich würde nach wie vor keinen Cent für irgendwelche ökologischen Spinnereien ausgeben und schon gar kein Geld für ein völlig überteuertes Elektrogefährt. Ich habe die Nase gestrichen voll, mich von den Grün*innen verklapsen zu lassen. Genauso habe ich die Schn... voll, mir vorschreiben zu lassen, wie ich denn zu leben habe. Das geht keinen was an und solange ich es mir leisten kann, lebe ich so, wie ich es für richtig halte.
Vorweg mal Folgendes:
Ihre Freiheit hört da auf , wo Sie mit Ihrem Anspruch die Freiheit des Anderen tangieren.
Das m ü s s e n Sie sich merken, sonst haben Sie dauernd Probleme Menschen in Ihrer Umgebung.
Es sind die Spielregeln, die durch die Verfassung oder das Grundgesetz gegeben sind.

Was sind denn ökologische Spinnereien, sagen Sie es doch mal hier im Forum. Die Chance zum besseren Verstehen ist doch jetzt gegeben.
Und keiner will Sie verklapsen, es wäre besser wir könnten uns verstehen.

Beitrag melden
gregosby 07.12.2015, 21:22
264. lassen Sie mal die Kirche im Dorf,

wegen des Spritpreises wird kein Kilometer mehr gefahren und der Dieselboom hat sich spätestens seit dem VW-Skandal auch abgeschwächt...

Beitrag melden
Gundula 07.12.2015, 21:24
265. Der Autolobby sei Dank

Soweit bekannt hat sich DE im Händen und Füßen gegen niedrigere Grenzwerte gewehrt. Und das nur, damit VW, seine Töchter und Geschwister, BMW und Mercedes weiterhin dicke und teure SUVs verkaufen können, nur damit weiterhin PS-starke Boliden die Straßen unsicher machen.
Das war politsch gewollt und die Folgen sind und waren allen Entscheidungsträgern bekannt.

Aber was soll man auch erwarten, von Entscheidungsträgern, die sich nach dem nächsten Mißerfolg auf irgendeiner Payroll irgendeines Konzerns wiederfinden.

Für die mit den spritsparenden Kleinwagen wird diese Politik jedenfalls nicht gemacht, die dürfen nur die Abgase inhalieren.

Beitrag melden
ankryth 07.12.2015, 21:27
266. Nicht immer die gleichen Schultern bitte!

Der Artikel macht mich fassungslos! Zu dieser Einsicht kann man auch nur als gutverdienende Journalistin kommen. Klimaschutz auf dem Rücken der Autofahrer. Klimaschutz auf dem Rücken der privaten Stromkunden. Wie wäre es mal über Lösungen nachzudenken die bei den Unternehmen ansetzen?

Beitrag melden
smaturin 07.12.2015, 21:30
267. Was für eine

Schwachsinnrechnung. 60 Tote pro Jahr in den USA aufgrund von Dieselfahrzeugen... Wieviel wurden in San Bernardino erschossen? 14!? Innerhalb von kürzester Zeit... Belang jemand die Waffenindustrie für die Toten? Wahrscheinlich nicht. Stand wahrscheinlich ein kleiner Warnhinweis auf der Verpackung der Waffen oder der Waffen selbst - "Waffen nicht auf Menschen richten und abdrücken! Waffen können tödlich sein". Ergo, alles klar nach dem Gesetzt. 60 Tote durch VW Diesel. Dümmer geht's nicht...
Ich fahre Diesel. Steht von Montag bis Freitag, da ich Öffies fahre, aber am Wochenende liebe ich den Klang meines Diesels!!!

Beitrag melden
krautrockfreak 07.12.2015, 21:31
268. Was auf unseren Straßen abgeht ist der Wahnsinn!

Nur noch LKWs, der Sprit und vor allem die Maut - vieeeel zu billig. Wir verheizen unser wertvolles Öl auf den Straßen und in der Luft. Der totale Schwachsinn. Transport muss viel teurer werden! Wir leben auf Kosten unserer Zukunft und keiner kapiert das, Hauptsache der Sprit ist billig. Wie blöd sind unsere Politiker denn? Merkt das keiner, was da abgeht?

Beitrag melden
trankvilizator 07.12.2015, 21:31
269.

Dann sollte man aber auch den Anteil der Luftverschmutzung durch Baufahrzeuge erwähnen, die keinerlei Filtermechanismen vorweisen können.

Beitrag melden
Seite 27 von 54
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!