Forum: Auto
Spritpreise: Für billigen Diesel werden wir teuer bezahlen
DPA

Der Dieselpreis an Tankstellen ist unter einen Euro gefallen. Doch das ist kein Grund zum Feiern - im Gegenteil.

Seite 30 von 54
BAPl 07.12.2015, 21:50
290. Barer Unfug

Was ist das nur für ein polemischer Unfug! Da wird alles miteinander vermanscht, was sich irgendwie an den Haaren herbeiziehen und in einen wirren Zusammenhang bringen lässt.
Objektiver Journalismus geht anders!
Unnötigkeit von SUVs? Ja, klar. Aber warum nicht mal die Hersteller anpinkeln? Zu hoher Verbrauch dieser PS-Boliden? Genau dasselbe.
Dieselmotoren als Dreckschleudern? Nur, solange Hersteller aus Kostengründen technisch Machbares zurückhalten. Etc., etc.
Meine Rechnung sieht ganz simpel aus: Ein A4 verbraucht max. 6 ltr/100km, ein Corsa schafft es kaum unter 8 ltr/100km, will man einigermaßen flüssig im Verkehr mitschwimmen.
Soll doch Diesel so teuer sein wie Super - trotzdem kostet der ach-so-sparsame Kleinwagen 2,50 bis 3 EUR mehr je 100km.
Und, bei der Gelegenheit: auch "Benziner" blasen Dreck hinten raus.

Beitrag melden
cghuebner 07.12.2015, 21:51
291. Eine fünfköpfige Familie...

kann nicht mit einem Kleinwagen in den Urlaub fahren. Und ab einer gewissen Größe des Autos ist der Diesel nun mal CO2-technisch nicht zu schlagen. Richtig ist, dass SUVs (nahezu) vollkommen unnötig sind. Leider werden Vans von den Kollegen/Kollinnen der Autorin regelmäßig als Pampers-Bomber verunglimpft. Unsere Kinder tragen seit Jahren keine Windeln mehr, aber in den Urlaub muss eben einiges an Sportgeräten mit, und das passt nicht in einen Corsa. Sich jetzt für die Wege, die man so in der Nähe macht, einen Zweitwagen zuzulegen, ist auch nicht gerade umweltfreundlich. Ich finds immer schön, wenn die Singles oder DINKs damit prahlen, alles mit dem Fahrrad zu erledigen (was wir auch machen, fast halt) und im nächsten Satz vom Indien- oder Australien-Urlaub schwärmen. So lange kann ich mit unserm Van gar nicht Vollgas fahren, dass ich an den CO2 Fußabdruck rankomme.

Beitrag melden
sbv-wml 07.12.2015, 21:52
292. Eines scheine ich nicht zu verstehen

In Deutschland liest man immer wieder in den Zeitungen, dass die Feinstaubwerte zu hoch sind und der Kungelverein EU Kommission ein Verfahren gegen Deutschland eröffnen will.

Was ist den mit den Werten in den Ballungsräumen anderer EU Länder?

Oder fahren die da alle mit dem Fahrrad?

Beitrag melden
syracusa 07.12.2015, 21:52
293.

Zitat von zahnrad27711
Mal im Ernst: in Deutschland redet man sich die Köpfe heiß und vergisst schlichtweg den Blick auf die Welt: Schon mal die Abgaswerte von einem Containerschiff (einem) begutachtet?
Könnten Sie mir bitte mitteilen, wie viele Containerschiffe in einer hochbelasteten deutschen Stadt wie beispielsweise Stuttgart unterwegs sind?

Beitrag melden
OskarVernon 07.12.2015, 21:52
294.

Zitat von Leo 57
Für den Schluckspecht können also 3 sparsame Autos fahren.
Preisfrage: Wie viele könnten das sein, wenn man konsequent auf Verbrauchsminimierung setzen würde - also inbesondere seitens der Politik alles unterlassen bzw. abschaffen, was Techniker und auch Nutzer daran hindert?

Beitrag melden
Leo 57 07.12.2015, 21:54
295.

Zitat von mirabellenwein
Da stösst ein Vulkan mehr CO2 mit einem Ausbruch aus, wie alle PKW der Erde im Jahr ,die Eiszeit oder Wärmeperioden
Na, endlich haben wir den Schuldigen. Großartig, wie Sie uns vom schlechten Gewissen befreien können! Dann können wir ja weiter nach Lust und Laune brettern.

Beitrag melden
Dustinthewind 07.12.2015, 21:54
296. Weg mit diesem Dreck von deutschen Straßen ...

Es sollte doch auch möglich sein, große LKW auf Benzinbasis anzutreiben, notfalls müsste für dieses dann die Besteuerung gesenkt werden.

Wir können und sollten diese Verschmutzung nicht mehr weiter hinnehmen!

Beitrag melden
Leo 57 07.12.2015, 21:55
297.

Zitat von Frank Zi.
Was wollen Sie denn einführen? Eine reine Neidsteuer auf Autos die sie sich nicht leisten können, oder wollen sie das "fair" abkassieren?
Genau! Luxussteuer, progressive CO2-Steuer und hoher Spritpreis.
Sie nennen es Neid, ich nenne es Vernunft.

Beitrag melden
reinerhohn 07.12.2015, 21:57
298. Was ist das wieder...

...fuer eine linke Tour.
Den Smog in Peking aus zu schlachten um hier zu Lande den Dieselpreis hoch zu schrauben. Es weiss doch jedes Kind, dass in China ueberwiegend mit Kohle geheizt wird und die Kohleoefen der Chinesen keinerlei Rusfilter besitzen. Auch die Chinesische Industrie nutzt ueberwiegend Kohle um ihren Energiebedarf zu decken.
Hier sitzen die Verursacher des Pekinger Smog.
Frau Hucko wohnt sicher irgendwo in einer Großstadt und kann dort alle 10 Minuten mit der U-Bahn fahren.
Andere sind auf das Auto angewiesen um zur Arbeit zu fahren.
Diese spueren seit langem mal wieder das das Leben etwas günstiger geworden ist.

Beitrag melden
brutus_beefcake 07.12.2015, 21:57
299. Wieder einmal

ein schlecht recherchierter Artikel. Nur 37% aller Neuzulassungen sind noch auf Privatpersonen. Die in dem Artikel gescholtenen SUV´s werden also Hauptsächlich von Firmen gekauft.
Ein neuer Benzinmotor mit Direkteinspritzung ist von den Abgaswerten schlechter als ein Vergleichbarer Diesel, da bei dem Benziner in der Regel keine Filter verbaut werden. Kam 2012 schon auf 3Sat.

Beitrag melden
Seite 30 von 54
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!