Forum: Auto
Stau- und Unfallgefahr: Autofahrer sollen Schlafbaustellen melden
dpa

Verkehrsminister Peter Ramsauer zeigt sich verärgert: Zu oft werde auf Baustellen zu wenig gearbeitet. Autofahrer sollen sich deshalb über diese Mängel beschweren. Als Schuldige hat die Länder ausgemacht.

Seite 25 von 25
dominotor 09.07.2013, 13:52
240. SPD geführte Bundesländer

liegen vorn. Moment - wie heißen die Strassen noch, Bundesautobahnen, nicht Landesautobahnen. Wer ist verantwortlich? Der Bund und nicht die Länder. Aber die Leser der Blödzeitung glauben wirklich - die SPD ist Schuld. Diese gesamte Geschichte ist brutale Manipulation und die CDU müsste für diesen Quatsch mit 3% Abzug bei der Bundestagswahl bestraft werden. Dieses ganze Thema ist so oder so nur relevant für die Dummen (naja - das sind ja fast 80%, und damit Wahlkampfentscheidend). Blöd ist auch, dass die komplette Journalie auf dieses Thema aufspringt. Jaja - Sommerloch

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saibot2107 09.07.2013, 14:03
241.

Zitat von dominotor
liegen vorn. Moment - wie heißen die Strassen noch, Bundesautobahnen, nicht Landesautobahnen. Wer ist verantwortlich? Der Bund und nicht die Länder. Aber die Leser der Blödzeitung glauben wirklich - die SPD ist Schuld. Diese gesamte Geschichte ist brutale Manipulation und die CDU müsste für diesen Quatsch mit 3% Abzug bei der Bundestagswahl bestraft werden. Dieses ganze Thema ist so oder so nur relevant für die Dummen (naja - das sind ja fast 80%, und damit Wahlkampfentscheidend). Blöd ist auch, dass die komplette Journalie auf dieses Thema aufspringt. Jaja - Sommerloch
Sie sollten sich informieren. Nach Art. 90 GG sind die Länder für die Verwaltung der Bundesautobahnen zuständig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dominotor 09.07.2013, 15:09
242.

Zitat von saibot2107
Sie sollten sich informieren.
ach deshalb läuft das mit den Autobahnen so bescheiden. Jeder macht seinen eigenen Sülz. Ist ja wie bei der Bildung - na fantastisch!

Aber jetzt mal Klartext: Ist die SPD Schuld an dem Autobahndesaster? Kann mensch überhaupt eine Partei für so etwas beschuldigen?
Und wieso haben Sie überhaupt so schnell geantwortet? Wie Ihr Name schon sagt "bot". Sie sitzen den ganzen Tag am Rechner und beobachten SPON. Na, arbeitslos? Oder Administrator?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Altesocke 09.07.2013, 18:58
243.

Zitat von Pflastersteinerl
>> @ Alle die 24/7 Baustellentätigkeiten fordern: Sind sie selbst bereit 7 bis 8 Monate im Jahr im 3-Schichtsystem zu arbeiten, wenn für die restlichen Monate Kurzarbeit angesagt ist? Die Forderung betrifft übrigens nicht nur die ausführende Baufirma sondern auch Speditionsunternehmen, Lieferanten (Beton-, Asphaltwerke und Steinbrüche), Prüflabore, Behörden und Entsorgungsbetriebe.
Ideal fuer Arbeitszeitkonten!
Arbeitszeitkonten sind genau der Ansatz, um Schlechtwetter und Kurzarbeiterzahlungen aus den oeffentlichen Kassen zu reduzieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dasindwirdabei 09.07.2013, 19:05
244.

Zitat von happy2010
1: Also der aktuelle Verehrswegeplan, der aktuell von Rot Grün wegen Stümperei so bekämpft wurde stammt von: Rot Grün und hat eine Laufzeit bis 2015 2: Eine schnellere Fertigstellung von Baustellen (fast 50% Zeitersparnis) kostet ca 15% mehr, Geld das dank Ausschreibung und Billig Billig nie da ist 3: Die Ausschreibungspflicht sorgt dafür, das derjenige den Zuschlag erhält, der mit vielen Subunternehmen billigst arbeitet, also mit Hilfskräften etc, daher reicht eine Ministörung und alles stockt 4: Der Föderalismus: Das jeweilige Bundesland hat die Planungshoheit, NICHT der Bund Das bedeutet, für die Aufsicht, die Geschwindigkeit ist das Land zuständig 5: Finanzplanung von Baustellen Eine Baustelle die 100 Mio kostet mag zwar bewilligt sein, dennoch sind die 100 Mio nicht heute frei, sondern werden über X Jahre bereitgestellt, meistens durch das jeweilige Bundesland Daher kann in diesem Jahr eben nur für 20 Mllionen gearbeitet werden, nächstes Jahr für 20 Mio.... und deswegen brauchen Baustellen eben Zeit 6: Ausgabenteilung Eine Baumaßnahme kostet 100 Mio, 80 Mio kommen vom Bund, 20 Mio vom Land Wenn das Land die 80 Mio will, muss das Land die 20 Mio sofort bereitstellen. Also rufen die Länder die 80 Mio in Teilen ab, je nachdem wieviel der eigenen 20 Mio gerade frei sind Und das dauert. Unterm Strich sind die Hemmschuhe für Baustellen überwiegend die Bundesländer selber, nicht der Bund. Und das wollen die meisten Foristen gar nicht wissen, denn dann würde man ja denken müssen
Hi Happy 2010!

Sie scheinen ja vom Fach zu sein. Es tut gut in dem Wirr Warr jemanden zu haben der durchblickt.
Was ich nicht verstehe, ich habe jetzt nicht alle Threads zuendegelesen, ich hoffe nicht Sie haben es schon erklärt: Warum baut dann z.B. NRW nicht an einer Baustelle und stellt alles Geld bereit, statt zig Baustellen in einem Jahr anzufangen und nicht zu Ende zu bauen?

Über eine Antwort würde ich mich freuen, ich lerne immer gerne dazu.

Mit freundlichem Gruß

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fox Mulder 11.07.2013, 16:38
245. Unverschämtheit

Ich empfinde es als eine Unverschämtheit sondergleichen, dass grundsätzlich immer auf allen Umgehungsstraßen der "Baustellen befallenen Straße" zum gleichen Zeitpunkt auch Baustellen sind - man hat keine Chance, eine vernünftige Umgehung zu fahren. Von Umweltschutz (wegen ständigen Stop-and-go Verkehr hat scheinbar auch noch niemand etwas gehört, ganz zu schweigen, von den Nerven, die das kostet!
Oft sind auch Baustellen mit derart miesen Straßenverhältnissen zu durchfahren, dass ein tieferglegtes Fahrzeug sofort aufsitzt, weil dort einfach nur gepfuscht wird!
Auch wird oft nur ein Stück repariert, obgleich das angrenzede Stück noch schlechter ist, als die Stelle, die man gerade erneuert - wozu sind die Streckenkontrollen denn da? Fahren die nur spazieren oder stellen diese auch die schlechtesten Stellen fest, damit dann die guten zuerst "kaputtrepariert" werden?

Hier gehört schon sehr lange etwas geändert und endlich kann sich der Autofahrer, den es ja letztendlich betrifft hier auch mal äußern!
Wenn ich die Chance bekäme, hier Kontrollen durchzuführen und die Verantwortlichen Personen einen Tritt bekämen, würde ich dies sogar Ehrenamtlich machen!

Nach meiner Ansicht, müssten die Baufirmen erst dann Geld für die Reparatur bekommen, wenn der Bauabschnitt fertiggestellt und abgenommen ist! Sind hier z.B. Gullideckeln nur "angeteert", statt richtig repariert und es entsteht ein Schlagloch-Gullideckel - gibt´s keine Kohle!

HIER BESTEHT ABSOLUT DRINGENDER HANDLUNGSBEDARF!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fox Mulder 11.07.2013, 17:08
246. Umleitungsbeschilderung

Ich wünsche mir, dass die Verantwortlichen Personen nur ein einziges Mal an eine Umleitung wegen Baustelle kommen, die welche derart bescheiden ausgeschildert, dass nur ein Ortsansässiger diese fahren kann - dafür brauche ich aber keine Umleitungsschilder - oder? Diese Schilder sollen demjenigen dienen, der keine Ortskenntnis hat - aber hier Fehlanzeige!
Es müssen total veraltete, stupide und senile Personen Umletiungen ausschildern - anders könnte so ein Mist gar nicht passieren!
Man kann heut eohne Navigationssystem gar keine Umleitungen fahren, da diese entweder 148 KM außen herum führen oder eben nicht beschildert sind!
Dem Verantwortlichen möchte ich auch einmal in seinen Allerwertesten treten - dies wird aber nicht gehen, weil diese Sesselfurzer den ganzen Tag dauf sitzen, statt etwas zu tun!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 25 von 25