Forum: Auto
Stauprognose: ADAC erwartet schlimmstes Reisewochenende
DPA

Wenn Nordrhein-Westfalen am Wochenende in die Ferien startet, rechnet der ADAC mit zahlreichen Staus. Besonders langsam geht es am Brennerpass voran. Dort gelten Fahrverbote für Touristen auf dem Weg nach Italien.

Seite 1 von 7
karlo1952 11.07.2019, 09:50
1. Was ist denn jetzt

mit den Einsprüchen Deutschlands und Italien gegen den Mautzwang bzw. Autobahnpflicht in Tirol. Hört man nichts mehr und dauert auch wahrscheinlich bis die Ferien vorüber sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laurentia 11.07.2019, 09:50
2. Rettungsgasse

Liebe Redaktion,
wenn schon Bilder vom Stau, dann geben Sie doch bitte ein gutes Beispiel und zeigen Bilder mit ordnungsgemäß gebildeter Rettungsgasse. Das schafft ein Bewusstsein dafür, wie man sich im Stau verhalten sollte.
Das im Beitrag abgebildete Foto ist ein negatives Beispiel, wie wir es sicher wieder oft am Wochenende sehen werden :-(

- - - - - Wir haben die Idee weitergeleitet. Vielen Dank! MfG Redaktion Forum

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ptb29 11.07.2019, 10:24
3. Schon wieder eine Stauwarnung

Das Informelle an diesem Artikel ist die Auflistung aller Autobahnen in Deutschland mit Beginn und Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weem 11.07.2019, 10:50
4. Dilemma

Das Problem ist folgendes: Niemand, der auch nur einigermaßen klar bei Verstand ist, zieht nach dem Lesen des Artikel in Erwägung, am Wochenende über den Brenner zu fahren. Also wird hin- und herüberlegt, wie man den potentiellen Megastau entkommen kann. Die Lösung wäre, einfach 2 Tage später (Montag) los zu fahren, die Ferien sind ja lange genug. Aber, noch während man seinen Geistesblitz gebührend feiert, kommen die ersten Zweifel. Was ist, wenn viele von den anderen auf die gleiche Idee kommen? Dann ist es am Wochenende leer und am Montag voll! Und weil man sich ja intelligenter als der Rest einschätzt, wird man allen anderen ein Schnippchen schlagen und fährt natürlich am Samstag los...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isar56 11.07.2019, 10:57
5. Wer’s mag

mir ist meine Zeit zu kostbar, um sie im Stau zu verbringen. Tut auch dem Klima ganz gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterAlef 11.07.2019, 11:05
6. ...die Deutschen lieben halt...

...den Stau...und ihr Auto...das Gejammer von Kindern...also, am besten von der Schule in den Stau...viel Spaß...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bstendig 11.07.2019, 11:07
7. wenn man es tzten hört,

Zitat von karlo1952
ist zwangsläufig mit einem Unfall verbunden. Meistens ist es nur Verkehrsüberlastung, und da braucht es noch keine Rettungsgasse. Das reicht dann wenn man rechtzeitig das Tatü Tata hört.
ist es zu spät.

Da die Abstände viel zu gering sind, um an die Seite zu fahren. Also doch lieber gleich eine Rettungsgasse bilden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Draw2001 11.07.2019, 11:07
8. Mit dem vollbepackten Wagen in die Arbeit...

dann die Familie dorthin kommen lassen und um 16:00 Uhr bei Arbeitsende den Zündschlüssel umdrehen und dann nach Süden! Dass das so seit Jahrzehnten praktiziert wird, lässt ahnen, wieviel Streß der Mensch bereit ist in sich aufzunehmen wenn es um das Thema Urlaub geht. Fast nahtlos mit dem Arbeitsstreß begibt man sich in ein ähnliches Szenario. Vielleicht auch gerade deswegen ist der Unterschied erstmal kaum spürbar. Das ist bei der Rückfahrt dann im Ergebnis fast gleich: Da ist man erholt, und hält gerade deswegen den Rückreisestreß sehr gut aus. Ja, eigentlich ist dann kein großer Aufwand betrieben worden? Alle Staus sind vergangen und vergessen. Bis zum nächsten Mal. Die zwei „Streßtage“ jedoch fehlen in der Urlaubsbilanz. Die hätte man auch Zuhause, vor und nach der Ankunft verbringen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gehdoch 11.07.2019, 11:14
9.

Zitat von isar56
mir ist meine Zeit zu kostbar, um sie im Stau zu verbringen. Tut auch dem Klima ganz gut.
Dann lieber fliegen ne?
Ach, geht ja auch nicht wegen Klima....
Na dann bleiben wir einfach in der Wohnung und schützen das Klima, selbstverständlich schauen wir Fernsehen nur mit Ökostrom....

Ganz im Ernst. Bei sechs Wochen Sommerferien muss man mit den Kindern schon irgend etwas machen und ich möchte auch mal raus.

Dieses Mal fahren wir nicht weit: Aus dem Raum Hamburg einfach mal ins Sauerland auf einen Campingplatz und dann schön wandern gehen.
Dummerweise müssen wir trotzdem auf die überfüllten Autobahnen dafür, aber in der Tat fahren wir unter der Woche los und hoffen einfach das Beste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7