Forum: Auto
Stauprognose: ADAC erwartet schlimmstes Reisewochenende
DPA

Wenn Nordrhein-Westfalen am Wochenende in die Ferien startet, rechnet der ADAC mit zahlreichen Staus. Besonders langsam geht es am Brennerpass voran. Dort gelten Fahrverbote für Touristen auf dem Weg nach Italien.

Seite 2 von 7
globaluser 11.07.2019, 11:14
10. Es hat immerhin bis zu Kommentar 6 gedauert, bis

wieder das Klima ins Spiel gebracht wurde. Meistens sind es Trolle oder Leute, die sich eh keinen Urlaub leisten können. Lasst den Leuten ihren Urlaub. Heute haben die Fahrzeuge eine Klimaanlage, man kann so auch einmal ein bis Stunden im Stau aushalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wi_hartmann@t-online.de 11.07.2019, 11:18
11. wie eine Sucht

jeder weiss was ihn auf den Autobahnen erwartet, trotzdem wird
pünktlich zur Stauparty gestartet.
Vielleicht doch ein neues Gemeinschaftsgefühl vieler PS-Egomanen?
Ändern wird sich erst dann was, wenn die Blechlawinen sich nicht
mehr auflösen.
Also auf zur nächsten "Party!.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gluehweintrinker 11.07.2019, 11:21
12. Der Stau selbst ist doch das Reiseziel!

Wir, die Staus nicht mögen, gehen von völlig falschen Voraussettungen aus. Die Menschen im Stau suchen das Gemeinschaftserlebnis. Man trifft mit etwas Glück die Alten Bekannten aus den Vorjahresstaus wieder, es gibt fröhliche Kommunikation und hat ein gemeinsames Thema (Kinder, Quengeln, Langeweile, Pipimachen, was unterwegs essen etc.) kann sich über die theoretischen Endziele der Staufahrt austauschen, trifft nette Leute aus ganz Europa, vielleicht auch mal Amerikaner, die eigentlich mit 300 km/h über the German Autobahn rasen wollten. Die sind für Tipps dankbar, wo denn das möglich sein könnte, vorzugsweise zwischen 3.00 und 4.00 Uhr morgens irgendwo in Mecklenburg-Vorpommern. Der Stau ist des Urlaubers Vorfreudespektakel und gehört unbedingt dazu. Unbedingt beibehalten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baky 11.07.2019, 11:31
13. Rettungsgasse

Zitat von karlo1952
ist zwangsläufig mit einem Unfall verbunden. Meistens ist es nur Verkehrsüberlastung, und da braucht es noch keine Rettungsgasse. Das reicht dann wenn man rechtzeitig das Tatü Tata hört.
Nein, sie muss sofort gebildet werden, da bei einem kompletten Stillstand nicht mehr genügend Abstand zwischen Vorder-und Hintermann ist um sie nachträglich zu bilden.

„Sobald Fahrzeuge auf Autobahnen sowie auf Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung mit Schrittgeschwindigkeit fahren oder sich die Fahrzeuge im Stillstand befinden, müssen diese Fahrzeuge für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen zwischen dem äußerst linken und dem unmittelbar rechts daneben liegenden Fahrstreifen für eine Richtung eine freie Gasse bilden.“

– § 11 Abs. 2 StVO 2016


Ist anscheinend für manche Autofahrer schon eine Überforderung einfach das Lenkrad ein bisschen nach rechts oder links zu neigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommirf 11.07.2019, 11:32
14. Soso...

Zitat von karlo1952
ist zwangsläufig mit einem Unfall verbunden. Meistens ist es nur Verkehrsüberlastung, und da braucht es noch keine Rettungsgasse. Das reicht dann wenn man rechtzeitig das Tatü Tata hört.
und das wissen Sie also wenn Sie hinten in der Schlange stehen? Und es muß ja auch gar kein Unfall sein. Es reicht ja, wenn ein Fahrzeug liegengeblieben ist und der Abschlepper durch muß. Und der kommt nicht mit Leuchtreklame und Blasmusik... Zum Platzproblem hat bereits ein anderer Forist geantwortet, der mehr Übersicht zu haben scheint, und der vor Allem die Gesetzeslage kennt.
In der Konsequenz Ihrer Aussage müßten Sie ja dann auch an keiner roten Ampel stehenbleiben, wenn keiner kommt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DKH 11.07.2019, 11:35
15. Das wäre ja noch schöner

Zitat von karlo1952
mit den Einsprüchen Deutschlands und Italien gegen den Mautzwang bzw. Autobahnpflicht in Tirol. Hört man nichts mehr und dauert auch wahrscheinlich bis die Ferien vorüber sind.
Wenn das Autoland Deutschland denÖsterreicher vorschreiben könnte, wo Fahrverbote sind und wo nicht. Der deutsche Autowahn muss reduziert werden, bleibt doch zu Hause, es gibt schöne Orte in Deutschland, und im Ausland muss man sich nicht über deutsche Arroganz ärgern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mariuscaesar 11.07.2019, 11:45
16. @weem

Wer zwei Tage später fährt hat aber eben auch zwei Tage weniger Urlaub, ganz einfach! Genau deswegen fährt keiner Montags. Selbst wenn jemand am Samstag eben 4 Stunden länger braucht dann ist er immernoch früher im Urlaub als wenn er Montags fährt. Die Kinder haben zwar lange Ferien aber die Eltern natürlich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
insigma 11.07.2019, 11:58
17. Falsch

Zitat von karlo1952
ist zwangsläufig mit einem Unfall verbunden. Meistens ist es nur Verkehrsüberlastung, und da braucht es noch keine Rettungsgasse. Das reicht dann wenn man rechtzeitig das Tatü Tata hört.
denn wie erkennt man, ob am Stauanfang ein Unfall ist oder nicht? Und wenn man das "Tatü Tata" hört, ist es bereits zu spät. Wortlaut § 11 Absatz 2 StVO: Sobald Fahrzeuge auf Autobahnen sowie auf Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung mit Schrittgeschwindigkeit fahren oder sich die Fahrzeuge im Stillstand befinden, müssen diese Fahrzeuge für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen zwischen dem äußerst linken und dem unmittelbar rechts daneben liegenden Fahrstreifen für eine Richtung eine freie Gasse bilden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pulverkurt 11.07.2019, 11:59
18. Re: Das wäre ja noch schöner

Zitat von DKH
Wenn das Autoland Deutschland denÖsterreicher vorschreiben könnte, wo Fahrverbote sind und wo nicht. Der deutsche Autowahn muss reduziert werden, bleibt doch zu Hause, es gibt schöne Orte in Deutschland, und im Ausland muss man sich nicht über deutsche Arroganz ärgern.
Ich finde es immer wieder interessant, dass sich einige Foristen aus dem benachbarten deutschsprachigen Ausland offenbar extra hier angemeldet haben um sich in jedem zweiten ihrer Beiträge an den Deutschen abzuarbeiten... und dabei genau die unangenehmen Eigenschaften (Arroganz, Besserwisserei, Überheblichkeit) an den Tag legen, die sie den Deutschen zusprechen. Aber irgendwie beruhigend zu wissen, dass es solche Leute nicht nur bei uns gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlo1952 11.07.2019, 12:06
19. @ 14.,15.,16. Und 18.

Ja, ja ,mal wieder die deutschen Paragraphenreiter und Verbotssüchtigen. Dass es auch einen Mittelweg geben kann, wollen sie nicht sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7