Forum: Auto
Stevens Super Flight: Wie das Land, so das Fahrrad
Stefan Weißenborn

Stevens' Super Flight ist ein Cityrad für Wartungsmuffel. Das Traditionsbike punktet mit exzellenter Technik und norddeutschem Understatement - findet außerhalb der Tiefebene allerdings bald seine Grenzen.

Seite 7 von 10
radnabe 02.12.2018, 17:53
60. an wahrsager26, Nr. 57

Kein Problem, wenn man stärker verzögern muss, dann mit beiden Bremsen, egal ob bei Rücktritt oder sonst einer Bremse. Kommt selten vor.

Beitrag melden
Berliner42 02.12.2018, 18:00
61.

Zitat von TheFunk
Dem Riemenantrieb ist ein Traum - keine nervigen Geräusche, keine Öl auf die Kette geben zu müssen, langlebig, wartungsarm - die perfekte Ergänzung zur Alfine.
Mir ist mein Continental-Riemen gerissen. Mittlerweile wurden die zurückgerufen und jetzt ist ein Gates drauf. Trotzdem bleibt das unbehagen, daß auch der mal reißt. So ganz wohl ist mir dabei nicht.

Beitrag melden
Berliner42 02.12.2018, 18:22
62.

Zitat von radnabe
Oder Nässe. Rücktritt tut immer und ist außerdem völlig intuitiv. Gäbe es ein Fahrrad von Apple, hätte es sicher Rücktritt.
Rücktritt kann ziemlich unangenehm sein, wenn man Bordsteine rauf- oder runterspringt. Plötzlich steht man auf der Bremse, ohne es gewollt zu haben.

Beitrag melden
dimaco 02.12.2018, 18:27
63.

Gefällt mir eigentlich gut das Stevens, nur für meinen Einsatzbereich ist das nichts. Ich fahre als Stadtrad im Sommer den Stahlrenner und im Winter das 29er Hardtail.

Beitrag melden
blueberryhh 02.12.2018, 19:28
64. neunzig Prozent ...

aller Leute, die hier heute geschrieben haben, haben absolut keine Ahnung vom Rad fahren und von aktuellen Techniken, Entwicklungen und Preisen für qualitativ hochwertige Räder.
Wer natürlich nicht über das Aldi / Discounter / Baumarkt Rad hinausgekommen ist - für den sind solche neuen Entwicklungen eher unsinnig - kann ich verstehen. Gilt zum Glück ja nicht für alle ...

Beitrag melden
travelflo 02.12.2018, 19:47
65. Scheibenbremsen in der Stadt

Zitat von robeuten
Scheibenbremsen sind an einem Stadtfahrrad fehl am Platze; die kriegt der normaler urban warrior noch nicht einmal eingebremst. Wie gut, daß die pads der MT4 meines Stadrades auch in die MT8 meines hardtails passen, und so eingebremst werden konnten. Für Stadträder sind hydraulische Felgenbremsen besser! Und warum diese leistungsfressenden Riemenantriebe, anstelle einer gescheit gekapselten Kette? Der Preis ist m.E. für das Gebotene um locker 600,- Euro zu hoch; in der Region gibt es schon Räder mit Rohloff oder Pinion...
Warum sollten Scheibenbremsen in der Stadt fehl am Platze sein? Mit einer hydraulischen Scheibenbremse kann man mit hoher Bremskraft, sehr kurzer Ansprechzeit und guter Dosierung perfekt bremsen. Gerade in der Stadt mit viel Verkehr ist das ein hohes Sicherheitsplus. Mechanische Felgenbremsen bremsen wesentlich ungenauer, und bei hohen Geschwindigkeiten ist es schwer den Bereich zwischen zu stark und zu schwach zu finden - zumal eine Felgenbremse mit zunehmenden Verschleiß der Beläge ständig nach kalibriert werden muss, um maximale Bremsleistung aus dem System zu holen. Hydraulische Scheibenbremsen kalibrieren sich in der Regel von selbst. Auf dem Rennrad auf der Landstraße ist das anders, da tun es auch die Felgenbremsen.

Beitrag melden
b3k0 02.12.2018, 21:28
66. Stimmt so nicht

Zitat von travelflo
Warum sollten Scheibenbremsen in der Stadt fehl am Platze sein? Mit einer hydraulischen Scheibenbremse kann man mit hoher Bremskraft, sehr kurzer Ansprechzeit und guter Dosierung perfekt bremsen. Gerade in der Stadt mit viel Verkehr ist das ein hohes Sicherheitsplus. Mechanische Felgenbremsen bremsen wesentlich ungenauer, und bei hohen Geschwindigkeiten ist es schwer den Bereich zwischen zu stark und zu schwach zu finden - zumal eine Felgenbremse mit zunehmenden Verschleiß der Beläge ständig nach kalibriert werden muss, um maximale Bremsleistung aus dem System zu holen. Hydraulische Scheibenbremsen kalibrieren sich in der Regel von selbst. Auf dem Rennrad auf der Landstraße ist das anders, da tun es auch die Felgenbremsen.
Rennradbremsen haben den Vorteil, recht genau zu bremsen.....und das müssen sie auch.
Wenn in einem Rennen dem Vordermann bis ans Hinterrad aufgeschlossen wird, für optimalen Windschatten, einem anstehenden Überholmanöver oder dem Pulkfahren mit Fahrern rechts, links, vor und hinter einem, wo gerade ein Blatt Papier dazwischen passt, da ist die Rennradbremse die effektivste und genauste zu dosierende Bremse.
Eine Scheibenbremse würde hier zu Massenstürzen führen.
Die Scheibenbremse hat ihre Vorteile, aber nicht in ihrem Vergleich.

Beitrag melden
was_nun_machen? 02.12.2018, 21:56
67. Chic und für kleinere / flache Touren sicher sehr gut

ansonsten: die Alfine 11 kommt sehr schnell an ihre Grenzen im Sinne Untersetzung, dafür aber geschmeidiger Lauf. Riemen? keine Ahnung, war mir bisher zu teuer.
Rücktrittbremse wartungsarm? Fehlanzeige, habe schon 2 davon überholen müssen. Dazu unnötig schwer und verbietet Entspannung im Sinne frei nach hinten treten. Dazu grottenschlecht zum Dossieren.
Aber schön, wenn es mehr schicke Räder gibt

Beitrag melden
JohnC. 02.12.2018, 22:12
68. Scheibenbremsen

@travelflo
@robeuten hatte was von hydraulischen Felgenbremsen geschrieben. Und da gebe ich ihm vollkommen Recht. Die Seuche mit den Felgenbremsen an Stadträdern macht nur die Händler und Werkstätten reich. Fahre selbst die Magura HS33 seit rund 10 Jahren. Habe nie irgendwelche Probleme gehabt. Außer Beläge wechseln (dauert 5 Minuten) muss da nichts gewartet werden.

Beitrag melden
gwyar 03.12.2018, 00:06
69. komische Diskussion

Hier geht es ständig nur um Lobpreisungen der eigenen Leistung, des eigenen Materials, Glaubensfragen zur Technik und natürlich alles viel zu teuer. Mal auf Autos übertragen wäre Skoda wohl der heilige Gral... Wer bereit ist, fast 2000 ? für dieses Rad auszugeben erhält im Gegenzug sicher ein problemloses Rad, welches ihn lange Jahre begleitet. An die Geiz-ist-geil - Fraktion: Mein eigenes Rad hat >5k an Material verschlungen, nix Federung, nix elektrisch, nix hydraulisch, alles old-school. Steht auch mal wochenlang ungenutzt im Wohnzimmer. Und wozu das Ganze? Mit jedem Meter den ich fahre, mit jeder Minute die ich es anschaue, zaubert es mir ein fettes Grinsen ins Gesicht. Formell hätte ich vergleichbare Technik auch für unter 1k kriegen können; halt 10kg schwerer. Aber die Emotionen sind nicht aufzuwiegen, also alles richtig gemacht. Wer immer nur nach der günstigsten (nicht billigsten!) Möglichkeit sucht, wird dies niemals verstehen können. Und somit hat auch dieses Rad im Artikel für seinen Preis absolut seine Daseinsberechtigung.

Beitrag melden
Seite 7 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!