Forum: Auto
Stickoxid und Feinstaub: Stellungnahme von Lungenärzten soll Rechenfehler enthalten
DPA

Seit Wochen steht ein von mehr als 100 Lungenärzten unterschriebenes Dokument in der Kritik, das die Abgasgrenzwerte angreift. Der "tageszeitung" zufolge hat nun der Initiator mehrere Fehler eingestanden.

Seite 16 von 16
emil7685 15.02.2019, 16:21
150.

Zitat von ardbeg17
"(...)Ich muss wohl konstatieren, dass Ihre Fähigkeit zum sinnverstehenden Lesen gegen Null geht,(...)" Entweder das oder gezielte Verdummungs- und Beleidigunhsstrategie. Angesichts der Fülle an Beleidigungen und falschen Unterstellungen vermute ich eher Absicht. Mich belastet das jetzt nicht - mir können derart frustrierte Agitatoren nur leid tun. Allerdings gibt es hier immer wieder Leser, die diese Themen noch ernst nehmen und eine sachliche Annäherung versuchen. Da auch ich durch zahlreiche links hier zu wertvollen Informationsquellen kam, möchte ich dazu beitragen, dass dies auch anderen zugänglich bleibt. Allerdings braucht man dabei sicher nicht über jedes Stöckchen zu springen, das einem die bekannten Trolle hinhalten...
Es wäre aber trotzdem nett, wenn die Verantwortlichen bei SPON uns leidgeplagten Foristen einmal eine Ignore-Funktion in der Forensoftware spendieren würden. Es ist wirklich anstrengend dass man in den betreffenden Threads nur noch damit beschäftigt ist, über die seitenlangen Beleidigungs-Monologe der immer gleichen einschlägigen Foristen drüberzuscrollen.

Beitrag melden
karl-felix 15.02.2019, 17:37
151. Es

Zitat von ardbeg17
"Problem ist, dass man die Namen der 100 Ärzte gegen die saubere Luft nicht erfährt(...)." Die Liste ist im Internet abrufbar und war bereits mehrfach verlinkt. Mit Suchmaschine in 20 Sekunden zu finden.
wäre nett, wenn Sie mir die Liste der 100 Ärzte gegen saubere Luft verlinken könnten . Ich habe es gerade noch einmal probiert und nichts gefunden .
Wäre Ihnen zu Dank verpflichtet , schliesslich schützt es zu wissen welche " Lungenfachärzte gegen saubere Luft und saubere Dieselmotoren sind , damit man nicht einem dieser Exotin ahnungslos in die Finger fällt .

Beitrag melden
Klimagas 15.02.2019, 19:15
152. Das wäre

Zitat von karl-felix
wäre nett, wenn Sie mir die Liste der 100 Ärzte gegen saubere Luft verlinken könnten . Ich habe es gerade noch einmal probiert und nichts gefunden . Wäre Ihnen zu Dank verpflichtet , schliesslich schützt es zu wissen welche " Lungenfachärzte gegen saubere Luft und saubere Dieselmotoren sind , damit man nicht einem dieser Exotin ahnungslos in die Finger fällt .
in der Tat nicht zu verantworten.
Hier also die Liste der Ärzte

Beitrag melden
Aberlour A ' Bunadh 15.02.2019, 19:28
153. schliesslich schützt es zu wissen!!!!!!

Zitat von karl-felix
wäre nett, wenn Sie mir die Liste der 100 Ärzte gegen saubere Luft verlinken könnten . Ich habe es gerade noch einmal probiert und nichts gefunden . Wäre Ihnen zu Dank verpflichtet , schliesslich schützt es zu wissen welche " Lungenfachärzte gegen saubere Luft und saubere Dieselmotoren sind , damit man nicht einem dieser Exotin ahnungslos in die Finger fällt .
Hier ist der Link:
(https://www.lungenaerzte-im-netz.de/fileadmin/pdf/Stellungnahme_Unterschriftenliste.pdf)
Ich bin vollkommen Ihrer Meinung: um Lungen"fach"Ärzte, die ihren Patienten höhere Schadstoffgrenzwerte zumuten möchten und sich implizit mit ihrer Unterschrift gegen sauberere Luft und sauberere Diesel stellen, sollte man einen großen Bogen machen. Als Asthmatiker oder anderweitig Betroffener. Zum Glück ist es nur eine kleine Minderheit. So weist auch der Bundesverband der Pneumologen, Schlaf- und Beatmungsmediziner (BdP) in einer Stellungnahme darauf hin, dass es "verstörend (sei), wenn Ärzte nicht eindeutig für saubere Luft für Patienten und Gesunde eintreten". Die geäußerten methodologischen Zweifel am gesundheitlichen Nutzen der aktuellen NOx-Grenzwerte repräsentierten "keineswegs die Meinung der deutschen Lungenärzte", so der BdP weiter. (Ärzte Zeitung online, 25.01.2019).

Beitrag melden
Aberlour A ' Bunadh 15.02.2019, 19:49
154. NOx-Bildung als chemischer Prozess

Zitat von ardbeg17
Mit ihrem Blödsinn zur NOx-Bildung bedienen sie offenbar ihr spezielles Weltbild. Die Realität findet aber in der Wirklichkeit und nicht in ihrer Tastatur statt. Zur NO und NO2-Bildung gibt es Messungen. Ebenso zur Bildung von Ozon via NO2 wie auch der Reduktion von Ozon durch NO. Auch zur Ozonkonzentration und -Verteilung gibt es Meßwerte. Auch zu Kerzen, Gasherden etc. Diese Meßwerte sind die Realität, und wenn Theorien und Rechenmodelle zu anderen Ergebnissen kommen, sind diese falsch und nicht die Wirklichkeit.
Hören Sie mit diesen Unverschämtheiten gegen mich und andere Foristen auf. Wenn man im Chemieunterricht nicht aufgepasst hat und stattdessen mit pseudowissenschaftlichen Getue unwissenschaftliche Belege für unwissenschaftliche "Positionspapiere" versucht, dann ist das eben zum Scheitern verurteilt. Das sollte man auch als pseudowissenschaftlich verbrämter Diesel-Troll endlich einsehen.

Beitrag melden
Aberlour A ' Bunadh 15.02.2019, 19:57
155. zum thermischen NO2

Zitat von MtSchiara
Sie müssen mich da abholen. Ich habe keine Ahnung, was thermisches NO2 ist. Ich weiß, daß für Homöopathen Wasser nicht gleich Wasser ist, da Wassermoleküle ein Gedächtnis haben sollen, was sie zuvor erlebt haben. Gibt es ein solches Gedächtnis auch in Ihrer Vorstellungswelt, und zwar für das NO2? Ich lerne gerne dazu. Was verstehen Sie unter "thermischem NO2"?
Thermisches NO2 ensteht aus der Umgebungsluft (bei hohen Temperaturen) , während sogenanntes "Brennstoff-NOx" im Brennstoff selbst enthalten ist. Hier ist der Zusammenhang mit Bezug zum Diesel-Motor gut erklärt:
https://atenekom.eu/wp-content/uploads/2018/02/180220_atene_Schriftenreihe_Artikel_1_web.pdf

Beitrag melden
ardbeg17 15.02.2019, 22:07
156.

@aberlour #154,155
Hübscher link, den sie da eingestellt haben. Nur steht da der Quatsch mit NOx, das angeblich entsteht, weil der Diesel den Ruß verbrennen muss, genauso wenig drin, wie der, dass Kerzen kein Stickoxid erzeugen. Aber klar, wenn neben einer Kerze 130 und in der Küche nach 15min Kochen mit Gasherd über 1300 Mikrogramm NO2 gemessen werden und dies ihrem Weltbild widerspricht, ist natürlich die Messung schuld.... Spricht übrigens auch für ihre Kenntnisse, dass sie glauben, meine Chemie-Kenntnisse beurteilen zu können. Erinnert an ihr Einschätzungsvermögen gegenüber Ausbildung, Wissen und Urteilsvermögen der Pneumologen.
https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/exclusiv-im-ersten-das-diesel-desaster-video-102.html
Minute 19

Beitrag melden
blueshift774 16.02.2019, 09:45
157. Liebe Mitforisten...

Wenn man die Beiträge alle liest stellt man fest, dass die Initiative des Fraunhofer-Instituts und der "100 Lungenfachärzte" ihre volle Wirkung erzielt hat.
Die Foristen diskutieren über alles mögliche zum Thema und jeder hat sicher ein bischen recht und auch unrecht. Es wird über Grenzwerte und Definitionen gestritten, eben alles, was ehrlicher Bürger so machen, die ein Thema ernst nehmen. Aber alle zusammen haben das, um was es eigentlich geht oder gehen sollte, am Ende nur relativiert, sind verunsichert ... und alles bleibt beim Alten - wie im Kabarett.

Der BMW-Bundesverkehrminister der CSU hat total darin versagt, der Automotive-Industrie per Gesetz eine Hardware-Nachrüstung für 1.500 Euro Gesamtkosten pro Fahrzeug für alle Diesel mit Euro 5 bis 6c zu verpassen, die ja bereits für alle US- und China-Produkte vorhanden ist.

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) ist politisch blockiert worden durch die CDU, weitere Fahrverbote per Gesetz durchzusetzen, so wie es das Deutsche Recht und das EU-Recht seit Jahren vorschreiben.

Die Menschen in den Großstädten leiden weiterhin an NOX-Reizung der Atemwege und atmen weiterhin permanent den Nano-Feinstaub ein, der ihre Genetik schädigt und in Folge zu Fehlgeburten führen kann.

Spricht darüber heute noch jemand? Eben. Kabarett. Das war das Ziel!

Beitrag melden
Aberlour A ' Bunadh 16.02.2019, 11:39
158. Vom Kochen mit Gas bis zur "NOx-Schere"

Zitat von ardbeg17
@aberlour #154,155 Hübscher link, den sie da eingestellt haben. Nur steht da der Quatsch mit NOx, das angeblich entsteht, weil der Diesel den Ruß verbrennen muss, genauso wenig drin, wie der, dass Kerzen kein Stickoxid erzeugen. Aber klar, wenn neben einer Kerze 130 und in der Küche nach 15min Kochen mit Gasherd über 1300 Mikrogramm NO2 gemessen werden und dies ihrem Weltbild widerspricht, ist natürlich die Messung schuld.... Spricht übrigens auch für ihre Kenntnisse, dass sie glauben, meine Chemie-Kenntnisse beurteilen zu können. Erinnert an ihr Einschätzungsvermögen gegenüber Ausbildung, Wissen und Urteilsvermögen der Pneumologen. https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/exclusiv-im-ersten-das-diesel-desaster-video-102.html Minute 19
Deswegen macht jeder normale Mensch beim Kochen auch das Fenster auf. Und wenn man das Glück hat, und nicht gerade an einer vielbefahrenen Straße mit mit hoher Diesel-Kontamination wohnt, kommt auch (einigermaßen) saubere Luft rein. Was soll eigentlich immer der Unsinn mit dem Gasherd? Gasherde zeichnen sich gerade durch ein schnelleres Erreichen der Wunschtemperatur bei flexibler Temperaturregelung aus. Nicht umsonst macht man Reklame mit: "schnell, schneller, Gashherd." Niemand lässt den ganzen Tag alle vier Flammen gleichzeitig!!!! brennen. Es sein denn man macht idiotische Messungen, um was zu beweisen? Dass es sich bei den Gasherd-Werten um Peak-Werte und nicht um Mittelwerte handelt? Nein, dem Diesel-Lobbyismus ist kein Argument zu blöde, um nicht vom Selbstrußer ablenken zu können. Realistische Messungen belegen hingegen, dass der Mittelwert der NOx-Konzentration gerade mal um 5 Mikrogramm pro Kubikmeter steigt, wenn in einer Wohnung regelmäßig mit Gas gekocht wird. Wieder eine Argument der Diesel-Lobby im Orkus. Leider werden vom Diesel-Lobbyismus im Sekundentakt gemeinhin mehr Fake-News erzeugt, als man gemeinhin zu berichtigen in der Lage ist. Zur Rußverbrennung: bekanntlich sprechen Diesel-Ingenieure selbst von der sogenannten "Ruß-NOx-Schere".
Problem: wird der Motor so optimiert, dass möglichst wenig Rußpartikel generiert werden, muss der Diesel-Kraftstoff mit sehr hohen Temperaturen verbrennen. Das hat aber zwangsläufig zur Folge, dass mehr Stickstoff aus der Luft zu (thermischen) NOx umgewandelt wird. Weniger Ruß, mehr NOx und umgekehrt. Tragic Choices. Was meinen Sie eigentlich, wie ein Diesel-Rußpartikelfilter in der Regel ohne AdBlue funktioniert? Durch thermische Behandlung des Rußes natürlich. Gleich mehr NOx.

Beitrag melden
karl-felix 16.02.2019, 14:52
159. Vielen Dank

Zitat von Klimagas
in der Tat nicht zu verantworten. Hier also die Liste der Ärzte
Man kann die nicht oft genug veröffentlichen . Ein anderer Forist war auch schon so nett, ich hatte halt nur meine Zweifel, weil da 137 Ärzte draufstanden und es wäre doch fatal, wenn 20 Ärzte, denen Eid und Patientenwohl über wirtschaftliche Interessen und schmutzige Dieselmotoren gehen aus Versehen mit Scharlatanen
und Quacksalbern die gegen saubere Atemluft agitieren in einen Topf geworfen würden .
Vielen Dank . Da kann sich jetzt jeder noch einmal vergewissern , dass er nicht einem dieser Exoten in die Finger fällt.

Beitrag melden
Seite 16 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!