Forum: Auto
Stiftung Warentest: Navis sind oft besser als Apps
DPA

Navigationsgerät oder App - was ist die bessere Wahl? Die Stiftung Warentest hat beides miteinander verglichen. Das Ergebnis zeigt: Welche Lösung die bessere ist, hängt auch vom Fahrer ab.

Seite 9 von 9
demokrit2012 31.01.2019, 10:07
80. Realitätsabgleich

Es gibt aus meiner Erfahrung derzeit kein Navigationsgerät, welches in Bezug auf Stauprognosen und Routenplanung derzeit irgendwie mit Google-Maps mithalten kann. Insbesondere auch wenn es darum mal schnell eine Tankstelle, etc... zu finden. Google zeigt sogar an ob die zur erwarteten Ankunftszeit geöffnet sind. Auch die Alternativrouten mit direkter Zeitangabe zur Stauumfahrung sind einmalig. Wenn man das ganze dann noch zusammen mit dem CarConnect nutzt kann es eigentlich nicht perfekter sein. Zumal es kostenlos ist und Europaweit wirklich perfekt funktioniert. Daher wundert mich der Test etwas.

Nachteile sind natürlich:
- Stromanschluss und Handyhalterung sind essentiell, während ein klassisches Navi auch ohne mal etwas länger hält, bzw. alles mitliefert.
- Google Maps funktioniert ausschließlich online sinnvoll. Offline ist die Funktionalität noch eher mäßig.
- Die eigene Position wird permanent gesendet und ausgewertet. Dafür bekommt man aber auch die Stauinfos in Echtzeit auch für jede Strassenkreuzung.
- Einziges Manko in Bezug auf die Navigation: es ist nicht immer ersichtlich welche Fahrspur bei komplexen Kreuzungen zu nehmen ist. Da habe ich insbesondere in Frankreich immer mal Probleme gehabt. Da ist Garmin besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neugier061 31.01.2019, 15:20
81. Tomtom

Seit vielen Jahren nutze ich TOMTOM und habe die Erfahrung gemacht, fahre nie gegen das Navi! Bei ca. 25000 Autobahnkilometern im Jahr hat es mir schon viele Staus erspart! Nach Ablauf der Gratisfrist kosten mich die Livedienste 49,95? im Jahr. Die Livedienste kann man in europäischen Ländern ebenfalls nutzen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oli h 31.01.2019, 17:45
82. Schon drin

Ich favorisiere das schon verbaute Navi, alleine schon wegen der Integration in das Head Up Display.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LauraD 31.01.2019, 17:49
83. Persönliche App-Spione

@18: Da kann ich mich nur anschließen, insbesondere, was das Aktivieren von Dritt-Zugängen angeht. Magic Earth ist eine sinnvolle Alternative, OpenStreetMaps Osmand ist eine sympathische Jeden Tag-App, verlangt allerdings nach guten Grafik-Prozessoren. Mein Favorit, und Längen vor TomTom, ist mein leicht angejahrtes Garmin, für das es aber immer noch Hardware Updates und regelmäßig neue Karten gibt. Der Alltags-Qualität merkt man die Militär- bzw Luftfahrt Erfahrung des Herstellers an, top. Toppt interessanterweise auch das Festplatten-Navi meines Volvos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 31.01.2019, 20:13
84. Nur so am Rande

Mit Guckel kann man sich die Karten für den Offline-Betrieb runterladen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mg0031 31.01.2019, 21:19
85.

Ich benutze die App Here we go deren Vorgänger ich schon auf dem Nokia hatte.

Die App wird abgewerter weil der Datenverbrauch angeblich zu hoch sei.

Das überrascht weil ich weder im Nokia noch im aktuellen Handy eine Datensim hatte und weil Here einfach mit den GPS Daten klar kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LauraD 01.02.2019, 01:00
86. @76 Emil

Wie süß :D Sie meinen wirklich, daß der größte Datensammler dieses Planeten nicht Ihr Web-Verhalten, taktil und semantisch, mit Ihrer IMEI verbindet? Ganz lieb gemeint, aber Ihr Kommentar erinnert mich sehr an die (Zwangs...) Teilnehmer meiner Seminare, die gerne postulieren, sie "hätten ja nichts zu verbergen". Bis man ihnen vorführt, wie wenige Klicks es braucht, um bereits rudimentäre Charakter-Eigenschaften und Stimmungen festzumachen - von einem durchschnittlichen Facebook-/Google User sehr weit entfernt. Daß Sie (verbotenerweise) eine Fakeadresse für Ihr Simkarte angegeben haben, spielt für die Erstellung Ihres Bewegungs- (und damit auch zB Sozial-)Profils überhaupt keine Rolle: Diesbzgl könnten Sie allenfalls mal bei Ihrem LKA auffallen. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil7685 01.02.2019, 09:34
87.

Zitat von LauraD
Wie süß :D Sie meinen wirklich, daß der größte Datensammler dieses Planeten nicht Ihr Web-Verhalten, taktil und semantisch, mit Ihrer IMEI verbindet?
Es ist mir völlig egal,wenn die "große Datenkrake" die drei Webseiten die ich mit meinem Smartphone anklicke mit den paar europäischen Großstädten in denen ich navigiere "taktil und semantisch"(was in Allerherrgottsnamen soll denn das jetzt schon wieder heißen?) verknüpft. Ich habe andere Probleme.Echte Probleme.Erwachsenen -Probleme. Wenn Sie das "süß" finden dann gönne ich Ihnen das von ganzem Herzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Landliebe 01.02.2019, 20:24
88. Navis besser als Apps?

Das ist nun wirklich solch ein Quatsch, dass man diesen Test nicht ernst nehmen kann. Zunächst ist Google Maps ein kostenlose App, welche die traditionellen Navis um Längen bei der Umfahrung von Staus und Routenführung schlägt. Das liegt an den Echtdaten, die jeder Android an Google sendet, ein Navi, welches mit TMC arbeitet kann da nicht mithalten. Der Verkehrsfunk ist nämlich viel langsamer und auch fehleranfälliger. Zudem sind solche Kriterien wie Akkulaufzeit und Verarbeitung ja ein Witz. Die Akkulaufzeit spielt keine Rolle, da man über den Zigarettenanzünder lädt. Die Verarbeitung ist vom Smartphone abhängig, und wird in der Regel besser sein als bei normalen Navis, da diese nicht mehr mit solchen Giganten wie Samsung oder Huawei konkurrieren können. Auch die fehlende Geschwindigkeit eines Navis kann einem gehörig auf die Nerven gehen, wenn man mal auf der Fahrt umprogrammieren muss, was halt ab und an aus unterschiedlichen Gründen passiert. Auch die Touchbildschirme sind meistens weit schlechter. Zudem hat man doch sowieso ein Smartphone / Tablet, warum ein Navi kaufen, was auch nichts besser kann? Zuguterletzt: Mein letztes Garmin ging dann auch pünktlich nach 2 Jahren und 2 Monaten kaputt. Smartphones haben eine so gute Qualität erreicht, dass man es schon fallen lassen muss, damit es kaputtgeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
okrogl 02.02.2019, 14:01
89.

Zitat von emil7685
Mir ist das in der Tat ziemlich egal. Ich gehe sehr sparsam mit meinen "realen" Daten um und daher ist es mir wurscht, wenn Google Bewegungsprofile von meiner auf "Peter Musterman, Schlossallee 23" registrierten Prepaid-SIM-Karte im Smartphone erstellt.
Und ihr Auto haben Sie auch unter dem Namen Peter Mustermann gekauft? Sie verschleiern ihre IMEI usw. usf.?
Wenn Sie glauben, derartige Tricks würden heute noch Datensammler täuschen, sollten Sie sich mal informieren wie ausgefuchst die Methoden mittlerweile sind, mit denen Daten analysiert und zusammengeführt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 9