Forum: Auto
Stilllegung von Dieselautos in Düsseldorf: Gericht weist Klage der Umwelthilfe ab
DPA

Das erste Gerichtsverfahren zur möglichen Stilllegung von Dieselautos mit Betrugssoftware endete für Umweltschützer enttäuschend. In Düsseldorf lies das Verwaltungsgericht die Klage nicht zu.

Seite 1 von 3
palef 24.01.2018, 16:06
1. ...im Falle eines Falles...

...ist die Judikative ganz auf der Seite der Wirtschaft...wo die Regierung-Administration eh schon ist.
Bürger, Gesundheit, Menschenrecht? It's the Economy, Stupid!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frummler 24.01.2018, 16:10
2. verstehe ich nicht !

mit welcher begründung wurde die klage abgewiesen?
wenn die fahrzeuge nicht den regeln entsprechen und verändert wurden erlicht normal auch die fahrerlaubniss?
ich kann auch nicht einfach hingehen und an meinem motorrad oder auto sachen verändern die nicht angemeldet und von tüv oder sonst wem genehmigt wurden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
10prozentfett 24.01.2018, 16:25
3. Die

Deutsche Umwelthilfe ist ein Abmahnverein und Lobbyist für Dieselfilter von denen sie sich (auch) finanzieren lassen. Ob das "Umweltschützer" sind, wie in Ihrer Überschrift bezeichnet, halte ich für fragwürdig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h.hytmyr 24.01.2018, 16:25
4. Sponsored by Toyota

Die "Umwelthilfe" ist ein reiner Abmahnverein. 300 Mitglieder, 90 Mitarbeiter, Hauptsponsor TOYOTA, Hauptfeind: Die deutsche Automobil Industrie. Wäre schön wenn der SPIEGEL etwas Hintergrund Recherche veröffentlich würde dazu.
Na, warum, wenn das gemeinsame Feindbild "Wirtschaft" angegriffen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KSA 24.01.2018, 16:37
5. Was nu?

Bitte um journalistische Aufklärung warum die Klage abgewiesen wurde, oder nicht zugelassen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommix68 24.01.2018, 16:40
6. Richtig so!

Das dieser Abmahn- und Lobyistenverein nichts mit Umweltschutz zutun hat ist ja bereits jedem normaldenkenden klar... Aber wahrscheinlich ist ihr Hauptsponsor Toyota weil sie so tolle Hybridautos haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 24.01.2018, 16:49
7.

Zitat von frummler
mit welcher begründung wurde die klage abgewiesen? wenn die fahrzeuge nicht den regeln entsprechen und verändert wurden erlicht normal auch die fahrerlaubniss? ich kann auch nicht einfach hingehen und an meinem motorrad oder auto sachen verändern die nicht angemeldet und von tüv oder sonst wem genehmigt wurden!
Es wurde doch schon so oft erklärt...
Der Unterschied zwischen Ihrer nachträglichen (!) Bastelei und dieser Softwaremanipulation ist, dass die Fahrzeuge mit dieser Manipulation ihre Typgenehmigung erhalten haben und ein Verwaltungsakt selbst dann erst einmal gültig bleibt, selbst wenn sich später herausstellt, dass dieses Fahrzeug so keine Tygenehmigung erhalten hätten dürfen.
Das KBA hätte die zwar sofort widerrufen können, aber das hätte in keinem Verhältnis gestanden.

Btw, erliScht nicht die Fahrerlaubnis sondern die Betriebsgenehmigung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
investor3000 24.01.2018, 16:53
8.

Das sich die VW-Vorstände und die letzten CSU-Verkehrsminister überhaupt so eine offenen Flanke "gegönnt" haben ist für mich unerklärlich und ein wirtschaftspolitisches Armutszeugnis. Selbstverständlich müsste man die Betriebserlaubnis entziehen. Ansonsten hätte Audi/VW durch den Betrug des Kunden und der Allgemeinheit einen unerlaubten Wettbewerbsvorteil. Nach Aufdeckung des Betruges rutschte Audi nach Absatz weit hinter Mercedes und auch hinter BMW. Betrug lohnt sich dann zum Glück doch nicht immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmut.alt 24.01.2018, 16:57
9. Gott sei Dank,

gibt es noch Richter mit Augenmaß, die sich von der Diesel-Hysterie nicht anstecken lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3