Forum: Auto
Straßenverkehr: Bundesrat besiegelt Rückkehr von Alt-Kennzeichen
Roman Büttner

Autofahrer haben mehr Freiheit bei der Wahl ihres Kfz-Kennzeichens. Der Bundesrat billigte am Freitag eine Verordnung, wonach die Länder beim Bundesverkehrsministerium alte, bisher nicht mehr zulässige Nummernschilder beantragen können.

Seite 4 von 11
enfield 22.09.2012, 09:34
30.

Zitat von Urban Spaceman
..... Wir haben doch bestimmt andere Sorgen.
na, Sie offenbar nicht...so, wie Sie sich damit beschäftigen ;-)

Zum Thema: da sind jetzt neue alte Kennzeichen-Kombi möglich. Wie schon beschrieben - solange eine eindeutige Zuordnung zum Halter gegeben ist, ändert sich doch nichts wirklich...weder für die EU noch für die Polizei oder den MAD...höchstens wird das Kennzeichen-Ratespiel der Familienreisenden anspruchsvoller....aber hey, steigert Bildung und Handy-Datennutzung...geh'n Sie bitte weiter...es gibt nix zu sehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Social_Distortion 22.09.2012, 09:59
31.

Zitat von sysop
Autofahrer haben mehr Freiheit bei der Wahl ihres Kfz-Kennzeichens. Der Bundesrat billigte am Freitag eine Verordnung, wonach die Länder beim Bundesverkehrsministerium alte, bisher nicht mehr zulässige Nummernschilder beantragen können.
Wo bitte kann ich den Benzinpreis von 1980 beantragen ?

Und die Prä-Eurokatie Zeit ?

Und die Zeit, in der man Politiker nicht zu 4/5 mit sich selbst bedienenden Flachpfeifen gleichsetzen musste ?

Und die Zeit, als man noch ungestraft an einem Flußufer ein Feuerchen machen durfte, ohne den grünweiß-getüpfelten Wanderfrosch während seiner Brunftzeit zu stören ?

Und die Zeit, in der eine Kneipe noch eine Kneipe, und kein Luftschutzraum für Nichtraucher war ?

etc. etc. etc. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant_99 22.09.2012, 10:17
32.

Zitat von Social_Distortion
Wo bitte kann ich den Benzinpreis von 1980 beantragen ? Und die Prä-Eurokatie Zeit ? Und die Zeit, in der man Politiker nicht zu 4/5 mit sich selbst bedienenden Flachpfeifen gleichsetzen musste ? Und die Zeit, als man noch ungestraft an einem Flußufer ein Feuerchen machen durfte, ohne den grünweiß-getüpfelten Wanderfrosch während seiner Brunftzeit zu stören ? Und die Zeit, in der eine Kneipe noch eine Kneipe, und kein Luftschutzraum für Nichtraucher war ? etc. etc. etc. :)
Das ist alles kein Problem, wenn Sie genügend gleichgesinnte finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luminox 22.09.2012, 10:24
33.

...wir haben Sorgen...

Dann sind ja alle Probleme in Dtl gelöst, einschliesslich der hohen Benzinkosten...

Was mich noch wundert:

Da wird immer von einem gemeinsamen Europa gesprochen und dann fördert man den Lokalpatriotismus mit so einer Aktion...

Was jetzt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dröhnbüdel 22.09.2012, 10:26
34. Teuer, schwachsinnig, provinziell

Lasst uns dann doch gleich ins 18. Jahrhundert zurückkehren: Kleinstaaterei, in Sachsen und Preußen unterschiedliche Längen- und Gewichtsmaße und Währungen, Zollschranke mit Schilderhäuschen an der Grenze zwischen Klein- und Großpopelshausen und dann auch viele, viele und noch mehr verschiedene Autokennzeichen. Sollen die Lokalpatrioten den Kostenaufwand für ihre Extrawürste doch selbst bezahlen, dieser im Forum mehrfach gemachte Vorschlag ist genau richtig. Doch dann sollten die Kosten wirklich in voller Höhe übernommen werden. Wahrscheinlich würden die Helden von Schilda sofort einen Rückzieher machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dale_gribble 22.09.2012, 10:54
35.

Was mich wirklich freuen wuerde waere wenn die alten DIN-Kennzeichen wieder ohne Beziehungen und Grauzonen erhaeltlich waeren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ditor 22.09.2012, 11:11
36. Kosten

Zitat von dröhnbüdel
Sollen die Lokalpatrioten den Kostenaufwand für ihre Extrawürste doch selbst bezahlen, dieser im Forum mehrfach gemachte Vorschlag ist genau richtig. Doch dann sollten die Kosten wirklich in voller Höhe übernommen werden. Wahrscheinlich würden die Helden von Schilda sofort einen Rückzieher machen.
Welche Riesenkosten außer andere Buchstaben in die Datenbank zu tippen sollen denn entstehen? Zudem werden sicher nicht Unmengen an Autofahrern sofort zu den Zulassungsstellen rennen, sondern beim nächsten Fahrzeug erst wechseln. *** Mir ist es seltsamerweise vollkommen egal was auf dem Kennzeichen steht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pumpelsack 22.09.2012, 11:23
37.

Anscheinend habe wir immer noch zu viel Geld.
In Schweden bekommt das Auto ein Kennzeichen für das ganze Leben. Das erspart Millionen an Ummeldekosten, Arbeitstunden und Behördenpersonal.

Habt ihr keine anderen Sorgen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dale_gribble 22.09.2012, 11:31
38.

Zitat von pumpelsack
Anscheinend habe wir immer noch zu viel Geld. In Schweden bekommt das Auto ein Kennzeichen für das ganze Leben. Das erspart Millionen an Ummeldekosten, Arbeitstunden und Behördenpersonal.
Und? In England werden spezielle Nummern fuer soziale Zwecke hoechstbietend versteigert.
A5TON hat wenn ich mich nicht irre 2 Millionen Pfund gebracht,
X1 4 Millionen Pfund. SUL74N auch 4.
Wo ist das Problem?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tdmr 22.09.2012, 11:42
39. Gefällt mir

Zitat von Why-not?
Schwachsinnige Rückkehr zu einem völligen Wirrwarr an Kennzeichen, der der Polizei ohne Not die Jagd auf Verbrecher erschweren dürfte, die Bürokratiekosten steigen, nur die Drucker der Kennzeichen freuen sich über zwar sinnlose aber trotzdem neue Arbeit. Dumm-dreiste, miefige Kirchturmpolitik der CSU, aber das ist man ja gewohnt.
Wo soll denn der Mehraufwand für die Polizei sein? Es ist ja nicht so dass man in Berlin ein Münchner Kennzeichen beantragen kann, ok ist auch ein schlechtes Beispiel; die gesamte SIXT- oder ADAC-Flotte ist ja schon mit solcher unterwegs in ganz Deutschland.
Ich fände es schön wenn ich ein altes Kennzeichen wieder beantragen könnte, das hat aber weniger etwas mit Verbundenheit zu tun sondern eher etwas mit schöner Erinnerung an eine andere Zeit.

Gefällt mir ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 11