Forum: Auto
Straßenverkehrsordnung zur WM: Mal Elfe gerade sein lassen

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer hat sich für eine großzügigere Auslegung der Straßenverkehrsordnung während der Fußball-Weltmeisterschaft ausgesprochen. Wenn mit Autofahrern wegen "sportlicher Gefühlswogen" der Gaul durchgehe, solle die Polizei ein Auge zudrücken.

Seite 2 von 2
bfz 23.06.2010, 10:34
10. Mehr Deutschlandfahnen

Die ersten Kommentare lesen sich schon fast traurig. Als 11 Serben und 1 Spanier mit Glück gegen gegen 10 Deutsche gewonnen haben. Haben ich mich auch über serbische Fahnen geärgert. Und wenn meine Vorschreiber wissen wollen warum, ganz einfach. Ich habe dieser Mannschaft und diesem Land den Sieg nicht gegönnt. Am nächsten Tag war das vergessen und Serbien ein Land wie alle anderen auch. Aber Deutschland zu verachten ist auch viel leichter, leichter weil man jeden Tag sieht was dieses Land leistet und erreicht hat.

In diesem Sinne, heute Abend sind unsere Innenstädte schwarzrotgoldene Parkplätze. Wem das nicht gefällt soll einfach in seinen Keller gehen und darüber heulen in einem der geilsten Länder des Planeten zu leben.

Beitrag melden
marit 23.06.2010, 12:03
11. .

bfz:
Deutschland ist nur dann geil wenn es Fußball spielt?

Beitrag melden
tomtomtomtomtom 23.06.2010, 12:13
12. Rampensauer

Das ist doch nichts weiter als eine widerliche Anbiederung an den Pöbel. Die STVO wird ohnehin von vielen nicht ernst genommen, und solche Statements höhlen die Akzeptanz weiter aus. Ganz miese Nummer...

Naja, falls wir heute rausfliegen bleibt uns wenigstens die Nachtruhe erhalten.

Beitrag melden
bfz 23.06.2010, 12:22
13. ...

Zitat von marit
bfz: Deutschland ist nur dann geil wenn es Fußball spielt?
Nein, wie kommen Sie zu der Frage?

Beitrag melden
bfz 23.06.2010, 12:26
14. ...

Zitat von tomtomtomtomtom
Das ist doch nichts weiter als eine widerliche Anbiederung an den Pöbel. Die STVO wird ohnehin von vielen nicht ernst genommen, und solche Statements höhlen die Akzeptanz weiter aus. Ganz miese Nummer... Naja, falls wir heute rausfliegen bleibt uns wenigstens die Nachtruhe erhalten.
Da haben Sie recht, ständig nimmt mir ein Fahradfahrer auf dem Fußgängerüberweg die Vorfahrt und dann ständig diese Bussefahrer die meinen generell Vorfahrt zu haben oder das Warnblicklicht nutzen um zu zeigen das sie anhalten. Man sollte wirklich hart durchgreifen.

Beitrag melden
abryx 23.06.2010, 14:53
15. Lerneffekt?

Was hat denn jetzt Fußball mit Autofahren gemein?

Gerade JETZT sollte man hart durchgreifen und Korsos und sonstige unnötige Staubdrecklärmemmissionen durch angebliche Fußballfans unterbinden. Es macht einfach keinen Sinn. Man kann auch zu Fuß gröhlend durch die Straßen ziehen und furchbar "National" sein...

Beitrag melden
Fishbed 23.06.2010, 15:14
16. Nachtruhe

Ein Spiel, das wie heute erst um 20:30 beginnt, endet logischerweise nach 22:00 Uhr. und da ist Nachtruhe, da die meisten morgen Arbeiten oder zur Schule müssen. An Frei- und Samstagen kann ich mit einer Lockerung der nachtruhe leben, aber nicht unter der Woche. Ein Autokorso heute wäre also nächtliche Ruhestörung und schon allein dafür sollten die entsprechenden Strafen verhängt werden. Gott verdammt, es ist ein doofes Spiel, wo sich 22 leute um nen Ball streiten. Der Spielausgang hat nicht den geringsten Einfluss auf euer Leben (Es sei denn ihr seid Nationalkicker). Kriegt euch wieder ein.

Beitrag melden
georg69 23.06.2010, 16:02
17. Was für ein Opportunist!

Herr Ramsauer hat gut reden, hat er doch nicht unter den wildgewordenen Autofahrern zu leiden: dicke gepanzerte Limousine, Wohnort fernab von Public Viewing und Fangetöse.
Offenbar geht die Realität an Herrn Ramsauer mal wieder vorbei, im wahrsten Sinne des Wortes!
Ist dieser Mann tatsächlich unser Verkehrsminister?!

Beitrag melden
bfz 24.06.2010, 08:36
18. An meine drei Vorschreiber

Gerade wegen Menschen wie Ihnen bin ich gestern noch mal ne extra Runde gefahren. Naja, fahren konnte man es ja nicht nennen.^^

Beitrag melden
Seite 2 von 2
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!