Forum: Auto
Studie: Deutsche Autobauer weltweit am innovativsten
Getty Images

Die deutschen Autohersteller dürfen sich laut einer Studie einer hohen Innovationskraft rühmen. Im Vergleich zur ausländischen Konkurrenz brachten sie demnach im vergangenen Jahr besonders viele Neuerungen auf den Markt. Der technische Vorsprung macht sich für die Konzerne bezahlt.

Seite 10 von 15
derlandvogt0815 13.04.2013, 13:44
90. Dsg

Der Vorgänger vom DSG ist das PDK von Porsche. Die Idee ist aber schon deutlich älter. BorgWarner ist lediglich der Zulieferer vom DSG.
ESP wurde übrigens von Bosch und Mercedes entwickelt. Ich versteht nicht, warum hier immer so über deutsche Hersteller geschimpft wird. Deutschlands Wirtschaft hängt stark am Automobilbau warum findet hier denn immer so eine Selbstgeisselung statt? Kauft euch doch das Auto was euch gefällt und freut euch darüber. Oder gelingt euch das nur, wenn ihr andere Marken kleinredet und eure über alles stellt?
Und an die ganzen Technikfeinde: ESP und ABS sind für neue Autos vorgeschrieben. Und warum ist man gegen Technik, welche Unfälle verhindern kann oder die Schwere vermindert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hummelhirte 13.04.2013, 14:08
91.

Statt immer mehr teure Gadgets in die Autos zu stopfen, die nur sinnlos Energie ziehen und uns schon fast das Denken abnehmen, sollte mal mehr in neue alternative Kraftstoffe und sprittsparende Motoren investiert werden. Da sind die deutschen Autobauer immer noch Schlusslicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jalu-2008 13.04.2013, 14:22
92. engineered in Germany

Zitat von lynx2
Hier irrt der Autor. ... Und das Doppelkupplungsgetriebe beruht auf einem Patent von Borg Warner USA. ....
Schönes Beispiel:

BorgWarner hat seinen Hauptsitz in den USA, besteht aber in der Substanz u.a. aus vielen zugekauften Firmen in Deutschland!

Zum Doppelkupplungsgetriebe:
Ein kurzer Blick in einige Patente zeigt, dass die Entwicklungen maßgeblich aus den deutschen BorgWarner Werken in Ketsch und Heidelberg stammen, teils in Zusammenarbeit mit VW.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raber 13.04.2013, 15:39
93. Innovationen bei Energieversorgungssystemen

Angewandte Innovationen sind wirklich eine Stärke deutscher Autobauer. Es ist auch wahr, dass viel Unnötiges dabei ist, aber dennoch. Allerdings hinken sie bei alternativen Energieversorgungssystemen der Konkurrenz hinterher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 13.04.2013, 15:40
94. .

Zitat von derBob
Mit anderen Worten: Sie haben überhaupt keine Ahnung. Es "muss" sich lohnen, das "wird" wohl so sein. Behauptungen, Spekulationen, heiße Luft - mehr nicht Sie liefen ja sonst Gefahr, dass ihr so mühsam zusammengezimmerte Weltbild durch Fakten kaputt geht. Das geht natürlich gar nicht.
Die Faktenlage ist offensichtlich, die Zulassungszahlen sind bekannt. Insofern ist meine Behauptung wahr. Sie sind offensichtlich anderer Meinung. D.h. Sie behaupten, dass es sich für die Firmen finanziell nicht lohnt, Firmenwagen zu betreiben. Dann nennen Sie doch einen plausiblen Grund, warum Firmen das dennoch machen?

Was Sie übrigens in bestimmte Wörter der deutschen Sprache hineininterpretieren, zeigt, dass Sie einige Probleme mit der deutschen Sprache haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mitbestimmender wähler 13.04.2013, 16:21
95. Getriebe vom Italiener, der dem Schweizer mit russischem Geld gehört sind Spitze

Zitat von jalu-2008
Schönes Beispiel: BorgWarner hat seinen Hauptsitz in den USA, besteht aber in der Substanz u.a. aus vielen zugekauften Firmen in Deutschland! Zum Doppelkupplungsgetriebe: Ein kurzer Blick in einige Patente zeigt, dass die Entwicklungen maßgeblich aus den deutschen BorgWarner Werken in Ketsch und Heidelberg stammen, teils in Zusammenarbeit mit VW.

Naja deswegen kauft man für deutsche oder Deutschen gehörenden Power Sportwägen mit Heck oder Allrad doch lieber mal das Getriebe oder Allradkomponenten von Lamborghini Aventator bis Audi R8 in Italien bei Oerlikon-Graziano ;-)

Der italienische Zulieferer – Tochterunternehmen des schweizerischen Oerlikon Konzerns (in russischer Hand) – entwickelt und fertigt seit 1997 Hochleistungsgetriebe. Oerlikon-Graziano liefert Getriebe und Komponenten für Sportwagen von Alfa Romeo, Aston Martin, Audi, Ferrari, Lamborghini, McLaren und Maserati.


Die Getriebeexperten in Turin wollen ihr gebündeltes Wissen künftig vermehrt für Elektrofahrzeuge nutzen. Denn auch hier geht es bekanntlich um hohe Drehmomente, wenn auch in einer ganz anderen Liga als beim Aventador.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lanre 13.04.2013, 16:26
96.

Zitat von Asmodys
...deshalb hat Toyota mittlerweile auch schon über 5 Millionen Stück weltweit verkauft. Weil die Technik rein gar nichts bringt und nix taugt, gell? Die deutschen Hersteller hatten deshalb jahrelang keinen Hybrid im Angebot, weil sie die Techik schlicht verschlafen haben... und die ersten aufkommenden japanischen Hybriden in ihrer typischen Voreingenommenheit und maßloser Arroganz nur müde belächelten... Als die Japaner plötzlich damit Erfolg hatten, wurden von den Deutschen nun ebenfalls hastig Hybride entwickelt oder Kooperationen geschlossen. Und die Nachfrage scheint angesichts der internationalen Verkaufszahlen da zu sein, denn außerhalb Deutschlands/Europas kauft kein Mensch einen PKW-Diesel.
Die Zahl 5 Millionen mag sich absolut gesehen gut anhören, ist aber relativ gesehen gering. Toyota hat dafür wie lange gebraucht? 10 Jahre? 15? Zu Toyota gehört auch Lexus... Und wie viele normale Autos wurden in der Zeit wohl verkauft? 2010 waren es alleine 60 Millionen. In einem Jahr!

Träumen Sie weiter, Hybrid hat keinen signifikanten Anteil am Gesamtverkauf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sabi 13.04.2013, 16:40
97. Alternative

Zitat von ctwalt
die wir sicherlich in der Lage aber keinesfalls mehr gewillt sind zu zahlen! A6 3,0 tdi 315 PS mit absoluter Vollausstattung > € 110.000,- ! Ich lach mit tot ! Vergleichbare Ausstattung aber 4 Jahre alt und mit nur 240 PS kostet ca. 85.000,- WENIGER !
Aus diesem Grunde stehen für Sie preiswerte Dacias und Kias bereit !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andy69 13.04.2013, 16:50
98. Toleranz...

Zitat von papayu
Je groesse das Auto desto kleine das Hirn und das Anhaengsel vorne. Stellen Sie sich vor, ein Mann mit ca 1,55 steigt aus einem 300 SL ( Saftycar). Hatte mal so einen Idioten als Nachbarn!! Mein schoenstes und praktischtes Auto war der VW Export mit Stoffschiebedach!! Bitte werter Forist, wo und wann liegt ihre Karre bei 230 kmh wie ein Brett auf der Strasse?? So ein Scheiss!!
...ist nicht so ihr Ding, was?
Jemandem wegen einem Auto als Idioten zu beschimpfen ist schon krass. Und für die 1,55 kann er auch nix, oder?
Schaun Sie sich hier im Forum um, wie da die Leute ihre Komplexe bekämpfen.
Mit Moralapostelei und Hypervernunftlerei. Ist in meinen Augen wesentlich unsympathischer als ein SL........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andy69 13.04.2013, 16:52
99. auch nicht mehr

Zitat von bolek1234
eigentlich ist ras doch alles sehr einfach Benzinpreise rauf auf 5 Euro keine Abschlag Möglichkeiten dafuhr. mal sehen wie viele audis dann noch auf den strassen fahren und wie viele toyotas
Hässlichkeit verkauft sich nicht und ein 318d oder A4 TDI kann es mit einem Toyota Hybrid allemal aufnehmen - vor allem auf Langstrecke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 15