Forum: Auto
SUV-Kunden-Typologie: Wer die dicken Dinger fährt
BMW

Dick, durstig, teuer - SUVs vereinen alle Aspekte der automobilen Unvernunft. Dennoch verkaufen sie sich bestens. Warum nur setzt sich jemand in so einen Blechberg? Antwort gibt die Typologie der SUV-Nutzer.

Seite 1 von 48
reifenexperte 29.04.2014, 06:56
1. Und produzieren neue Staus,

durch die größere Breite ist in vielen städtischen Straßen ein Gegenverkehr nicht mehr möglich. Also bilden sich an engen Stellen in beiden Richtungen Staus. Diejenigen in den fetten Autos regen sich am meisten darüber auf und merken nicht, dass sie selbst die Ursache sich.

Beitrag melden
berndasbrot 29.04.2014, 06:57
2. Nicht repräsentativ

Nicht repräsentativ und auch nicht allgemein gültig, aber bei uns im Ort kann ich sagen, daß die SUV Fahrer leider fast ausnahmslos neureiche Proleten sind. Nein, das ist kein Neid, ich fahre selber auch ein sehr schönes Auto, daß ich nicht gegen einen SUV hergeben würde. Wer Geld und dazu noch Stil hat, fährt keinen SUV. ABER: Wenn alle einen SUV fahren, ist man irgendwann gezwungen, auch einen zu fahren, sonst ist man im Crashfall leider der Verlierer. Da durchschlägt dann beim Seitencrash die Stoßstange des SUV auf Kopfhöhe die Scheibe......ein Wunder, daß der Gesetzgeber so wenig crashkompatible Fahrzeuge zulässt, wo er doch sonst so um die Sicherheit bemüht ist (fast flächendeckend Tempo 50/70 auf Landstrassen etc........).

Beitrag melden
Siegfried Zynzek 29.04.2014, 07:06
3.

Wer nichts im Kopf hat, gerne die StVO mißachtet,
und sich rüpelhaft gegenüber schwächeren Verkehrsteilnehmern verhält, fährt einen SUFF.

Ich habe schon mehrfach den Dialog versucht (nachdem mir die Vorfahrt genommen wurde ... das Recht des vermeintlich Stärkeren):
Diese Leute sind beratungsresistent und uneinsichtig.

Beitrag melden
jujo 29.04.2014, 07:07
4. ...

Das einzige pro welches ich als fast siebziger für einen SUV gelten lasse ist der erhöhte Einstieg.
Das Sicherheitsargument von Frauen kann ich als Mann nicht beurteilen

Beitrag melden
donmarten 29.04.2014, 07:07
5.

Zitat von sysop
Dick, durstig, teuer - SUVs vereinen alle Aspekte der automobilen Unvernunft. Dennoch verkaufen sie sich bestens. Warum nur setzt sich jemand in so einen Blechberg? Antwort gibt die Typologie der SUV-Nutzer.
Wer als Perönlichkeit nichts darstellt, muß sich halt über so ein lächerliches Gefährt etwas Selbstbewußtsein verschaffen. Man muß sich diese Leute nur mal außerhalb ihrer Protzschleuder ansehen, dann wird jedes Klischee sofort bestätigt. Armselig.
P.S. Wer für einen derartigen "Persönlichkeitsblasebalg" solche Summen über den Thresen schiebt, kann wohl ohnehin nicht ganz dicht sein!

Beitrag melden
strahlemann12345 29.04.2014, 07:08
6.

...recht einseitige Berichterstattung oder?

Auch was die Klientel abgeht.

Beitrag melden
radioactiveman80 29.04.2014, 07:09
7. Bezüglich dem

...denke ich zugegebenermasse ebenfalls ziemlich weiblich. Diese Gattung von Auto ist durch seine Masse in der Lage, mich und meine Familie in einer Notfallsituation zu schützen - in dem es gegen den Unfallgegner "gewinnt". Wenn es Hart auf Hart kommt, vernichte ich lieber das andere Fahrzeug. Verbrauch? Kein Argument. Knapp 10 Liter kriege ich mit meinem derzeitigen Kombi (Turbobenziner) ebenfalls auf der Kurzstrecke zusammen. Und den Ewiggrünen, denen ausser "Verbrauch" nichts anderes einfällt - leben die etwa auf dem Baum? Da wird im Jahr genausoviel Energie in Form von gas, Heizöl oder Strom vernichtet. Das SUV in der Einfahrt sieht eben jeder - Heiz- oder Stromrechnung eben nicht.

Beitrag melden
BeatDaddy 29.04.2014, 07:10
8.

alles wird im Alter besser, der Kontostand meist schon" - Lieber Spiegel-Redakteur, wann leben Sie ? Dummes Zeug! Die allermeisten Autos sind finanziert, ohne jeglichen finanziellen Background!

Beitrag melden
dietmarf. 29.04.2014, 07:10
9. Alle suchen. Nach was eigentlich?

Alle diese genannten Typen - nicht von Autos, sondern von Menschen - suchen das Gleiche, wie ich meine: Anerkennung, Beachtung, menschliche Zuwendung, letzten Endes Liebe. Daran scheint es ihnen zu mangeln. Auf der Suche nach dem, was sie vermissen, bietet sich die Sucht als der schnelle, einfache Weg zum Glueck an. Die Sucht nach Drogen oder Alkohol oder die Sucht nach Luxus. Die Sucht, egal welche, setzt bekanntlich den Verstand ausser Kraft. So einfach ist das.

Beitrag melden
Seite 1 von 48
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!