Forum: Auto
T3-Experte "Syncro-Bernd": Die Bulli-Parade
Fabian Hoberg

Für Bernd Jäger ist der VW Bus T3 der perfekte Tourenwagen. Selbstverständlich in der Allradvariante - für die er in der Szene längst zu einem Schrauberpapst geworden ist.

Seite 1 von 6
thomas.d. 15.03.2015, 18:08
1. Bei Salz und Schnee stehen lassen???

Warum? Weil die Kisten zu Schade sind? Nein, weil sie im Zeitraffer faulen, egal ob nun mit 50/70 oder was weiß ich wieviel PS.

Ein übler Schnellroster mit braunen Karosserienähten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.d. 15.03.2015, 18:17
2. DKW hat den Schnellastér gebaut

......VW mit dem T3 den Schnellroster!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syracusa 15.03.2015, 18:29
3. meinen T3 ...

Meinen T3 Diesel mit Hochdach hab' ich im Jahr 2000 für 1200 DM gekauft, und außer einem Getriebewechsel hat er in den 7 Jahren, die ich ihn gefahren habe, nie größere Reparaturen gebraucht. Mit seinen 50 PS war er aber doch zu schwach motorisiert. und dass er dabei dann 8 Liter Diesel auf 100 km schluckte, war eigentlich auch zu viel. Ich hab' ihn trotzdem auch viel im Winter und bei Eis und Schnee gefahren, bis er mir fast unter dem Hintern weggerostet ist. Die Reparaturkosten hätten über dem Wert gelegen, und da hab' ich ihn bei Ebay für 1300 Euro versteigert. Damit war er mit großem Abstand das billigste und zuverlässigste Auto, das ich in 40 Jahren gefahren habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blowup 15.03.2015, 18:29
4. Klasse, aber

Schon ein Klasse Auto, der T3, und der letzte Bully, mit dem man noch auf große Tour gehen konnte und wo man auch selber reparieren konnte. Der Motor war leider ein spritfressender Schwachmat. Und das Ding war höllisch laut auf der Langstrecke. Rost wurde ja schon erwähnt. Alles im allem heute nur noch was für Bastler und Enthusiasten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JohnDo'h 15.03.2015, 18:36
5. Was findet man an dem Transporter toll?

Ich hatte mal das "Vergnügen", einen T3 als Westfalia Camper eigen zu nennen. Was an dem Modell toll sein soll, erschließt sich mir nicht. Vollkommen untermotorisiert, vor allem die Diesel, die aus dem Golf-2 stammen. Der T3 war ursprünglich für luftgekühlte Motoren konstruiert, die im Heck untergebracht waren. Durch die Umstellung auf wassergekühlte Motoren hatte dieses Modell eine abenteuerliche Kühlung. Ebenso "leiden" die Wagen an unterdimensionierten Bremsen und Achsen und an Rost, Rost, Rost. Die Preise, die für runtergrittene Gebrauchte heute noch verlangt werden, sind abenteuerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doktormurke 15.03.2015, 18:51
6. T3 = Bulli

Zitat: "Seit mehr als 20 Jahren widmet sich der studierte Sozialpädagoge dem intern T3 genannten, im Volksmund "Bulli" getauften Bus."
Der Autor scheint wirklich zu meinen, dass die Bezeichnung "Bulli" mit dem T3 erfunden wurde und nur für diesen gilt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcello.perrone.79 15.03.2015, 18:53
7. Überbewertet

Es gibt kaum ein Fahrzeug, welches so überbewertet wird. Erst nach Umbauten wird das Fahrzeug zum Wüstenmobil, den der schwachbrüstige Dieselmotor überhitzt gerne und der Allrad ist nicht fest zuschaltbar sondern eben "Syncro". Warum ein Unimog zu groß sein soll erschließt sich mir nicht, auf den Straßen in exotischen Reiseländern sind immer! LKW unterwegs, weil es meißt keinen Individualverkehr gibt und mit dem LKW Personen und Ware transportiert werden. Wenn es evtl. wegen des Führerscheins unter 3,5to sein soll hat sich bei Fernreisen in der Größenordnung eher der Iveco 4x4 durchgesetzt, alternativ Landcruiser oder Landrover. wenn man vernünftig reisen will empfhielt sich ohnehin ein 4x4 LKW und den entsprechenden Führerschein zu erwerben.
Ex T3 Syncro Besitzer, der nach einem Jahr für seine Mühle mit Getribeschaden 500 € mehr bekommen hat, als er selbst bezahlt hat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huettenfreak 15.03.2015, 18:57
8. Fahrleistungen wie ein G-Modell

Das ist kein Wunder, denn Fahrgestell und Allrad stammen von Steyr. Der T3 Synchro ist schon ein sehr geiles Geschoss, mittlerweile in gutem Zustand aber nicht mehr bezahlbar. Nur der Zahnriemen würde mich stören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcello.perrone.79 15.03.2015, 18:58
9. Überbewertet

Es gibt kaum ein Fahrzeug, welches so überbewertet wird. Erst nach Umbauten wird das Fahrzeug zum Wüstenmobil, den der schwachbrüstige Dieselmotor überhitzt gerne und der Allrad ist nicht fest zuschaltbar sondern eben "Syncro". Warum ein Unimog zu groß sein soll erschließt sich mir nicht, auf den Straßen in exotischen Reiseländern sind immer! LKW unterwegs, weil es meißt keinen Individualverkehr gibt und mit dem LKW Personen und Ware transportiert werden. Wenn es evtl. wegen des Führerscheins unter 3,5to sein soll hat sich bei Fernreisen in der Größenordnung eher der Iveco 4x4 durchgesetzt, alternativ Landcruiser oder Landrover. wenn man vernünftig reisen will empfhielt sich ohnehin ein 4x4 LKW und den entsprechenden Führerschein zu erwerben.
Ex T3 Syncro Besitzer, der nach einem Jahr für seine Mühle mit Getribeschaden 500 € mehr bekommen hat, als er selbst bezahlt hat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6