Forum: Auto
Tankkontrolle bei Mietwagen-Rückgabe: Jeder Tropfen zählt
REUTERS

Bisher nehmen es Autoverleiher mit der Kontrolle des Benzinstands nicht so genau. Ob man 15 oder 40 Kilometer vor der Rückgabe getankt hat, prüft keiner, solange die Tanknadel auf "voll" steht. Doch genau das scheint sich jetzt zu ändern.

Seite 1 von 10
tanzschule 20.09.2013, 14:27
1.

Zitat von sysop
Bisher nehmen es Autoverleiher mit der Kontrolle des Benzinstands nicht so genau. Ob man 15 oder 40 Kilometer vor der Rückgabe getankt hat, prüft keiner, solange die Tanknadel auf "voll" steht. Doch genau das scheint sich jetzt zu ändern.
die verleihfirmen kostet das doch kein geld , so lange die nadel auf voll steht . der wagen geht doch dann so an den nächsten kunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernix 20.09.2013, 14:32
2. ...

Zitat von sysop
Bisher nehmen es Autoverleiher mit der Kontrolle des Benzinstands nicht so genau. Ob man 15 oder 40 Kilometer vor der Rückgabe getankt hat, prüft keiner, solange die Tanknadel auf "voll" steht. Doch genau das scheint sich jetzt zu ändern.
Es ist natürlich ärgerlich, wenn man mit dem Mietwagen 30km fährt, aber 10l nachtankt bis die Zapfpistole abschaltet....
Da kann man davon ausgehen, dass der Vormieter sehr sparsam nachgetankt hat.
Das sollte aber per Kontrolle der Tankquittung in Verbindung mit der gefahrenen Km-Zahl einfach zu lösen sein.
Die Einführung von elektronischer Verbrauchsmessung sehe ich als Versuch, mehr Geld zu machen, denn es ist zu erwarten, dass viele Mieter den Wagen nicht auf den Punkt genau zurückbringen und entsprechend nachbelastet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alaunemad 20.09.2013, 14:33
3.

Zitat von sysop
Bisher nehmen es Autoverleiher mit der Kontrolle des Benzinstands nicht so genau. Ob man 15 oder 40 Kilometer vor der Rückgabe getankt hat, prüft keiner, solange die Tanknadel auf "voll" steht. Doch genau das scheint sich jetzt zu ändern.
Ich vermisse dringend einen Hinweis, um was es sich bei der "neuen Messmethode" handeln soll. Wie wird jetzt gemessen, wenn nicht über die Tanknadel? In den Tank reinschauen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zackenblitz 20.09.2013, 14:35
4. Wo steht da etwas von erstatten?

Wenn zu wenig im Tank ist, wird zu einem horrenden Preis nachgetankt oder nachberechnet. Wenn zu viel drin ist, hat der Kunde eben Pech gehabt!
So läufts!
p.s. Der Literpreis beim Nachtanken durch den Vermieter liegt m.W. z.Z. bei weit über 3 €/l

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rgom 20.09.2013, 14:46
5. Tanknadel

Zitat von alaunemad
Ich vermisse dringend einen Hinweis, um was es sich bei der "neuen Messmethode" handeln soll. Wie wird jetzt gemessen, wenn nicht über die Tanknadel? In den Tank reinschauen?
Es gibt offenbar eine Unzahl an Meßmethoden, die sich vermutlich stark in Genauigkeit und Kostenaufwand unterscheiden:
Füllstandmessung
"Über die Tanknadel" ist keine Meßmethode, sondern nur eine Methode den Füllstand anzuzeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romaval 20.09.2013, 14:47
6. Sprit

wie oft habe ich mich geärgert wenn ich einen Wagen übernommen habe bei dem die Tanknadel auf voll stand und ich nach 30 km sah wie bereits 1/4 des Tankinhalts angeblich verbraucht war.Der Fehler liegt bei den Gesellschaften, denn die bekommen den Wagen so zurück wie er übergeben wurde. Und oftmals mit noch mehr Sprit als ursprünglich im Tank war. Wenn die sich da nur nicht ins eigene Fleisch schneiden. Niemand will betrogen sein aber bisher ist es fast immer der Kunde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unbehaun 20.09.2013, 14:54
7. Tank immer leer übergeben ist auch keine Lösung...

...wohl aber in der Türkei übliche Praxis. Wer schon mal von einem "privaten" Vermieter in Antalya am Flughafen ein Auto übernommen hat, weiß, was ich meine. Tanknadel hängt am linken Anschlag, Leuchte brennt. Es reicht gerade noch bis zur nächsten Tanke, die zum Glück nicht weit ist. Dafür kostet das Auto auch nur 18 Euro am Tag. Die Kunst ist es dann, am Ende der Mietzeit, das Auto genauso leer wieder abzugeben. Das gelingt natürlich nicht, es ist immer viel zu viel drin. Das ist dann das Geschäft der Vermieter, die den Sprit offenbar tatsächlich aus dem Fahrzeug pumpen und "verwerten".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brechthold 20.09.2013, 14:55
8. Standortproblem

Autovermietungen liegen ncht selten abgelegen in irgendwelchen Industriegebieten; nach Umzügen etc. geht der Wagen oft erst spät abends oder am Wochenende zurück. Selbst wenn es in der Gegend eine Tankstelle gäbe, hätte die vermutlich zu diesen Zeiten geschlossen, so dass man nachts noch lange suchen muss und eine Tanke nur etliche Kilometer entfernt findet, während die Autovermietung Montagmorgens komfortabel nachtanken kann. Die berechneten Zulagen sind teilweise horrend. Die Messgenauigkeit wird in den meisten Fällen zulasten des Mieters gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antilobby 20.09.2013, 14:56
9.

Zitat von tanzschule
die verleihfirmen kostet das doch kein geld , so lange die nadel auf voll steht . der wagen geht doch dann so an den nächsten kunden.
Es bringt den Vermietern aber viel Geld, wenn sie das Geld beim Vormieter kassieren, den Wagen ohne Nachtankung aber an den nächsten Mieter weitergeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10