Forum: Auto
Tesla Model 3 Performance: Vor diesem Auto zittern Mercedes, BMW und Audi
Tesla

Schiffsladung um Schiffsladung bringt Tesla sein Model 3 nach Europa. An Bord von Elon Musks Massenmodel: ein ungewöhnliches Bedienkonzept - und viel, viel Platz für die Passagiere.

Seite 32 von 34
Trollflüsterer 26.03.2019, 17:42
310.

Zitat von DerBlicker
Sie hatten einen Audi A6 Quattro und einen Porsche 911 und sind jetzt mit dem lahmen Tesla Model 3 glücklich, mit dem Sie bei Tempo 200 gerade mal 100 km weit kommen? Das glaubt Ihnen kein Mensch. Mit Tempo 120 im Tesla auf der Autobahn kann man nicht glücklich werden, das ist absurd. Man kauft doch kein Auto für 60 000 Euro, um damit nur in der Stadt herumzugurken.
Lassen sie sich doch bitte mal was neues einfallen. Das wird ja langsam nur noch zur Karikatur seiner selbst.

Beitrag melden
fgeiger 26.03.2019, 17:45
311.

Zitat von tempus fugit
...und von DE hat Tesla wohl keinen Cent aus Steuergeldern bekommen, die anderen ausländischen E-Autohersteller auch nicht. Nicht mal für vorbildliche Tesla-Ladenetz!
Ein Wunder, dass ein Fahrzeughersteller praktisch exklusiv in einem Heimatland durch Zuwendungen gefördert wird...........übrigens: Google ist KEINE Quelle, sondern eine Quellen-SUCHMASCHINE und wenn Sie versuchen VW 5 Milliarden € an Steuerzuwendungen während der Abwrackprämie anzudichten ist das im günstigsten Fall Populismus, ungünstig ausgelegt sogar Lüge: das GESAMTVOLUMEN des damaligen Umweltbonus betrug eben genannte Summe und wie wir alle wissen galt dieser nur für VW, nicht aber für eine ganze Reihe ausländischer Fahrzeughersteller (die Renaults, Peugeots, FIATs, Kias und Hyundais dieser Welt). Raten Sie mal, wessen Absatzzahlen damals am meisten in die Höhe geschnellt sind........

Beitrag melden
firefox34 26.03.2019, 17:47
312.

Zitat von emil7685
Der riesen-Unterschied ist, dass der Tesla die C-Klasse nicht ersetzen kann und ich bei Kauf eines Tesla die C-Klasse trotzdem brauche (Anhängerbetrieb, Langstreckenfahrten, Fahrten in Länder mit schlechter Infrastruktur uswusf.) Die C-Klasse kann den Tesla aber sehr wohl ersetzen. Das ist das Problem. Die C-Klasse ist ein "echtes Auto" das sämtliche Aufgabengebiete eines Autos abdecken kann, der Tesla ein reines Zusatzgadget.
Ich habe an der C-Klasse keine Anhängerkupplung. Ich kann "Langstreckenfahrten" auch mit einem e-Auto machen. Fragen sie mal die ganzen Norweger, Niederländer und Schweden, die mit ihren Teslas auf deutschen Autobahnen unterwegs sind. Ich bewege mich hauptsächlich in Mitteleuropa in zivilisierten Gegenden. Ich habe also mit der C-Klasse ein Auto, das nicht mehr kann als ich 1. benötige und 2. sie "Anwendungen" herbeireden, die ich persönlich und auch viele Andere gar nicht benötigen und ggf. auch mit ihren aktuellen Verbrennerfahrzeugen (z.b. Anhängerlast) gar nicht bewältigen können als KO Kriterien darstellen. Natürlich kauft man sich kein Model 3 wenn man als Förster in den Alpen lebt. Dann kauft man aber auch keine C-Klasse.

Beitrag melden
Trollflüsterer 26.03.2019, 17:49
313.

Zitat von DerBlicker
Ein 60 000 Euro Auto muss die Autobahn beherrschen, sonst ist es überflüssig.
Darf ein Tesla nicht mehr auf die Autobahn? Beherrschen? Sie meinen vermutlich dominieren bzw. pulverisieren. Zumindest was sie so darunter verstehen.

Beitrag melden
copk 26.03.2019, 17:52
314. Erst mal selber Tesla fahre

Liebe Tesla und allg. E-Autogegner,
wie viele von Ihnen sind denn schon mal ein paar Meter in so einem Gefährt gefahren? Ohne diese Erfahrung sollten Sie hier keine negativen Kommentare hinterlassen, denn nur dann wissen Sie, wovon Sie reden.
Bei vielen Kommentaren kann das nicht der Fall sein, denn dann wüssten Sie, dass das Laden keine 30 Min. mehr dauert, es keine Reichweitenangst mehr gibt, weil man genau sieht, wo und wann man wie lange laden miss bis zum Ziel, dass es mittlerweile in vielen Parlhöusern, an Supermärkten, Raststätten etc. Ladestationen gibt, die Betriebskosten für ein solches Fahrtzeug deutlich unter denen für einen Verbrenner liegen, das „Fehlen“ von Schaltern und zentralem Display KEIN Sicherheitsrisiko ist usw. usf.
Anfang April kommen die Zulassungszahlen von Tesla, dann werden Sie wissen, warum VW, BMW und Mercedes sich gerade selbst zerfleischen und sehr wohl und zurecht Angst vor dem neuen Spieler haben. Aber bleiben Soe ruhig bei den alten Aktien investiert ;-).

Beitrag melden
Trollflüsterer 26.03.2019, 17:53
315.

Zitat von michi_meissner
... Mit 170 km/h schaffe ich genau 300 km und so ist es auch in der Realität. ...
Das kann alles nicht sein, Blicki wird ihnen noch versuchen weiszumachen, dass es nur 100 km sind. Zumindest glaubt er es ganz fest. Ach stimmt, 170 sind ja zu wenig. Damit darf man sich gar nicht auf die Autobahn trauen.

Beitrag melden
cindy2009 26.03.2019, 17:58
316. @bill

"----
emil7685 heute, 17:30 Uhr
307.
[Zitat von firefox34anzeigen...] Der riesen-Unterschied ist, dass der Tesla die C-Klasse nicht ersetzen kann und ich bei Kauf eines Tesla die C-Klasse trotzdem brauche (Anhängerbetrieb, Langstreckenfahrten, Fahrten in Länder mit schlechter Infrastruktur uswusf.) Die C-Klasse kann den Tesla aber sehr wohl ersetzen. Das ist das Problem. Die C-Klasse ist ein "echtes Auto" das sämtliche Aufgabengebiete eines Autos abdecken kann, der Tesla ein reines Zusatzgadget der Tesla ein reines Zusatzgadget.----" Wenn Sie einen Transporter brauchen, dann kaufen Sie bitte einen. Der Tesla ist für was anderes gedacht.

Beitrag melden
Trollflüsterer 26.03.2019, 18:03
317. Festkörperakkus

Und wenn dann in 10 Jahren oder früher diese Festkörperakkus eingesetzt werden können ,
werden die ganzen Steinzeit Blicker und Co. nur noch mit verweinten Augen neben ihren Dieseln stehen und Blumen rein pflanzen.

http://www.areamobile.de/news/48668-...ku-der-zukunft

https://www.elektroauto-news.net/201...rakkus-geloest

Merke, wer zum Mars fliegen kann, bekommt auch in Zukunft das Akku Problem gelöst. Und dann ist dass E-Auto nicht mehr aufzuhalten.
Da brauchts dann auch den H2 Irrsinn nicht mehr, der eh an der Infrastruktur und der dann unnötigen Wasserstoff Erzeugung scheitern wird.

Beitrag melden
touri 26.03.2019, 18:07
318.

Zitat von Hans-Dampf
Noch einmal: es geht um die reinen Investitions- und nicht Folgekosten. Knapp 41.500 EUR kann und wird die breite Masse nicht mal eben auf den Tisch legen können. Hypothetisch: bei einer Vollfinanzierung über 3 Jahre bei 0% Zinsen wären dies immer noch ca. 1.150 EUR, die man im Monat für die Rate zahlen müsste. Eine Bank würde solch einem Kredit nur zustimmen, wenn dies maximal 30% des Nettoeinkommens entspräche. Das wären dann mal eben ca. 3.500 EUR Netto, die erst einmal pro Monat verdient werden müssen. Das ist keinesfalls die breite Masse. Die breite Masse hat eher 3.500 EUR Brutto. . Und da Sie davon reden: nehmen wir uns mal den Folgekosten an. Ein Li-Ion-Akku hält maximal 1.000 Ladezyklen, bis er unter 75% der ursprünglichen Kapazität fällt. Ein Ersatzakku für den VW Golf kostet um die 12.000 EUR (für Tesla kenne ich die Preise nicht). Je nach Fahrleistung muss man nach wenigen Jahren dieses Geld hinlegen, um mit adäquater Reichweite weiter fahren zu können. Will man das Auto auf dem Gebrauchtmarkt loswerden, könnte es sehr schwierig werden, weil der künftige Käufer weiß, dass sehr bald ein Ersatzakku fällig wird.
1000 Ladezyklen bei sagen wir mal 350 km pro Zyklus würden 350.000 km ergeben und der Akku wäre ja trotzdem noch nicht Schrott danach. Wer fährt schon ein Auto so lange? Die wenigsten würde ich behaupten. In meinen 18 Jahren in denen ich Auto fahre hatte ich eine jährliche Fahrleistung von ca 15.000 km und in der Zeit 3 Autos. Selbst der damals bei Verkauf 20 Jahre alte Golf III meines Vaters ist nicht annährend dorthin gekommen, trotz regelmäßiger Urlaubsfahrten nach Italien.

Beitrag melden
nibal 26.03.2019, 18:11
319. Kein Vorwurf aber...

so ganz richtig recherchiert ist das dann auch wieder nicht. So geht mein Frunk nicht erst auf Knopfdruck am Handy auf sondern jedes mal wenn ich im Supermarkt 10 Minuten gestanden bin und dann wieder zum Auto zurück komme. Tesla API und Tasker machen's möglich. Und das sind halt Dinge die Tesla wirklich einzigartig machen. Aber zugegeben, das ist nichts, was man in den ersten paar Tagen, geschweige denn einigen Stunden Testfahrten gleich drauf hat...

Beitrag melden
Seite 32 von 34
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!