Forum: Auto
Test Johammer J1.200: Elektrisch für Angeber
SPIEGEL ONLINE

Wer mit E-Motor unterwegs ist, will den Fortschritt auch zeigen. Deshalb verpasste die österreichische Firma Johammer dem strombetriebenen Motorrad J1 ein extremes Design. Nicht nur das stellt Fahrer auf die Probe.

Seite 1 von 8
dolfi 29.06.2018, 05:53
1. Bist du varuckt!

Was für eine heisse Mopett‘n! Das Design ist aussergewöhnlich und absolut cool. Die Reichweite so lala. Aber der Preis! Für 24 TEUR bekomme ich eine voll-ausgestattete GS mit allem pipapo. Und kann dann noch überall tanken (und die Luft verpesten). Die Johammer ist ein Spielzeug für Hipster mit einem reichen Daddy vielleicht oder für einen Zahnarzt, dem die Harley bald zu teuer wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bärthold 29.06.2018, 06:31
2.

Mir gefällt die Philosophie, die dahinter steckt: Wir werden mit unserer Mobilität umdenken müssen. Und genau das wird die Schwierigkeit werden. Unsere Gewohnheiten sind bei Zwei- und Vierrädrigen Vehikeln seit Geburt auf die aktuelle Verbrennerkultur konditioniert. Leider wird es nicht funktionieren, neue Mobilitätskonzepte in althergebrachte Verpackung zu stecken.
Meine Meinung: unsere Ingenieure hinken 15 Jahre hinterher, unsere Bevölkerung 30 Jahre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ideologiefreier-Realist 29.06.2018, 07:06
3. Aha

Ich fahre Motorrad um die Straße und jede Kurve zu spüren. Ich fahre Motorrad auch um die brachiale Gewalt der Maschine zu spüren. Kann das Ding alles nicht. Das Ding kann nur auffallen. Wird vielleicht seine Kunden finden. Das werden aber keine Motorradfahrer sein. Mir erschließt sich der Sinn dieses Dings nicht. Motorrad ist im Gegensatz zu den meisten Autos, die ja auch einen Nutzen haben, purer Spaß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
10kwh 29.06.2018, 07:06
4. Innovative Technik

... aber ob man damit angeben kann, wenn man das überhaupt möchte ... ich weiß nicht.
Für meinen Geschmack ist es eine Mischung aus cool und hässlich, also eher peinlich.
Kaufen würde ich es mir für diesen Preis gewiss nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
na-bravo 29.06.2018, 07:07
5. Schön..

ist anders!
Hat aber auch nicht mehr viel mit Motorrad zu tun bei 7 Sekunden auf 100, gerade die Beschleunigung macht einen guten Teil des Motorradfahrers aus, dafür aber ein Jo Hammer Preis und hässlich.
Da gibt es schönere E- Roller für kleineres Geld bei denen man nicht auch noch das Fahren neu lernen muss.
Aber jedem das Seine!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brotherandrew 29.06.2018, 07:19
6. Der ...

... Preis ist viel zu hoch. Dafür bekommt man ein richtig geiles Moped.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kopfschütteln angesagt 29.06.2018, 08:00
7.

Spaß wie mit einem Fiat Punto, aber sterben wie einen Motorradfahrer. Dabei eine Reichweite von 200km. Natürlich nur wenn man fährt wie mit einem Fiat.
Was soll der Mist? Da fahre ich lieber einen schönen Benziner. An einem Motorrad mehr oder weniger geht die Welt nicht zugrunde, sondern an Lobbypolitik und unserer unfähigen Politik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
U. Haleksy 29.06.2018, 08:05
8. Geniale Idee

Einfach genial, die Instrumente aus dem direkten Blickfeld des Fahrers zu nehmen. Und noch genialer, die spärliche Fläche der Rückspiegel durch Anzeigen zu verkleinern.
Vorschlag: man könnte noch eine Laufschrift mit Werbeeinblendungen der örtlichen Gastronomie in den Spiegeln einblenden; gesteuert durch RFID-Sender am Ortseingang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser161 29.06.2018, 08:09
9. Geiles Teil

Also rein optisch ziemlich krass. Könnte ich mir als Drittfahrzeug vorstellen.

Problematisch halt der Preis. Die Angebotsentwicklung geht für mich in die falsche Richtung, schon Zero hat Motorräder mit dieser Leisung aber für 10K und das schon länger. Und ist m.W. nicht erfolgreich.

Ich denke hier wird versucht einen applesken Hype zu erzeugen. Kann man machen. Aber ein IPhone kann man sich halt absparen. Ein Fahrzeug ist für viele schon jetzt ein ziemlich grosser Posten im Grenzbereich. Ich denke nicht das viele das 5-fache ausgeben möchten.
Die Mobiltätswende muss durch günstige weil effiziente Lösungen geschafft werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8