Forum: Auto
Teures Tanken: Benzinpreis in Deutschland auf Allzeithoch
DPA

Wer dieser Tage an die Tankstelle fährt, sollte besser nicht auf die Preistafel gucken. Benzin kostet so viel, wie nie zuvor. Auch Diesel hat sich massiv verteuert. Schuld sind der Konflikt mit dem Ölstaat Iran und der schwache Euro. Schnelle Entspannung ist nicht in Sicht.

Seite 5 von 40
stefansaa 20.02.2012, 15:19
40.

Zitat von sysop
Wer dieser Tage an die Tankstelle fährt, sollte besser nicht auf die Preistafel gucken. Benzin kostet so viel, wie nie zuvor. Auch Diesel hat sich massiv verteuert. Schuld sind der Konflikt mit dem Ölstaat Iran und der schwache Euro. Schnelle E
Moooooooment, haben nicht die vereinten Nationen, einschließlich der BRD Sanktionen und Lieferstop gegenüber dem Iran verhangen? Sind wir nicht somit selbst dafür verantwortlich, das wir keinen iranisches Öl mehr bekommen? Das ist mal wieder einmal westliche Propaganda der feinsten Art und Weise....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Woolloomooloo 20.02.2012, 15:22
41. Man hat dem Michel...

halt nicht gesagt, dass Retten teuer ist.

Wer seine Hartwährung nicht verteidigen kann, muss eben zahlen.

Und wer glaubt es ist bald vorbei, der wird bald sein Gehalt für eine Tankfüllung hergeben müssen. 1923 lässt grüssen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vax10 20.02.2012, 15:23
42. ...

Zitat von derlabbecker
... . Heute, wo es alle 1 - 2 Jahre eine Reorganisation in den Unternehmen gibt, mit Verlagerung des Jobs in andere Standorte etc. können Sie sich ja den Spass machen und jedesmal mit umziehen.
Aber ein Verwaltungsbeamter hat davon nun so gar keine Vorstellung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einuntoter 20.02.2012, 15:23
43. Andere Preise

Zitat von b.oreilly
ja, aber auch sie werden wie alle anderen über die allgemein steigenden Preise(Inflation) die ein hoher Rohölpreis auslöst zur Kasse gebeten. Oder was denken sie, wie ihr Jogurtbecher in den Supermarkt kommt. Und der Bus den sie täglich nutzen, der fährt auch nicht mit Luft und Liebe. Aber egal, an die ständig steigenden Benzinpreise werden wir uns gewöhnen, wie auch schon in den letzten 40 Jahren! ;-)
-zum Beispiel für Brot-sind in den letzten 40 Jahren deutlich stärker gestiegen. (Okay, nicht jeder verbraucht täglich 5 kg Brot)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Le Commissaire 20.02.2012, 15:24
44.

Zitat von capitolversicherung
Es gibt allerdings auch Leute die viel Arbeit und Investitionen in ein eigenes Haus gesteckt haben. Da zieht man nicht mal eben seiner Arbeit hinterher...
Diese Leute haben dann ihr Leben auf eine Illusion gegründet. Mein Mitleid hält sich da ehrlich gesagt in Grenzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b.oreilly 20.02.2012, 15:25
45.

Zitat von nachtkapp
Ich habe zur Arbeit einfach ca. 35 km zu fahren und fahre ein Erdgasauto.
derzeit haben sie sicher noch einen Preisvorteil. Aber wenn nun alle mit einem Erdgasauto fahren, werden die Steuern zwangsläufiger weise dahingehend angepasst, dass der Einnahmeverlust auf Grund der ausbleibenden Mineral-und Ökosteuer durch den Staat kompensiert werden muss. Billiger wirds ehedem nicht mehr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter Werner 20.02.2012, 15:26
46.

Zitat von Flari
Ein klassengleiches SUV verbraucht bei gemässigter Geschwindigkeit auch nicht mehr, als ein entsprechender PKW. Warum sollte er auch?
Was verstehen Sie uner "klassengleich"?
Ein (Pseudo-) Geländewagen ist naturgemäß schwerer als ein "normaler" PKW, ebenso sind seine Aerodynamischen Eigenschaften notwendigerweise schlechter.
Hieraus folgt zwangsweise ein erhöhter Benzinverbrauch.
Ein VW Tuareg V6 TDi verbraucht durchgängig deutlich über 10 Liter / 100km.
Ein gleichmotorisierter VW Passat deutlich unterhalb 10 Liter.
Solche Geländewagen sind schlicht Ressourcenverschwender, ohne einen greifbaren zusätzlichen Nutzwert zu bieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FoxhoundBM 20.02.2012, 15:26
47.

Zitat von mundi
Es gab Zeiten, da siedelten sich die Menschen in der Nähe ihrer Arbeitsplätze an. Heute ziehen sie ins "Grüne" und wollen subventioniert werden.
Es gab auch mal Zeiten, da konnte man von einer 40-Stunden-Woche eine Familie ernähren ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steffmann40 20.02.2012, 15:27
48. Aha

Zitat von nachtkapp
In Anbetracht dessen, dass die SUV's auf unseren Straßen anscheinend immer mehr werden, würde ich eher das Gegenteil behaupten. Der Spritpreis hat noch gehörig Luft nach oben.
Und in Anbetracht dessen, dass mein alter Peugot 806 ungefähr doppelt soviel Sprit schluckt wie jeder neue SUV, stelle ich mir gerade vor, wie unsere family dauernd mit 3 Kleinwagen durch die Gegend gurkt. 2 fürs Personal und das 3. fürs Gepäck. Die Energiebilanz ist auch nicht besser. Hätte ich die Kohle, wäre ein SUV oder ein grosser Kombi immer die erste Wahl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hrendler 20.02.2012, 15:27
49. Solange der Staat

Wer dieser Tage an die Tankstelle fährt, sollte besser nicht auf die Preistafel gucken. Benzin kostet so viel, wie nie zuvor. Auch Diesel hat sich massiv verteuert. Schuld sind der Konflikt mit dem Ölstaat Iran und der schwache Euro.
-----------------------------------------------------------
an Steigerungen mitverdient wird sich nichts ändern.Die andere Seite ist aber auch die,dass viele Autofahrer auch am Freitag bei Höchstpreisen tanken,statt den Montag abzuwarten.Wenn jeder nur etwas mit Hirn tanken würde ,wäre die Situation entspannter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 40