Forum: Auto
The Grand Tour mit Jeremy Clarkson: "Wo kommen wir hin, wenn jeder ein E-Mobil fährt?
Amazon Prime Video

"Top Gear" heißt jetzt "The Grand Tour": Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May melden sich mit einer neuen Auto-Show zurück. Im Interview verraten sie, warum ihre Lust auf Provokation geblieben ist.

Seite 7 von 13
siegip 14.11.2016, 17:59
60.

Zitat von hansglück
löblicher Ansatz mit dem Fleisch, allerdings behebt dies nicht die Feinstaubbelastung, giftigen Abgase, Kriege um Öl oder Unterstützung falscher Regime. Somit ein anderes Thema.
Hans im Glück??????????????
Schon wieder dieser Tesla Fanboy soll einfach einmal seine Fresse halten ist doch nicht zum aushalten immer die selbe Leier.

Beitrag melden
tempus fugit 14.11.2016, 18:03
61. Genau, und deshalb....

Zitat von ambulans
noch viel besser: der größte feind für all diese elektrischen stühle da im straßenverkehr ist und bleibt - das wetter. so, wie damals mit der bahn, heißen die todfeinde weiterhin >frühling, sommer, herbst & winter. temperaturen außerhalb eines reichlich schmalen optimalen betriebsfensters führen zu - drastischem nachlassen der leistung oder gleich zu alsbaldigem akku-versagen. schöne neue welt ... mfg, dr. ambulans (alle kassen)
....werden im Land, wo die meisten E-Autos fahren, dieselben - ausser den Minizeitfenstern - von Rentieren gezogen. So unbestätigte Meldungen!

Zeit- und Temperaturfenster?
Haben Sie nicht gelesen, wann bei den Verbrennern, jeder zu seiner 'Zeit', die Abgasreinigung eingeschaltet ist/war?
Nehmen Sie die paar Weihnachts- und Ostgerfeiertage als Zeitfenster,
dann wird das ausreichen - ggfls. noch Silvester und Pfingesten dazu - aber dann haben ihr Betrugsoll voll erfüllt!

Beitrag melden
Shlomo Spitzberg 14.11.2016, 18:17
62.

Zitat von thrlll
Pffft, dass ich nicht lache. Mit meinem Auris (dasselbe Hybrid wie ein Prius) stech' ich Sie an jeder Ampel aus.
Wie soll das gehen?

Toyota Auris Hybrid: 0-50km/h in 3,7 Sekunden / 0-100km/h in 11,1 Sekunden
BMW 530d: 0-50km/h in 1,9 Sekunden / 0-100km/h in 5,8 Sekunden

Selbst ein (popeliger) VW Golf 1,4 TSI fährt ihrer Hybridkiste an der Ampel davon, 0-50km/h in 3,1 Sekunden, 0-100km/h in 8,9 Sekunden.

Beitrag melden
Walter Sobchak 14.11.2016, 18:20
63.

Zitat von mettwurstlolli
"Wo kommen wir denn hin, wenn jeder ein Elektroauto fährt? Es gibt doch gar nicht genug Energie, um alle zu laden. Chaos würde ausbrechen. Je mehr von uns selbstlos an großen Verbrennungsmotoren festhalten, desto besser." Danke Jeremy. Hab mir geradeeinen neuen V6 Diesel bestellt.
Na Glückwunsch. Clarkson sprach aber von V8. Und ganz bestimmt nicht von Diesel.

Beitrag melden
tempus fugit 14.11.2016, 18:20
64. Also dann Fatz:

Zitat von ratz1967
Alle Autohersteller und die Politik wollen E-Autos forcieren, doch keiner will mit den anderen zusammenspielen. Was machen all die milionen Autofahrer, die ihr Auto tagtäglich an der Straße parken müssen anstatt in der Garage mit Stromanschluß? Solange sich die Autowelt nicht auf Norm-Akkus verständigt, die man an der Tankstelle wechseln kann um gleich weiterzufahren, wird das nichts! Oder denken Sie, Ihr Chef toleriert es, wenn Sie morgens anrufen und sagen, Ihr Akku ist leer und muß jetzt erst mal 5-10 Stunden volladen? Die Crux an den E-Autos sind die myriaden verschiedenster Akkumodelle, teils sogar Modellunterschiedlich in der gleichen Marke. Solarstrom auf den Flachdächern der Tankstellen könnte getauschte Akkus volladen, Automatische Wechselstationen in den Tankstellen müssten ein "Hinfahren-Wechseln-Zahlen-Wegfahren" erlauben. Da es noch keine Akkumodelle gibt, die gleichbleibend Kapazität mit anwachsen der Ladezyklen gewährleistet und auch nicht die riesige Menge an Lithium, die für abermilionen Akkus verbraucht würden, stellt es deshalb schon allein ein Ressourcentechnisches Problem dar. Wenn bis 2030 kein Komet aus reinem Lithium, mit dem Durchmesser der Schweiz auf die Erde fällt, pures Hirngespinst, überoptimistischer Geister, die gerne Tatsachen ausblenden....
1. selbst eine zügige Umstellung von Verbrenner auf E-Antrieb wird einen Zeitraum von 15-25 Jahren benötigen.
2. Statistisch fährt ein Auto pro Tag 1 Std. - 23 Std. steht es. Also, wie es ein Forumer so treffend formuliert hat: Autos sind keine Fahr- sondern Stehzuege... (;>)
3. In der 1 Stunde fährt das Stehzeug ganze 40 km.
Um 40 km zurückztulegen, benötigt ein E-Stehzeug so 8-12 kWh.
Die kann man nachts auch aus der Laterne der Laternengarage 'tanken' - es reichen über 6-8 Std. 1- 1,5 kWh, dann reicht's sogar für 2 Tage. Und das geht genauso schnell und einfach wie in Skandinavien im Winter, aber aus anderen Gründen werden dort Verb rfenner an die Laternensteckdosen angeschlossen...
4. Akkus? Googlen oder Wiki-ren Sie unter Akkutechniken, da wird Ihnen sehr geholfen. Gucken Sie mal , mit was die elektr. A-KLasse von MB oder der Smart - vor 20 Jahren - angetgreiben werden sollte.
Mit etwas Zink, Kochsalz und Keramik. Mit ds. Kram fahren übrigens paar 100te oder tausende Tweingos, Smarts und Pandas. Li ist übrigens weder selten noch sehr teuer. Und wenn's knapp wird, macht man das wie bei den milliarden Bleibatterien, die in jedem je gebauten Verbrenner - man recycelt und kriegt sogar noch Geld auf die Hand...

5. Stand der heutigen Dinge bei der Akkutechnik?
Entwicklungsmässig wie Verbrenner vor dem 2. Weltkrieg. Heute fliegt ein 2-sitziges Fliegzeug gleichentags von Stuttgart nach Norditalien, durch etwas bergige Gegend mit bis zu knapp 3000 m - und gleichentags wieder zurück.
Elektrisch! Nein, wir brauchen keinen Meteoriten und keinen Kometen, schon alles da - und das erst auf den ersten Metern der Akkupipeline.

Beitrag melden
Walter Sobchak 14.11.2016, 18:21
65.

Zitat von flo_bargfeld
... der Donald Trump des Autojournalismus ist zurück. Man kann dem Verfasser des Artikels nur beipflichten: Clarkson ist ein Auslaufmodell.
Na, dann haben Sie es ja bald überstanden :)

Beitrag melden
mettwurstlolli 14.11.2016, 18:23
66.

Zitat von tempus fugit
...auch Gabelstapler bewegen sehr schwere Lasten - und zwar sehr effizient, sauber und auch preiswert. Wenn überhaupt, dann geht das locker im Raum in und um Grossstädte, da reichen bei einem Tageseinsatz von 10-12 Std. die 300 km Reichwedite reichlich aus. Keiner kommt in ds. Bereich auf mittlere Geschwindigkeiten über 25-35 km/h. Würden die Dinger nur fahren, reichen die 300 km für gut 10 Std. Einsatz aus. Aber die Hälfte der Zeit wird gebraucht, um zu Parken, um die Lieferung zum Gebäudeeingang zu bringen, zu klingeln, vielleicht auch 2 x - bis jemand aufmacht und da ist. Oder auch nicht. Auslieferung, Quittieren, zurück zum Auto und zur nächsten Adresse, paar 100 m weiter. Solch eine Planung erfolgt übrigens mit algorithmischen Modellen, Fahrplan, intelligente Beladung des Liefverfahrzeuges etc. Wenn die DeutschePost und Liefverdienste inzwischen . mangels wollen/Können/Preisen der herkömmlichen - solche Fahrzeuge selbst bauen, dann zu allerletzt aus Liebe zur Natur... Compris?! Gerafft?
Und was steht bei mir im zweiten Absatz? "Compris? Gerafft?"

Beitrag melden
Walter Sobchak 14.11.2016, 18:23
67.

Zitat von thrlll
Pffft, dass ich nicht lache. Mit meinem Auris (dasselbe Hybrid wie ein Prius) stech' ich Sie an jeder Ampel aus.
Nur beschleunigen eben die allermeisten Hybrid Fahrer eben aus falsch verstandener Ökologie eben gerade nicht an der Ampel. Sie lassen so alle Benziner länger warten, auch langsamer beschleunigen und hindern den Verkehrsfluss.
Mir wäre es auch recht, ALLE würden bei Grün ordentlich aufs Gas treten.

Beitrag melden
mettwurstlolli 14.11.2016, 18:23
68.

Zitat von siegip
Hans im Glück?????????????? Schon wieder dieser Tesla Fanboy soll einfach einmal seine Fresse halten ist doch nicht zum aushalten immer die selbe Leier.
Soll sich einfach einen kaufen. Warscheinlich fährt er einen 8 Jahre alten VW...

Beitrag melden
tempus fugit 14.11.2016, 18:33
69. Ist das...

Zitat von c.PAF
Dummerweise brauche ich aber ein Auto für "alle" Fahrten (Urlaub mal ausgenommen). Und da hilft mir ein E-Auto nichts, wenn es keine Anhängekupplung hat, die ich mind. jedes zweite Wochenende benötige. Aber vielleicht tut sich da ja auch bald was :-)
...eine neue Methode, die Schwiegermutter abzuschleppen? Bis sie aufgibt?! (;>)))

Beitrag melden
Seite 7 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!