Forum: Auto
Toyota FT-86: Hoffnungsträger im Tarnkleid

Rückrufe und Qualitätsprobleme halten Toyota hartnäckig in den Schlagzeilen. Doch in Kürze soll es erfreulichere Nachrichten geben - etwa von einem neuen Sportwagen, der dem verblichenen Coupé Celica nachfolgen soll. Vor der Weltpremiere fuhren wir den Prototypen.

Seite 1 von 2
Leser161 15.11.2011, 16:56
1. Interessant

Als ich 1,27 m und Boxermotor las, habe ich einen rasant aussehenden Keil a la Opel Speedster erwartet. Auf den Fotos sieht das Auto aber eher langweilig aus, ein bisschen wie ein Opel Tigra. Vielleicht bessert sich das ja noch.

PS: Warum wird eigentlich so darauf rumgeritten, dass man Drehzahlen braucht um Vortrieb zu haben? Das ist ein Sportwagen, lieber Autor, der muss drehen, alles andere ist vielleicht schnell, aber nicht sportlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andrelei 15.11.2011, 17:39
2. Lieber armdick als Arm ab

Die Säulen sind mittlerweile bei jedem Auto armdick. Stecken halt auch Airbags drin. So wunderschön ich die alten Celicas der A4- und A6-Baureihen auch finde, überschlagen will ich mich damit nicht.

Davon abgesehen scheint der FT86 vom Konzept (Fahrspaß ohne Gimmicks durch Drehzahl) den Vorbild AE86 recht nahe zu kommen. Wenn man sich aber die Bilder mal genau ansieht, kann man trotz Tarnkleid erkennen, dass von der aufregenden Optik der ersten Studien nicht viel übrig geblieben ist. War abzusehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n-less 15.11.2011, 20:02
3. Titel

Sollte sich jemand für endgültige Bilder interessieren, sind längst Scans aus offiziellen Broschüren unterwegs, siehe z.B. hier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.niel 15.11.2011, 22:55
4. Mr2

Hoffentlich belebt Toyota bei Seiten auch den MR2.
Der Wagen war optisch einfach topp und hatte nicht dieses häßliche Celica-Heck.
Leider ist das Image des MR2 nach der Motorschadenhäufung der letzten Baureihe mies, dass man sich bei Toyota wahrscheinlich nicht traut, den MR2 wieder zu beleben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wakaba 15.11.2011, 23:01
5. Nichts zu sehn, weitergehn

Zitat von Leser161
Als ich 1,27 m und Boxermotor las, habe ich einen rasant aussehenden Keil a la Opel Speedster erwartet. Auf den Fotos sieht das Auto aber eher langweilig aus, ein bisschen wie ein Opel Tigra. Vielleicht bessert sich das ja noch. PS: Warum wird eigentlich so darauf rumgeritten, dass man Drehzahlen braucht um Vortrieb zu haben? Das ist ein Sportwagen, lieber Autor, der muss drehen, alles andere ist vielleicht schnell, aber nicht sportlich.
Das ist kein Sportwagen sondern ein Sammelsurium von Toyota Corolla- und Subaru Impreza 1.6l-Teilen minus Verteilerbox und 4x4. Butterblock-mit-Lötlampe-bearbeiten-Design "rundet" die Sache ab. Sauger mit Heckantrieb sind angenehmer zu fahren als Turbos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mzwk 16.11.2011, 09:45
6. wee

Zitat von wakaba
Das ist kein Sportwagen sondern ein Sammelsurium von Toyota Corolla- und Subaru Impreza 1.6l-Teilen minus Verteilerbox und 4x4. Butterblock-mit-Lötlampe-bearbeiten-Design "rundet" die Sache ab. Sauger mit Heckantrieb sind angenehmer zu fahren als Turbos.
Das Bild oben links, wo der Motor abgebildet ist, zeigt einen Sauger.
Ich hoffe das die Subaru Version einen Turbo bekommt.
Saugmotoren mit 2 Liter taugen imho nichts.
Wieviel soll der bei angemessener Fahrweise brauchen? 20 Liter?

Ansonsten ist das Auto genau das was ich suche: Was leichtes, bezahlbares mit Frontmotor/Heckantrieb ohne viel Schnick Schnack den ich nicht brauche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halbstark 16.11.2011, 14:12
7. Celica

Ich hatte die letzten beiden Celica Versionen, der Textbericht könnte auch von der letzten Generation sein: extrem sportliches Design, aber nicht so richtig schnell, drehfreudig aber wenig Drehmoment. Dafür ist er vermutlich bezahlbar und vor allenm hoffentlich so alltagstauglich wie das alte Modell (meiner hat gerade ohne Reparaturen die 200.000KM geknackt - keine Reparaturen, keinerlei Austauschteile, nur erhöhter Ölverbrauch, was kein Wunder ist, fahre ich doch viel Autobahn und oft nahe am Vollgas).

Ich zumindest finde das Design sehr gelungen. Dass so ein schnittiger Wagen in Deutschland nicht ankommt, ist doch klar, schaut man sich mal die Klobigklotzbiedermänner Golf, Mercedes usw. an. Da prallen eben Mentalitäten aufeinander, der Rest ist wie immer Geschmackssache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
augsteinserbe 17.11.2011, 09:25
8. Flexibilität zeichnet Weltmarktführer aus....

Toyota zeigt VW wie es geht!

Sportwagen = leicht und kompakt mit Heckantrieb + niedrigem Schwerpunkt + Saugmotor.

Bei VW wäre bei dieser Rechnung wieder ein Plattformmodell mit Sportwagenoptik herausgekommen. So wie es schon vor 35 Jahren bei Scirosto war und noch heute ist: Langweilig, uninspiriert und provinziell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andrelei 17.11.2011, 12:00
9. MR2 - halb so schlimm.

Zitat von dr.niel
Hoffentlich belebt Toyota bei Seiten auch den MR2. Der Wagen war optisch einfach topp und hatte nicht dieses häßliche Celica-Heck. Leider ist das Image des MR2 nach der Motorschadenhäufung der letzten Baureihe mies, dass man sich bei Toyota wahrscheinlich nicht traut, den MR2 wieder zu beleben.
Ich kann mir das nicht vorstellen. Zum Einen hatten die letzten Baureihen MR2 und Celica den selben Motor (der auch im Corolla TS und im Lotus Elise/Exige verbaut war) und zum Anderen verbinde ich persönlich den MR2 nicht mit Motorschäden, sondern mit klein, sportlich, Mittelmotor, agil, Spaßauto.

So dürfte es den Meisten gehen, die den MR2 kennen...

Außerdem ist noch gar nicht raus (oder zumindest mir noch nicht bekannt), ob der FT86 die neue Celica wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2