Forum: Auto
Trainingsfahrt zur Baja 1000: Felsbrocken im Weg? Egal!
Art Eugenio

Die Baja 1000 ist eines der härtesten Offroad-Rennen der Welt, die Buggys und Trucks sind entsprechend ausgelegt: Woran andere Autos zerschellen, darüber fahren sie einfach mit 200 Sachen hinweg. SPIEGEL ONLINE war bei Testfahrten dabei.

Seite 1 von 2
gummiball2 22.05.2014, 16:24
1. Optional

Wenn es (mal ganz selten) in Deutschland um das Thema Trophy Truck geht, wird immer der Bruchpilot Schwarz angehört. Gibt es keine anderen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hottrod 22.05.2014, 16:53
2. ...

Zitat von gummiball2
Wenn es (mal ganz selten) in Deutschland um das Thema Trophy Truck geht, wird immer der Bruchpilot Schwarz angehört. Gibt es keine anderen?
Es gibt leider nur wenige deutschsprachige Fahrer bei den Langstrecken Rallies / Raids. Und bei den Trophy Trucks der Baja ist Schwarz, wenn ich richtig informiert bin, der einzige deutschsprachige Fahrer.

Was mich aber immer wieder wundert: Warum heissen die Dinger Trophy Truck? Eine Trophy kann man mit den Autos ja nun wirklich nicht fahren ;) Zu glattes Profil, keine Winde, keinen aussenliegenden Käfig, zu breit, zu lang...Aber für Raids / Bajas sicherlich nicht das verkehrteste Auto :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaitou1412 22.05.2014, 17:27
3.

Zitat von sysop
Die Baja 1000 ist eines der härtesten Offroad-Rennen der Welt, die Buggys und Trucks sind entsprechend ausgelegt: Woran andere Autos zerschellen, darüber fahren sie einfach mit 200 Sachen hinweg. SPIEGEL ONLINE war bei Testfahrten dabei.
Einheit der Leistung ist Watt und das gilt auch bei Autos. PS ist seit Jahrzehnten veraltet. Kommt endlich mal in der gegenwart an, ihr sogenannten Experten.

Und Megagramm, nicht Tonne. Nach Kilo kommt Mega. Warum da auf einmal einen neuen Namen nutzen? Das ist so sinnlos …

Und dann ist auch die Einheit der Länge Meter und nicht Meile! Die AMis machens falsch. Also kopiert diesen Unsinn nicht auch noch und verbreitet das hier. Rechnet es gefälligst um.

Meine Güte, es kann so einfach sein, aber nein, schön irgendwelche Einheiten nutzen, dassneimand mehr vergleichen kann und Spezialwissen braucht … Leute, denkt doch mal nach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dieter62 22.05.2014, 18:29
4. Wer so schlau ist

dass er die richtigen physikalischen Einheiten kennt, sollte auch wissen wie man die Ami Einheiten umrechnet. Im Kopf, nicht elektronisch. Inklusive Fahrenheitgrade in Celsius. Aber ich dachte das wäre ein Motorsportthema. Die Wissenschaft kommt woanders zu Wort. Richtige Nerds hätten aber gewusst, dass Kakteen keine Stacheln haben sondern Dornen. Stacheln finden sich bei den Rosen.
Ich frage mich, ob die dort nie einen Platten einfangen. Es gibt dort Pflanzen die haben Dornen wie Stacheldraht, von den scharfen Steinsplittern und rostigen Nägeln und sonstigem Schrott welche die Einheimischen auf den Pisten lassen ganz zu schweigen. Der Feinstaub ist aber im nordmexikanischen Hochland um einiges schlimmer und mit ein Grund, weshalb dort die Motoren nach 160000 km oft schon ausgeleiert sind. Der Staub findet seinen Weg wirklich überall hin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benutzer8472 22.05.2014, 18:33
5.

Zitat von kaitou1412
Einheit der Leistung ist Watt und das gilt auch bei Autos. PS ist seit Jahrzehnten veraltet. Kommt endlich mal in der gegenwart an, ihr sogenannten Experten.
Bis hier dachte ich: "naja, er hat vielleicht nicht ganz Unrecht. Obwohl PS einfach gebraeuchlicher ist und jeder damit mehr anfangen kann als mit KW.

Zitat von
Und Megagramm, nicht Tonne. Nach Kilo kommt Mega. Warum da auf einmal einen neuen Namen nutzen? Das ist so sinnlos …
Hier frage ich mich aber ernsthaft: ist Dein Beitrag ernst gemeint oder soll das irgendein (dummer) Witz sein?

Oder gehoerst du zum Club der Redlichen? Ist das Internet fuer dich das Weltnetz?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lezel 22.05.2014, 19:27
6. Normverbrauch

Zitat von kaitou1412
Watt ... Megagramm, nicht Tonne ... Meter und nicht Meile!
Und den Verbrauch mißt man, wie neulich jemand ausführte, in m².

Mein Auto zum Beispiel verbraucht 0,00000007 Qadratmeter.

Manche Leute schreiben noch, völlig veraltet, 7 Liter / 100 km.

Aber natürlich gehört das alles normiert: 7 Liter sind 0,007 m³, und 100 km sind 100000 m. Einmal m kann man kürzen, und somit ergibt sich der mormierte Verbrauch von 0,007 m³ / 100000 m = 0,00000007 m².

Das ist übrigens wunderbar anschaulich: 0,00000007 m² sind 0,07 mm². Darunter kann man sich schon was vorstellen: Der normierte Verbrauch des Autos gleicht in etwa einem Kreis von 0,3 mm Durchmesser.

Hätte mein Auto keinen Tank, sondern saugte es statt dessen beim Fahren alles, was es braucht, aus einem dünnen Faden aus Treibstoff, den irgendjemand magisch über der ganzen Fahrtroute in der Luft fixiert hat, dann hätte dieser Faden als Querschnitt einen Kreis von 0,3 mm Durchmesser.

Will man wissen, wieviel Treibstoff auf einer Straße verbraucht wird, dann muss man sich nur alle diese Fäden nebeneinander und übereinander vorstellen, einen Faden für jedes Auto, das dort entlangfährt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
umegubbe 22.05.2014, 21:31
7. Verwüstung now!

Genau das brauchen wir damit die rennpanzerfahrenden Proleten auf unseren Strassen sich untermotorisiert vorkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fjr 23.05.2014, 07:40
8. Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Zitat von kaitou1412
... Und Megagramm, nicht Tonne. Nach Kilo kommt Mega. Warum da auf einmal einen neuen Namen nutzen? Das ist so sinnlos … ...
Wenn schon schlaumeiern, dann wenigstens richtig: Die Einheit der Masse ist "Kilogramm", nicht "Gramm". Also wäre die "Tonne" eigentlich das Kilokilogramm und das Gramm das Millikilogramm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StudentXY 23.05.2014, 10:52
9. #3 & 6 & 8

Es ergibt ja tatsächlich Sinn das so zu sehen! Vielen Dank für Lesenswertes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2