Forum: Auto
Treffen mit Minister Scheuer: Autobosse wollen 3000 Euro für ältere Diesel zahlen
REUTERS

Gerichte verhängen wegen schlechter Luft Fahrverbot um Fahrverbot. Nun haben Daimler und VW bei einem Treffen mit Verkehrsminister Scheuer etwas Geld für Nachrüstungen zugesagt - unter Bedingungen.

Seite 7 von 12
Referendumm 08.11.2018, 22:28
60.

Zitat von jowitt
Was schreiben Sie da? Es geht um die EURO 5 Norm. Diese Fahrzeuge sind nicht manipuliert worden, sondern damals nach der Norm zugelassen worden. das ist ja auch gerade das Problem. Anders sieht es mit der EURO 6 Norm aus. Da wurde unzulässige Software eingesetz.
Und was schreiben Sie für einen Unsinn?

Wolfgang Hatz led Audi’s Powertrain Department (engines and
transmissions) from 2001 to 2007, when Audi developed its first defeat device for its 3.0 liter V6 diesel for the European market. In 2007, Hatz assumed the same role at Volkswagen, just as Volkswagen was finalizing its own defeat devices for its U.S.-market 2.0 liter diesels. In 2011, Hatz moved to the top engineering job at Porsche, where he oversaw its rollout of a defeat-device equipped 3.0 liter Audi V6 to the U.S. market the following year;

Bereits seit 2001 arbeitet Audi, die Mutter des Abgasbetruges***, an diese illegalen Abgasabschaltvorrichtungen.

Und welche Euro-Stufe gabs ab 2001? Euro 3 ...

***
https://www.welt.de/wirtschaft/article177750726/Audi-Chef-Stadler-verhaftet-Mit-voller-Wucht-trifft-es-die-Keimzelle-des-Dieselbetrugs.html

https://www.tz.de/wirtschaft/audi-mutter-volkswagen-skandals-6777339.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zausi 08.11.2018, 22:32
61. und noch mal..

Wer sich darauf einlässt und die Rabatt Aktion mit macht, unterstützt eine nie da gewesene Betrugsmasche. Und finanziert die horrente Strafzahlungen in den USA, wo unsere Marionetten niemals von einem Unternehmen Verlangen würde.Da sie umgehend mit Arbeitslosen erpresst werden würde. Fahrt weiter eure Autos und lasst die Städte außen vor. der Einzelhandel sowie die Kommunen werden lauthals Schreien, wenn die Geschäfte und somit die Steuer Einnahmen sinken. Ich muss nicht in die Großstadt, bzw kaufe jetzt wo anders ein.... zeige den bösen Mittelfinger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
makeup 08.11.2018, 22:40
62. Wer rüstet mal den Scheuer nach ?

Das sind mal wieder Fake News - wann kommt mal was konkretes ? Wieviel solcher Nachrichten sollen die Verbraucher noch ertragen? Mannomann, die CSU ist so etwas von unglaubwürdig. Schlimmer geht immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berndjag 08.11.2018, 22:48
63. Also ein gutes Auto verschrotten

um ein wenn überhaupt nur unwsentlich saubereres Auto herzustellen und zu fahren? Meinen 4 Jahre alten Skoda an dem nix ist und der auch nicht aus Pappe geklebt sondern aus Rohstoffen hergestellt wurde in die Schrottpresse stecken und für wieder 35000 Euro ein neues Auto kaufen? ICh habe übrigens damals bei Neukauf den selben Rabatt bekommen wie ich jetzt für das selbe Auto Umweltprämie kriegen würde...ihr glaubt auch das ich Wahlplakaten glaube oder?Meine nächste Stimme gehrört der PArtei DIE PARTEI.:Protestwahlohne die AFD...die übrigns keine Alternative bieten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobias334 08.11.2018, 22:53
64. Den Dieselhype...

hatte ich nie verstanden. Und der Werbung der deutschen Autoindustrie hab ich nie geglaubt. Deutsche Fabrikate werde ich persönlich in Zukunft nicht mehr kaufen. In anderen Ländern werden auch gute Autos gebaut. Die Überlegenheit deutscher Autos ist genauso ein Märchen wie die angebliche Reinheit der Diesel. Auch ist man nicht dazu gezwungen Parteien zu wählen, denen die Belange von Verbrauchern und Bürgern offensichtlich völlig egal ist, wenn sie den Interessen der Industrie in die Quere kommen. Man kann ja aus allen seine Konsequenzen ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leander.1991 09.11.2018, 23:05
65.

Zitat von prophet46
Es gibt, bis auf die Betrügereien von VW, keine Rechtsgrundlage...
Nein das ist ja noch geschönt, es gibt gar keine Rechtsgrundlage dank unserer tollen Bananenrepublikreagierung, optional auch der EU, die offensichtlich das Kapital immer vor alles stellen.

Und das in einem Land/einer Union in dem/der angeblich alles geregelt ist.

Also die nächstliegende Maßnahme ist nach den echten ASU/AU-Tests (die den Betrug mit Leichtigkeit transparent gemacht hätten) auch noch die ohnehin hinfälligen KBA-Zulassungstests (aka. letzte Mafiaschikane) abzuschaffen, denn die sind ohnehin in der Praxis irrelevant und wenn man schon dabei ist kann man auch gleich aufhören die Luftqualität zu prüfen, ebenfalls nur eine AB-Maßnahme für Leute die sonst wo offensichtlich nicht mehr unterkommen.

Fuck the reality, Rechtsgrundlage rules! Nicht wahr?

Nicht das noch jemand ein Fass aufmacht das Prüfstandserkennung und Normprüfkriterienerkennung also Drehzahl-Temperatur-/Last-/Zeit- usw... fenster irgendwie auch letztlich der gleiche Betrug sind. Wenn es ohnehin keine Rechtsgrundlage gibt dann ist doch ohnehin alles Wurst, VW gebührt da eher noch Respekt am cleversten bzw. wenigstens am genausten gewesen zu sein, der Rest ist mangels Rechtsgrundlage doch ohnehin schöntrinken oder Meckerecke, je nachdem.

Aber man kann das Diesel-Pferd sicher auch noch reiten bis das letzte weggerostet ist, das ist ja auch irgendwie eine Rechtsgrundlage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterCollignon 09.11.2018, 23:14
66. Import-Autos haben den höchsten Schadstoffausstoß

Dieselmotoren im Test
Warum müssen die schmutzigsten Diesel nicht nachgerüstet werden?
Ist es nur eine Kampagne der Medien gegen Deutsche Hersteller?
https://www.focus.de/auto/news/adac-stellt-massive-stickoxid-probleme-bei-import-automarken-fest-188-modelle-getestet-abgasanlagen-der-meisten-hersteller-versagen_id_7491558.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haraldbuderath 09.11.2018, 05:03
67. Klage gegen DUH

Ist schon eine Anklage gegen die DUH eingereicht ? Dieser Verein sorgt für Fahrverbote mit betrügerischer Messmethoden, Richter sollten einheitliche Messmethoden für die EU fordern und keine voreiligen Verbote aussprechen,die Grünen/DUH erzwingen den Kollaps vieler Industrien und Verlust von Millionen Arbeitsplätze,Multinationale Deutsche Unternehmen sind in der Angelsächsischen Kapitalwirtschaft zu Hause nicht in der Deutschen Sozialwirtschaft, Steuern und Sozialabgaben ist kein Teil Ihrer Verpflichtungen,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holy64 09.11.2018, 07:31
68. BMW - Fam. Klatten und Co

müssen weiter bei den Reichsten sein. Wer ist da der Dumme? Der Käufer, so wie es aussieht. Das werde nicht ich sein. Hoffentlich werden noch mehr Städte dicht gemacht für Autos ohne Nachrüstung, dann bleibt BMW halt draußen, den Fahrern solcher Autos schadet ein Spaziergang auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hirndummy 09.11.2018, 07:49
69. Danke dafür

3.000€ Rabat bekommen Sie bei ihrem Autohändler schon angeboten, wenn sie während ihres Verkaufsgespräches nur mal kurz zur Ausgangstür blicken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 12