Forum: Auto
Tricks bei Gebrauchtwagen: Niedersachsen kämpft gegen Tacho-Schwindel
AP

Tacho-Manipulationen sind längst Volkssport - mit einem Schaden von rund sechs Milliarden Euro pro Jahr. Niedersachsens Landesregierung will mit einem Car-Pass gegen den Schwindel ankämpfen und macht auf Bundesebene Druck.

Seite 1 von 12
Tr1ple 20.11.2016, 09:40
1. In Japan werden die meisten gebrauchten Autos versteigert

Vor der Versteigerung werden die Autos von hinten bis vorne abgecheckt. Das ist besser als den Markt irgendwelchen Gebrauchthändlern zu überlassen.

Beitrag melden
zensurgegner2016 20.11.2016, 09:41
2.

Überforderte Gerichte, zuwenig Personal, Verfahren dauern mal schnell 2 Jahre, Bundesländer, die aus klein klein und Egoismus alle Ihr eienes Süppchen kochen, und eine Regierung, die keinen Deut unternimmt, um der Fahrzeugindustrie Auflagen zu erteilen= Betrug lohnt sich, da Strafen erst nach X Jahren....

Und nun ein Fahrzeugpass, der viele Mühen, Umstände und viele Millionen Steuergelder verbrennt, anstelle....

Ein Trauerspiel

Beitrag melden
artifex-2 20.11.2016, 09:43
3. Wenn dann

dieses Gesetz Wirklichkeit ist ,werde ich wohl im Leichenwagen fahren . Ob selbiger dann einen manipulierten Tacho besitzt oder nicht kümmert mich nicht mehr !

Beitrag melden
achterhoeker 20.11.2016, 09:44
4. Nocheins.

Bei einem grossen Autohaus hatte ich ein Fahrzeug per Internet ermittelt. Unter anderem war das Bild vom Cockpit eingestellt. Dort war ein anderer Kilometerstand angegeben als in der Werbeanzeige der Zeitung. Bei Anruf erklärte mir der "Freundliche" (Ich verstehe immer noch nicht warum Menschen in diesem Land Autohausmitarbeiter "Freundliche" nennen. Weil sie lächeln beim abkassieren?) das läge daran, das das Auto weiterhin als Leihfahrzeug für Kunden im Einsatz wäre. Beworben wurde es als 1. Hand. Sehr freundlich. Oder?

Beitrag melden
murmel57 20.11.2016, 09:45
5. Datenschutz?

Bei diesem einseitigen Vorstoß werden Datenschutzbedenken komplett ignoriert. Der Kilometerstand eines gebrauchten Fahrzeugs in Korrelation mit dem Datum der Erstzulassung, lassen Rückschlüsse auf die jährliche Fahrleistung des Vorbesitzers, somit auf dessen Lebenswandel.

Beitrag melden
bijae 20.11.2016, 09:46
6.

Wird denn auch gegen die grosse Tacho"voreilung" "gekämpft". Mit denen die Hersteller vor allem bei Leasing Fahrzeugen sich dumm und dämlich verdienen?

Und Sollte Niedersachsen nicht gerade anderes in Sachen Auto bekämpfen? Ich habe da gehört, dass ein grosser Automobilhersteller in diesem Land damit ein paar Problemchen hat!. Auch ne da sitzt das Land ja mit im Boot!


P.S.: Tacho-Manipulation gehört natürlich auch bekämpft!

Beitrag melden
Simppa 20.11.2016, 09:48
7.

Leute, Leute. Kennt keiner mehr den Unterschied zwischen Tachometer und Kilometerzähler? Den Tachometerstand manipulieren... sehr sinnvoll. "Ich werde immer geblitzt, obwohl ich laut meinem Auto nie zu schnell fahre."

Beitrag melden
chiefseattle 20.11.2016, 09:49
8. Auto-Betrüger

Nicht nur deutsche Hersteller betrügen, auch die Käufer und somit Besitzer betrügen (was hier noch als Tricksen oder Schummeln verharmlost wird). Aber die Betrüger-Lobby ist ja soooo groß, da wird sich nichts ändern. Das Dobrind hat andere Projekte.

Beitrag melden
rotweisser 20.11.2016, 09:50
9. Tachostand und Alter

"Mit dem Ziel eines überhöhten Kaufpreises soll den Käufern ein geringeres Alter der Fahrzeuge vorgegaukelt werden."

Wie soll das denn gehen? Wird neben dem Tachostand auch noch das Datum der Erstzulassung geändert?

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!