Forum: Auto
Übergroße Autos: Viel zu breit

Warum*gehen Autos*immer mehr*in die Breite? Die übergroßen Karosserien verstopfen*die Städte,*sie verursachen Chaos in Wohnstraßen*und sorgen auf Autobahnbaustellen*für Lebensgefahr.*Dabei*ist das Breitenwachstum technisch*überflüssig - und*pumpt*meist nur das Ego der Besitzer auf.

Seite 1 von 40
leser008 16.11.2011, 07:17
1. Guter Artikel

Mir ist auch schon seit ca 3 Jahren aufgefallen, dass die Parklücken bei Supermärkten und auch in Parkhäusern irgendwie nicht mehr ausreichen.
Am schlimmsten sind hier aber die seit etwa einem halben Jahr die neuen extrabreiten Busse. Da bricht ständig das Verkehrschaos aus. Kann sein, dass das mit den neuen breiten Autos zusammenkommt.
Da braucht es halt gutdeutsch Verbote und/oder eine Extrasteuer über 2 m.
Schneller funktioniert es wahrscheinlich dadurch, dass die Deutschen durch Verarmung und Pekarisierung mehr schmale und elende, oder gar keine Autos mehr fahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mertrager 16.11.2011, 07:38
2. Schmarrn

Dieser Artikel ist so ein Unsinn, dasz ich erst einmal dachte, wir haben den 1. April. Es gibt sehr wohl Gründe für eine Verbreiterung in Maszen. Ich nenne nur als Beispiel die gestiegenen Komfort-Ansprüche. Mein Ego-Auto hat fast drei Meter Breite (ohne Spiegel sind es 2,50 Meter. Ich kann da nur lächeln. Vielleicht klappt das mit dem Fahren ja auch besser, wenn man allgemein und grundsätzlich mehr Rücksicht auf die anderen Verkehrsteilnehmer nimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doitwithsed 16.11.2011, 07:39
3. -

Ich habe am Sonntag noch in einem Golf II gesessen.

Ich weiß zwar nicht, ob man es jetzt als Statussymbol sehen muss, wenn man nicht wie dort mit Kopf, Schulter, Ellbogen und Knie stets anstoßen und auf dem Beifahrersitz regelrecht eingezwängt längere Strecken zurücklegen will.

Ich für meine Person bin jedenfalls recht erfreut, dass heutige Autos weit von diesem Sardinenbüchsenauftritt damaliger, offenbar für Zwerge gebauten Fahrzeuge entfernt sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shovelbolle 16.11.2011, 07:44
4. TÜV-Weisheiten

Zitat von sysop
...Dabei*ist das Breitenwachstum technisch überflüssig - und pumpt meist nur das Ego der Besitzer auf ...
Aha.
Wenn mir jemand erzählen will daß ich heute in einem großem Wagen mehr Platz habe als früher in einem großen Wagen dem spreche ich jeden Verstand ab.
Daß heutztage mehr Krams in den Türen drin ist und 2.000 technische Highlights im Spiegel integriert sein müssen verlangt ja fordert nicht nur der ADAC und Konsorten.

Mir persönlich ist es vollkommen egal ob ich ABS, ESP, Seitenauffahrschutz und bla,bla im Auto verbaut habe (Crashnorm !) aber jetzt zu behaupten daß all`diese Features nix mit der Breite der PKW`s zu haben ...
Ich schmeiß mich weg.

Schon klar das Hummer, Q7 extrem sind aber zB ein BMW 520 Kombi soll heute innen größer sein als vor 20 Jahren ?
Blödsinn. Da mache ich jede Wette.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pepito_Sbazzagutti 16.11.2011, 07:49
5. Porsche

Zitat von sysop
Warum*gehen Autos*immer mehr*in die Breite? Die übergroßen Karosserien verstopfen*die Städte,*sie verursachen Chaos in Wohnstraßen*und sorgen auf Autobahnbaustellen*für Lebensgefahr.*Dabei*ist das Breitenwachstum technisch*überflüssig - und*pumpt*meist nur das Ego der Besitzer auf.
Um die Diskussion anzufeuern, wurde natürlich ein teures und schnelles Auto für das Foto ausgesucht. Der abgebildete Porsche auf der Startseite ist - je nach Karosserievariante - 15-20 Zentimeter breiter als seine Vorfahren aus den 70ern oder 80ern.
So ein Wagen verursacht gleich ein Chaos in Wohnstraßen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JayArrr 16.11.2011, 07:51
6. ...

Man könnte meinen es wäre Sommerloch, da ist euch wohl gar nichts mehr eingefallen für die erste Seite oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wilhelm Klaus 16.11.2011, 07:55
7. Limousinen zu gr0ß

Zitat von sysop
Warum*gehen Autos*immer mehr*in die Breite? Die übergroßen Karosserien verstopfen*die Städte,*sie verursachen Chaos in Wohnstraßen*und sorgen auf Autobahnbaustellen*für Lebensgefahr.*Dabei*ist das Breitenwachstum technisch*überflüssig - und*pumpt*meist nur das Ego der Besitzer auf.
Meine Frau wünschte sich als nächstes Fahrzeug wieder eine Limousine. Wir haben die Suche abgebrochen, weil uns alle Modelle von Hyundai, Ford, Opel, VW etc. zu groß waren. Unsere Park/Auffahrt wollten wir uns nicht blockieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geroi.truda 16.11.2011, 07:55
8. *

Zitat von sysop
Warum*gehen Autos*immer mehr*in die Breite? Die übergroßen Karosserien verstopfen*die Städte,*sie verursachen Chaos in Wohnstraßen*und sorgen auf Autobahnbaustellen*für Lebensgefahr.*Dabei*ist das Breitenwachstum technisch*überflüssig - und*pumpt*meist nur das Ego der Besitzer auf.
Stimmt denn der Befund überhaupt? Mein erstes Auto - ein 1973er Cadillac Eldorado Convertible - war mit 2,03 m (ohne Spiegel) deutlich breiter als mein heutiger Audi Q7, und dasselbe dürfte für die alle amerikanischen Full Size Cars der 1950er bis 1970er Jahre gelten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sapientia 16.11.2011, 07:57
9. Ach!

Zitat von sysop
Warum*gehen Autos*immer mehr*in die Breite? Die übergroßen Karosserien verstopfen*die Städte,*sie verursachen Chaos in Wohnstraßen*und sorgen auf Autobahnbaustellen*für Lebensgefahr.*Dabei*ist das Breitenwachstum technisch*überflüssig - und*pumpt*meist nur das Ego der Besitzer auf.
Das Auto mutierte vom Fortbewegungsmittel zur Persönlichkeitsprothese, seit Jahrzehnten, Herr Journalist.

Auf diese Art und Weise läßt sich das meiste Geld verdienen,
und so ist es nicht verwunderlich, dass SUVs nicht der Sicherheit oder sonstwas folgen, sondern allein der sozialen Positionierung in der Gesellschaft dienen, wissen wir doch alles.

Die ggf paar mehr Breitenzentimeter des neuen 911 sagen darüber nichts aus; früher galt: Wer einen kleinen Pimmel hat, fährt Porsche. Das waren aber nur wenige, die Porsche fuhren.

Heute agieren die SUV-Fahrer mit eigener Straßenverkehrsordnung á la Alliierten-Jeep und geben sich auf dem Weg zum Kindergarten oder zum Supermarkt der Illusion hin, besonders beachtet zu werden.

Die Krankheit liegt bei dem Verbraucher, der bereit ist, riesige Summen für Autos auszugeben, um ggü der Anomymität des Straßenverkehrs zu glänzen, erbärmlich, nicht?

Aber die paar Zentimeter des 911, if any, machen da nichts mehr aus, erscheinen nur logisch, schließlich werden wir täglich von der Wirtschaft konditioniert, daß jeder den Größten haben muß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 40