Forum: Auto
Umstiegsprämie : Kauft saubere Diesel! Nur welche?
Getty Images

Tausende Euro sollen Kunden bekommen, die sich ein umweltfreundlicheres Auto kaufen. Aber welche Diesel sind sauber? Das wissen die Hersteller selbst nicht genau.

Seite 3 von 23
joG 09.08.2017, 14:54
20. Persönlich mag ich....

....so intransparente Lösungen nicht. Da vermute ich immer, es würde etwas zu verstecken versucht. Da wir diese Angebote ja auch nur sehen weil Betrug begangen wurde, traue ich der Sache wenig.

Beitrag melden
syssifus 09.08.2017, 14:55
21. Total unsicher

ist der Neuwagenkäufer,egal um was für einen Motor es sich handelt.Dieselstinker sind wegen NOX so gut wie tot,Benziner sind auch im Verruf wegen Feinstaub,Stromer sind nicht fahrbar weil Stromtankstellen fehlen.Was für ein Auto soll man denn kaufen ? Das Verkehrskonzept dieser und aller Vorgängerregierungen ist eine Blamage,wo doch die Qualitätspolitiker sooo viel drauf haben (sollen).Die Parteien,vorweg die Grünen,sind auch nur am fordern.Es spielt keine Rolle,wie die Hirngespinste einer ach so sauberen Technik finanzierbar ist,oder die Ressourcen dafür vorhanden sind.Selbst bei der Ursachenforschung ist man nicht im "Reinen" mit der Wahrheit.

Beitrag melden
mol1969 09.08.2017, 14:55
22. Ich lasse mich nicht veralbern ....

... und steige jetzt in meinen Mercedes 250D von 1989. Der hat zwar nicht die richtige Plakette, aber er schont die Umwelt tatsächlich, weil er sicherlich noch weitere 10 Jahre fahren wird. Andere hätten in der Zeit dann 8 Neuwagen verschlissen. Irgendwelche Prämien sind mir egal.

Beitrag melden
Incognito 09.08.2017, 14:55
23. Und ich dachte immer, die grüne Plakette an die Frontscheibe...

würde den CO2-Ausstoß reduzieren. Hab' mich schon gewundert, warum man die nicht über das Auspuff-Ende kleben soll.

Beitrag melden
oldman2016 09.08.2017, 14:56
24. Scheinheiligkeit hoch drei!

Ich würde mir keinen Diesel mehr kaufen, wenn ich beruflich oder privat darauf angewiesen wäre, regelmäßig in Innenstädte und Ballungszentren fahren zu müssen. Frankreich, England und jüngst Österreich haben den politischen Willen erklärt ab 2040 oder früher keine Kfz mit Vebrennungsmotor zulassen zu wollen. In China wird von den Autoherstellern eine feste Verkaufs-Quote für Elekrofahrzeuge verlangt. Also Fahrzeuge, die tatsächlich im realen Straßenverkehr fahren. Ein obligatorisches Verbot von Verbrennungsmotoren in den chinesischen Großstädten in wenigen Jahren halte ich für unausweichlich. In Deutschland wird wegen des demografischen Wandels die Zahl der potientiellen Autofahrer zurück und die Zahl der Rollator- und Rollstuhlfahrer zunehmen. Die Jugend hat wegen Praktika, Minijobs und Hungerlöhnen immer weniger Geld für den Kauf und Unterhalt eines eigenes Autos. Das heißt nichts anderes, als dass jeder heutige Autobesitzer schon bald seine alte Karre nur noch für ein Appel und ein Ei an Exporteure nach Afrika oder Nahost verkaufen kann. Die Scheinheiligkeit der deutschen Autoindustrie ist erschreckend.

Beitrag melden
fx33 09.08.2017, 14:57
25. Genau das...

Zitat von katapultoffel
Euren "alten" Diesel.
Genau das habe ich vor. Selbst ein alter Diesel ist umweltfreundlicher als ein ohne echten Bedarf neugebautes Fahrzeug.

Beitrag melden
theinvisibleone 09.08.2017, 14:58
26. Fazit gezogen

Ich habe mein Fazit bereits vor Wochen gezogen: Mein Golf VI und Audi (beides Benziner) sind die letzten Fahrzeuge die vom VW-Konzern stammen.

Beitrag melden
grommeck 09.08.2017, 14:58
27. Skrupel gibt es in Politik und Wirtschaft nun wirklich nicht mehr..

Eine neue "Abwrackprämie" die sich die Konzerne wahrscheinlich hinterher über nicht zu zahlende Steuern zurückholen - nach der Wahl selbstverständlich. Unsere Politiker sind einfach nur Schmierenkomödianten und die Konzernlenker Kriminelle. Kauft, kauft den überteuerten Schrott, denn demnächst gibt's dann überteuerte E-Autos, weil wir ja soooo innovativ sind.

Beitrag melden
jjcamera 09.08.2017, 14:59
28.

Zitat von Prinzen Paule
Nur will sich das keine eingestehen! Mit dem Startschuss zur diese Diskussion ist auch der Diesel gestorben. Was nützt es sich jetzt einen neuen Diesel zu kaufen der sauber ist wenn wir in drei Jahren schon wieder unsauber.....
Ein Diesel wird ja nicht von alleine "unsauber". Die Vorschriften werden einfach nach Belieben geändert (EU, Umweltverbände). So macht man aus einem "sauberen" Auto in kurzer Zeit ein "unsauberes" und vernichtet das Vermögen kleiner Leute. Kann einem auch mit einem E-Auto in zehn Jahren passieren (Batterie-Rohstoffe, Entsorgung, Stromverbrauch, höherer Reifen- und Bremsabrieb wegen Gewicht etc.).

Beitrag melden
johann79104 09.08.2017, 15:00
29. Die betrogenen

sollen beim Betrüger wieder ein Diesel kaufen. Dem Michel traue ich alles zu.

Beitrag melden
Seite 3 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!