Forum: Auto
Umstrittene Abgabe : Was Autofahrer über die Pkw-Maut wissen müssen
DPA

Die Pkw-Maut kommt - wann genau, steht noch nicht genau fest. Doch wie sie berechnet und eingetrieben wird, ist beschlossen. Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Seite 6 von 21
annika_janssen 24.03.2017, 12:40
50. Politik sowieso nur für die oberen

Was regt ihr Euch auf. Ihr wählt doch seit Jahren immer wieder die selben.
Die Leute, die über unser Leben maßgeblich entscheiden werden in Dienstwagen kutschiert. Fahrzeuge die alles andere als umweltfreundlich sind.
Bürgerliche Autofahrer werden seit eh und je geschröpft. Die individuelle Mobilität ist mehrfach besteuert über Kraftstoffsteuer, KFZ-Steuer und jetzt auch noch die Maut.
Ich werde mich als Berater bewerben, dass soll ja sehr gut bezahlt sein. Ich hab da noch so einiges an Ideen im Portfolio, die wären: Luftverdrängungssteuer, Reifenabriebsfeinstaubsteuer, Autowaschsteuer, Pottentielle Kippen und Popel aus dem Autowerfsteuer...
Machen wir ja alles mit.

Beitrag melden
faktisch-gesehen 24.03.2017, 12:42
51. Blödsinn...

Eine völlig überflüssige und hirnrissige Idee... ein weiteres Prestigeprojekt der CSU wie das Elterngeld!

Nun eines zeigt es wenigstens. Die FDP brauchen wir definitiv nicht mehr im Bundestag. Solch eine Idee wäre normalerweise von den Pseudo Liberalen zu erwarten. So wie man es aber hier sieht über nehmen andere diesen Part im Bundestag hervorragend!

Beitrag melden
PeterPaulPius 24.03.2017, 12:44
52. Eindeutig rechtswidrig

Nee, is' klar Dobrindt. Der 16 Tonner-Euro 6-Lkw zahlt also künftig 520 € jährlich, damit er mit seiner Fracht an 6 Tagen die Woche und auf bis zu 100.000 km rund um die Uhr die Autobahnen abnutzt? Und die Kindergärtnerin oder Studentin mit ihrem 20 Jahre alten, 700 kg schweren Panda Diesel, die im Jahr vielleicht 4.000 km auf der Autobahn fährt, zahlt 107 €?

Und unser Parlament nickt das auch noch ab? Das ist doch nicht gerecht! Herr Schulz übernehmen Sie den Fall, sie wollen doch, dass es in diesem Land gerecht zugeht.

Wem die Ausländer insbesondere aus den Ländern mit Maut ein Dorn im Auge sind, der wird nicht umhin kommen, die Autobahnen zu privatisieren. Allerdings unter Beachtung der Tatsache, dass wir Bürger jeden Zentimeter bezahlt haben. Das bedeutet, dass uns der Erlös zusteht und nicht von Schäuble kassiert wird. Bürgereinkommen und Bürgerversicherung sind da die richtigen Stichworte für Gerechtigkeit.

Beitrag melden
Watschn 24.03.2017, 12:45
53. Dieses Steuerabgreifen könnte der CDU u insbes. der CSU bei den Wahlen enorm schaden...

Diese beiden Parteien haben mit ihrer gravierenden Fehlentscheidung, nochmals mit Merkel an den Start zu gehen...bereits genug Schaden für ihre Parteien angerichtet. Vor allem
die CSU als Merkel-Anhängsel könnte es bei der BTW u. den bayr. Landtagswahlen hart treffen.

Seehofer könnte sich mit seinem unfairem Söder-Kurs, als nun doch finaler Pudel Merkels, u. seinem bzw. Dobrinds Lieblingprojekt (dieser sog. Maut), ....grob in die Nesseln setzen, zumal sie doch den dt. Bürger zu belasten scheint. Die CSU ist nicht mehr unumstritten. Andere Parteien wie die AfD o. Bayernpartei existieren als Konkurrenz, und selbst die SPD ist mit Martin Schulz neu erwacht. Schaun' wer mal....

Beitrag melden
gedankenblitz 24.03.2017, 12:46
54. Steuer und Abgabe?

Wichtig ist mir vor allem: Arbeitsplätze durch die Besteuerung (Zoll Hauptamt) und eine zusätzliche Stelle für die Infrastrukturabgabenbescheide, jeweils für die Berechnung und die Beitreibung zu schaffen bzw zu erhalten un anständig zu entlohnen oder zu besolden.
Ist das eigentlich nicht sowas wie eine Doppelbesteuerung?

Beitrag melden
charleshenry 24.03.2017, 12:46
55. Wieder ein Monster erschaffen

Was soll das ?
Wieso wurde mal wieder ein bürokratisches Monster erschaffen?
Wieso sollen Inländer auch auf Bundesstraßen bezahlen, Ausländer nur auf Autobahnen?
Wenn schon Maut dann einfach und so das alle PKW für alle Straßen zahlen.
Wie war es damals bei der Mautankündigung noch, für hier in Deutshcland zugelassene PKW fallen keine Kosten an, die Mautplakette kommt mit der jährlichen KFZ Steuer.
Was hier abläuft ist das übliche Dumm und Dümmer der Regierenden.

Beitrag melden
rocketsquirrel 24.03.2017, 12:46
56. @16 Der Grund ist ganz einfach...

...die Maut auf der A93. Die war vorher Mautfrei, wurde dann Mautpflichtig. Umd das hat Horsti dazi bewegt, dass alle Ausländer zahlen müssen.

Beitrag melden
Crom 24.03.2017, 12:49
57.

Wenn jetzt also ein Ausländer nach Deutschland via PKW einreist, muss er sich erst einmal überlegen, wie viele Meterkubik hat mein Fahrzeug, welchere Euronorm, wo muss ich jetzt drücken etc. Da gibt es sicher viele, die hier Fehler machen und dann ist das Geschrei groß.

Fazit: Viel zu kompliziert, um am Ende +/- 0 zu haben. Nur weil die Bayern den Ösis eins auswischen wollen. Sollen die doch die Maut auf Bayern begrenzen, wenn die Stämme dort unten sich nicht einig sind.

Beitrag melden
alt-nassauer 24.03.2017, 12:51
58. Wieder so eine

So nun haben wir wieder diese "lange" Nase von Frau Merkel. Mit mir gibt es keine... na was auch immer?

Weder keine Maut, Griechenland-Hilfe und die Mehrwertsteuer Erhöhung!

Es gab sie doch und Frau Merkel sitzt um so fester im Sattel. Das einzige ist, der oder die Frau Merkel dafür gewählt haben, rennen einer anderen Partei nach. Die natürlich alles anders und logischerweise besser macht.

Frage ist? Wann merken endlich die Wähler der CDU das sie seit Kohl hinter das Licht geführt werden. Wahrscheinlich nie!

Beitrag melden
Crom 24.03.2017, 12:54
59.

Zitat von matbhmx
... ausführlichen Artikel über die wirklichen Hintergründe der Einführung der Maut - und auch, weshalb auf die Dauer Maut und Kfz-Steuer nebeneinander eingezogen werden werden. Die Regierung belügt also Mal wieder ihre Bürger! Aber der wird wie üblich laut rumkrakeelen und dann artig CDU/SPD wählen!
Der einzige Grund ist, dass die Bayern den Ösis eins auswischen wollen, mehr nicht. Wegen den Gekasper im Süden muss nun ganz deutlich die Maut hinnehmen. Daher, wer CDU wählt, wählt die CSU und ihre bayerischen Partikularinteressen mit. Die Maut kann nur verhindert werden, wenn die CSU aus der Regierung fliegt.

Beitrag melden
Seite 6 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!