Forum: Auto
Umstrittene Abgabe : Was Autofahrer über die Pkw-Maut wissen müssen
DPA

Die Pkw-Maut kommt - wann genau, steht noch nicht genau fest. Doch wie sie berechnet und eingetrieben wird, ist beschlossen. Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Seite 7 von 21
Klotzscher 24.03.2017, 12:55
60. Ich brauch das alles nicht mehr zu wissen.

Seit 2 Jahren habe ich das grosse "Autolos" gezogen. Manchmal nimmt mich meine Frau noch auf ihren Fahrschein mit. :-)

Ach ja, um eine Auto zu unterhalten und sich vom Staat schikanieren zu lassen, muss der Arbeitnehmer so um 1.200 Euro brutto verdienen = 550 Euro netto. Und sich dann noch demnächst die "Maut" abpressen zu lassen für Strassen, die er alleine mit der KFZ-Steuer schon 3 mal überzahlt hat.

Mich erinnern solche Aktivitäten des Staates an die Aktivitäten der feudalistischen Herren und ihren Knechten Mitte des 16. Jahrh. gegen Michael Kohlhaas.

Beitrag melden
peterweingartz 24.03.2017, 12:57
61. Es wäre noch präziser,.....

wenn auch der Zeitraum angegeben würde, für den die genannten Eurobeträge je 110 ccm zu zahlen sind. Für 10 Tage, zwei Monate oder ein Jahr?

Beitrag melden
Crom 24.03.2017, 13:00
62.

Zitat von mhwse
die Menschlicheits und Klima Leugner doch wohl nicht? FDP? SPD - mit Schulz die schlechtere CDU? CDU das Original? Die Grünen, die so richtig grün gar nicht mehr sind, sondern eher eine neo-Bürger-SPD?
Also SPD-FDP-Grüne wäre meine Lieblingskoalition.

Beitrag melden
rösti 24.03.2017, 13:00
63. ja

das ist alle Quatsch, wir bezahlen unseren Beitrag zum Strassenbau mit den Steuern (mit oder ohne Auto), mit jedem Tanken und Autosteuer ( mit Auto )..... Ich habe Jahre in der Schweiz gearbeitet.. ich ging Tanken oder Post und bekam für 38,50 F´SFR. die Vignette ...In der Schweiz besteht eine Vignettenpflicht auf allen Nationalstraßen der Kategorie 1 und 2. Es gibt nur eine Jahresvignette, die jedoch ab dem 1. Dezember des Vorjahres bis zum 31. Januar des Folgejahres gilt. Das selbe gilt auch für Aussländer.. selbe Preis!!!
Dieses Typisch Deutsche umständliche Beamten gewurstel geht nicht .. kostet nur noch mehr Verwaltungskosten!!!!

Beitrag melden
hasenfuss27 24.03.2017, 13:00
64.

Zitat von hugoschumann
Kapiert eigentlich keiner, dass wir am Ende eh drauf zahlen? Ich wette, dass in 2-5 Jahren, wenn sich "zufällig" herausstellt, dass die Maut zu teuer ist, der Rabatt auf die KFZ-Steuer einfach wieder abgezogen wird.
So lange wirst du nicht warten müssen.
Das System wird eingeführt, der EuGH kassiert das Ding als Europarechtswidrig, weil Deutsche Bürger nicht zahlen, und die Befreiung wird mit dem Verweis auf Brüssel gestrichen.

Beitrag melden
SisterofMercy 24.03.2017, 13:02
65. You made my day

Zitat von CommonSense2006
Ich wähle nächstes Mal auf jeden Fall wieder FDP, das wären vielleicht die Einzigen, die sich gegen solchen Wahnsinn stemmen könnten
Der war gut. Welches Projekt hat die FDP in der Regierung jemals verhindert von dem sie vorher behauptet hat sie sei dagegen? Dream on ...

Beitrag melden
bigtwin 24.03.2017, 13:03
66. Entscheidungshilfe

Unglaublich, unsere "Volksvertreter" haben diesen Schwachsinn tatsächlich durchgezogen.
Jetzt weiß ich wenigstens wen ich im September nicht wähle. Schwacher Trost - ich weiß...

Beitrag melden
j.thaler 24.03.2017, 13:05
67. Wozu die Kennzeichenerfassung?

Wozu soll die, ich nehme an elektronische, Kennzeichenerfassung überhaupt gut sein? In Deutschland zugelassene Fahrzeuge zahlen die Maut doch ohnehin im Voraus und als Nachweis für eine Rückerstattung soll ein Fahrtenbauch eingesetzt werden, sodass die Kennzeichen dieser schon einmal nicht erfasst werden müssten. Und bei ausländischen Fahrzeugen ist die Frage ob die überhaupt elektronisch erfassbar sind, ist ja nicht gesagt, dass die extra OCR-optimierte Schriften, wie die deutschen Orwell-Anhänger benutzen, also überhaupt zuverlässig erfassbar sind. Warum nicht machen wie in Österreich, wo Kontrolleure von der ASFINAG unterwegs sind und Fahrzeuge ohne Bickerl raus ziehen und abkassieren. Das deutsche Pendant muss dann meinetwegen im Laptop nach dem Kennzeichen in einer Datenbank suchen, statt einfach nach einem Bicklerl auf der Windschutzscheibe.

Aber großflächig erfassen, welches Kennzeichen wo war muss man dazu nicht. Dienst also vermutlich eher einem anderen Zweck, der allgemeinen Überwachung. Aber die Mehrzahl der Leute scheinen das auch noch zu goutieren, sehen sie doch mit Schrecken nach New York, Madrid, Berlin, London... Damit wir uns nicht falsch verstehen, solche terroristischen Angriffe sind ohne Frage schlimm für die Betroffenen und Angehörige. Aber die viel größere Gefahr geht von der Möglichkeit eines staatlichen Terrorismus aus, ist ja nicht so, als ob es das in Deutschland nicht schon gegeben hätte. Ganz abgesehen davon, dass die Überwachung ohnehin nicht dazu beiträgt irgendetwas der Art verhindern zu können -- London ist wohl eine der Städte mit dichtester Video-Überwachung überhaupt, verhindert hat das offensichtlich nichts. Scheint aber Otto-Normal-Bürger zu überfordern das ganze.

Im Übrigen wäre es wohl auch schlauer gewesen, die ganzen Steuern (die nicht zweckgebunden ausgegeben werden müssen) einfach durch zweckgebundenen Abgaben, die dann halt anders, also nicht Steuern, heißen zu ersetzen, klappt mit der Rundfunkgebühr ja auch. Dann wäre genug Geld da, die Straßen-Infrastruktur zu erhalten und um in Umweltschutz zu investieren. Aber gut, so kompliziert wie angedacht braucht es einen neuen Verwaltungsapparat, was ja Arbeitsplätze schafft, die, wie wir wissen ja eh das wichtigste sind.

Beitrag melden
benjamin.zurflueh 24.03.2017, 13:05
68. unterirdirsch

da sieht es mal wieder. gut gemeint und bei der umsetzung völlig versagt. siehe EU und andere entscheidungen. statt nen kleber zum einheitspreis so ein Berechnungswahnsinn ala Grünen. die CDU/CSU sollten Ihren Farben ändern.
Hoffe sehr inständig, dass nächste die ersten volksbegehren starten.

Beitrag melden
besser-gewusst 24.03.2017, 13:05
69. Warum Ausnahmen, ...

... wenns doch angeblich "kostenneutral" mit der KFZ Steuer verrechnet wird?

Beitrag melden
Seite 7 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!