Forum: Auto
Umstrittenes Großprojekt: Große Risiken beim Bau der Hochmoselbrücke
DPA

Das Projekt ist gigantisch - und heftig umstritten: In Rheinland-Pfalz entsteht derzeit die mehr als 150 Meter hohe Hochmoselbrücke. Nach SPIEGEL-Informationen ist das Bauvorhaben riskanter als bisher gedacht.

Seite 1 von 22
ex-Lybier 20.12.2013, 13:37
1. EU Beihilfen

Waere es nicht sinnvoll erstmal klarheit zu haben, ob Beihilfen für Regionalflughaefen rechtlich zulässig sind ? Hier plant die EU ja klagen.
In Luebek gab es eine Volksabstimmung für Ausbau Flughafen. Ryanair war aber zu keinerlei Vereinbarungen bereit.
Wenn es ein Top geschaeft ist, dann werdei die Fluggesellschaften sich schon beteiligen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Arne Karl 20.12.2013, 13:38
2. Gute Aussichten

Besser geht es nicht: Kostengünstig, sicher und sieht auch noch gut aus ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Odde23 20.12.2013, 13:40
3. Dr. med. Wurst

Zitat von sysop
Das Projekt ist gigantisch - und heftig umstritten: In Rheinland-Pfalz entsteht derzeit die mehr als 150 Meter hohe Hochmoselbrücke. Nach SPIEGEL-Informationen ist das Bauvorhaben riskanter als bisher gedacht.
Die Landschaft wird verschandelt! Dieses Projekt gehört schon aus ästhetischen Gründen sofort gestoppt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hiwhatsup 20.12.2013, 13:40
4. Am Besten den Heiner Geissler holen...

...und alles vor laufender Kamera detailliert ausdiskutieren - so wie bei S21. Darauf haben wir alle gewartet.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raber 20.12.2013, 13:41
5. Hochmoselbrücke ohne Kostenexplosion?

Hoffentlich wird es kein S21, BER, Elbphilarmonie oder sonst eines dieser Grossprojekte mit sagenhaften Kostenexplosionen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fedelix 20.12.2013, 13:41
6.

Zitat von sysop
Das Projekt ist gigantisch - und heftig umstritten: In Rheinland-Pfalz entsteht derzeit die mehr als 150 Meter hohe Hochmoselbrücke. Nach SPIEGEL-Informationen ist das Bauvorhaben riskanter als bisher gedacht.
Was bin ich froh, wenn diese Brücke steht. Sie verbindet die Eifel mit dem Hunsrück über das Moseltal.

Momentan quälen sich schon seit Jahren hunderte LKW am Tag die Eifel hinab und den Hunsrück wieder hinauf (in umgekehrter Reihenfolge natürlich auch). Die Strecke ist nicht ausgebaut, vor allem den Hunsrück aufwärts und abwärts fahren LKW-Kolonnen mit 20-30 km/h die teilweise sehr steile und kurvige Strecke. Ein Unfall und nichts geht mehr, ebenso bei Schnee und Glätte.

Mit der Brücke kann man nicht nur Zeit, sondern auch Nerven sparen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emmi 20.12.2013, 13:44
7. Landschaftsverschandelung sondergleichen...

Das ganze Moseltal ist ruiniert, wie man auf dem Bild sehr schön sehen kann. Und das nur, um irgendeinen lächerlichen Dorfflughafen "besser anzubinden"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walther Kempinski 20.12.2013, 13:44
8. wie Stuttgart21

Ach das sind doch erneut die gleichen vergreisten Bedenkenträger wie in Stuttgart. Hauptsache mal dagegen und ist ja ohnehin alles super gefährlich, nicht machbar und es stecken immer irgendwelche bösen Machtinteressen dahinter. Dabei sind solche Gegner immer gegen alles, im Zweifelsfall auch gegen ökologische Windkrafträder und Pumpspeicherseen. Die Brücke sieht eben sehr mächtig aus, das macht vielen Linksökologen Angst. Aber manchmal gehts eben nicht immer gemäß des grünen Dreisprungs: kleinteilig, dezentral und autark.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nevis 20.12.2013, 13:44
9. Hässlich!

Etwas Hässlicheres habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Die Landschaft wird definitiv verschandelt. Da hätte es sicher behutsamere Lösungen gegeben. Ich war schon im Moseltal. Extrem idyllisch dort. Dieses Monster wird das Flair definitiv zerstören!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 22