Forum: Auto
VCD-Autoliste: Umweltschützer empfehlen neue Dieselautos zum Kauf
Peugeot

Der ökologisch orientierte Verkehrsclub VCD rät erstmals seit drei Jahren wieder zum Kauf von Dieselautos. Die Abgasreinigung funktioniere inzwischen deutlich besser. Die Empfehlungen im Überblick.

Seite 6 von 13
jasper366 18.10.2018, 12:58
50.

Zitat von DerBlicker
Der SCR Kat funktioniert bei größeren Autos sogar besser, weil der Harnstofftank größer sein kann und man mehr Harnstoff einspritzen kann.
Nein, das funktioniert ganz und gar nicht nach der Methode 'viel hilft viel'. Die eingespritzte Menge muß, egal wie groß der Tank ist, genau dosiert werden sonst hat man nämlich das nächste Problem: Ammoniak.

Das ist ja auch der Grund warum so eine Nachrüstung schwierig und vor allem teuer ist. Das ist kein ungeregelter DPF der einfach mal so dazwischengedengelt wird.
Das ganze System muß miteinander komunizieren damit immer die richtige Menge AdBlue eingespritzt werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
investor3000 18.10.2018, 13:01
51.

Zitat von curiosus_
Die Motoren die heute auf den Markt kommen hatten vor ca. 4 Jahren Entwicklungsbeginn. Und da gab's noch keinen Dieselskandal, geschweige denn Gerichtsurteile zu Fahrverboten.
Motoren werden durch bestimmte Datenkennlinien z.B. "weniger schmutzig" (von der Industrie favorisierte Software-Updates) bzw. haben höhere Leistung (PS-Tuning). Beides geht auch mit den Betrungsmotoren. Wenn der Druck der Öffentlichkeit gegen den Betrug groß genug wird, ist auch das Geld und die Ressourcen da, um technische Änderungen kurzfristig (6 Monate) einzupflegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pickle__Rick 18.10.2018, 13:05
52.

Zitat von CancunMM
(...)Von Feinstaub der Direkteinspritzer spricht niemand. Dabei hat man hier ja was Handfestes.
Nein, stimmt nicht. Das Thema ist seit langem auf dem Schirm und daher sind auch einige Hersteller schon seit dem letzten Jahr dabei ihre Autos freiwillig mit Partikelfiltern auszustatten. Dazu gehören z. B. Mercedes, BMW, Audi und VW. Aufgrund verschärfter Emissionsvorgaben durch die Euronorm 6c kommen aber auch viele andere Herteller seit diesem September nicht mehr am Otto-Partikelfilter (OPF) vorbei. Das Thema wird also durchaus besprochen und ist bei Neuwagen auch quasi durch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 18.10.2018, 13:05
53.

Zitat von meihan
...ein großer oder kleiner AdBlue Tank hat keinen Einfluss. ist kein AdBlue mehr vorhanden, springt das Auto nicht mehr an. Bis heute jedoch kann mit kein MB Mechaniker .....
Nein, AdBlue wird nicht durch 'Fettstellen' (was soll das sein?) im Fahrzeug neu erzeugt.
Wie kommen Sie denn auf sowas?

Ihr Fahrzeug verfügt über einen NoX Speicherkat, den wird das stärkere Modell nicht habne und somit ist Ihr Fahrzeug sauberer als das andere, daher der name 'Bluetec', das ist nur Marketing, ebenso wie 'bluemotion' bei VW nicht automatisch 'AdBlue, also SCR Kat bedeutet

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chiefseattle 18.10.2018, 13:16
54. Augenwischerei

Also, der VCD ist ökologisch orientiert? Mein Hund ist auch sehr menschlich.
Die Diesel (Euro6) kommen fast an Werte von Benzinautos heran, heißt: Benzinautos verpesten immer noch weniger die Umwelt als Euro6-Diesel. Hybrid-Fahrzeuge sind weitaus besser. Fazit: moderne Diesel kommen ganz am Ende der Liste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
curiosus_ 18.10.2018, 13:23
55. Gegen Ammoniak-Schlupf...

Zitat von jasper366
Nein, das funktioniert ganz und gar nicht nach der Methode 'viel hilft viel'. Die eingespritzte Menge muß, egal wie groß der Tank ist, genau dosiert werden sonst hat man nämlich das nächste Problem: Ammoniak. Das ist ja auch der Grund warum so eine Nachrüstung schwierig und vor allem teuer ist. Das.....
...hilft der Ammoniak-Schlupfkatalysator:

Der Ammoniak-Schlupfkatalysator (ASC) hat die Aufgabe evtl. überschüssiges Ammoniak wieder in Stickstoff und Wasser umzuwandeln. Dies ist erforderlich, weil gasförmiges NH3 eine sehr niedrige Geruchsschwelle hat. Es kommt bereits bei einem Ammoniakschlupf von 15 ppm zu einer Geruchsbelästigung. Desweiteren ist NH3 giftig und führt bei höheren Konzentrationen zu Verätzungen von Augen, Atemwegen sowie der Haut.
Billiger wird's dadurch natürlich nicht. Und alles macht der auch nicht weg, ohne aufwendige Regelung wird's nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
investor3000 18.10.2018, 13:29
56.

Zitat von pom_muc
Wir haben in der Auto-Industrie zwei Megatrends. 1. Das autonom fahrende Auto. 2. Die Abkehr vom Verbrennungsmotor (basierend auf Öl) hin zu Alternativen basierend auf a) Akku b) Brennstoffzelle c) Gas (Power2Gas) Bei 1. gehört die deutsche ......
Ich wäre mittlerweile vorsichtig, wenn es von deutschen Politikern oder einigen Konzernlenkern heißt: "Weltführerschaft" (auf neuen Gebieten).
1. zum "autonomen Fahren" habe ich gelesen, dass die deutsche Industrie die meisten Patente nur FÜR DEUTSCHLAND hat. Sehr tiefen Einblick habe ich aber nicht.
2. In D. wurde politische motiviert der Ladestellen-Ausbau verschleppt. Amsterdam war da z.B. vor 5 Jahren schon viel weiter als Berlin heute.
Wann sollen den Wasserstoff-Tankstellen ins Rennen einsteigen? Ich glaube der Zug ist vorab abgefahren. Ev. gibt es Spezialanwendung für Schwerlastverkehr auf der Autobahn. Eine Zugstrecke wäre zwar sinniger, aber bei uns sollen Güter ja unbedingt auf die Autobahn :(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPetersbach 18.10.2018, 13:31
57.

Zitat von pom_muc
Dann erfinden Sie halt einen Begriff für Ihre genannte Definition. Aber stoppen Sie das dämliche SUV-Bashing.
Na, also ICH bashe doch nicht den SUV. Ich habe im Gegenteil dafür plädiert, daß man da andere Kritikpunkte als diese Modebezeichnung herausarbeitet.

Weil SUV nicht SUV ist - und andere Fahrzeuge auch nicht über Kritik erhaben.
Zumindest habe ich das versucht. Anscheinend aber nicht erfolgreich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_linz 18.10.2018, 13:34
58. Da von der Spiegelredaktion

Zitat von burghard42
das ist falsch : "Die drei letztgenannten Kleinstwagen stoßen von allen Autos mit Verbrennungsmotor am wenigsten CO2 aus - knapp 110 Gramm auf 100....
Nachbesserung verlangt wird, empfehle ich mal, sich die Zahlen auf der Zunge zergehen zu lassen. Der CO2 Ausstoss von 110g pro km entspricht einem Verbrauch von 15l/100km fuer ein extra sparsames Auto.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pom_muc 18.10.2018, 13:38
59.

Zitat von dr.eldontyrell
die Chimäre H2-Antrieb. Hier, nochmal. https://www.forschungsinformationssystem.de/servlet/is/332825/ Warum hält sich dieses bescheuerte Gerücht, H2-Antriebe seien so toll. Nicht zu reden von der extrem teuren Technik zur Lagerung und zum Transport.
Wenn Sie sich Ihre Quelle mal anschauen (was ich getan habe) dann sehen Sie darin Werte zur Brennstoffzelle die angeblich von Daimler kommen und aus dem Jahr 2010 stammen. Leider ist diese angegebene Studie von Daimler nicht mehr unter dem angegeben Link verfügbar.

Im Jahr 2018 scheint Daimler das Konzept der Brennstoffzelle allerdings immer noch nicht begraben zu haben und Sie sollten sich fragen warum alle großen Automobilhersteller immer noch in diese Alternative Forschungsgelder investieren.
https://www.daimler.com/innovation/case/electric/brennstoffzelle-wasserstoff-elektromobilitaet.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 13