Forum: Auto
Vergleichstest: An diesen Fahrradschlössern verzweifeln Diebe
Guido Mieth/ Getty Images

Die Stiftung Warentest hat Fahrradschlösser geprüft und verglichen. Von 20 Modellen überzeugten nur fünf. Deren Preisunterschiede sind enorm.

Seite 2 von 7
Paul Caster 24.04.2019, 09:44
10. Der Sinn einen Fahrradschlosses...

... ist nicht einen Diedstahl zu verhindern, denn das kann KEIN Schloss gewährleisten. Mit dem entsprechenden Werkzeug (z.B. Akku-Trennschleifer) bekommt man JEDES Schloss in Windeseile auf. Der Sinn eines Schlosses ist es dem Dieb den Diebstahl so schwer wie möglich zu machen. In der Regel gehen die Hersteller von 3 Minuten aus d.h. wenn ein Schloss 3 Minuten den Aufbruchversuchen widersteht ist es o.k. Gegen besagten Akkuschleifer kann wie gesagt kein Schloss anstinken. Wenn man sein Fahrrad Samstag nachts auf einem verlassenen unbeleuchteten Bahnhofs-Hinterhof abstellt... was findet man Montags wohl? Im Übrigen empfehlen die Markenhersteller immer: An- und Abschließen! Dies ist sehr gut zu realisieren z.B. mit einem Rahmenschloss das mit einer Zusatzkette ausgestattet ist. So mache ich es selber auch. Im Übrigen sind Faltschlösser bauartbedingt nicht die Sichersten: die Gelenke sind die Schwachstelle. Bügelschlösser sind nach wie vor das beste Mittel...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drbowman 24.04.2019, 09:46
11. Von 20 Modellen überzeugten nur fünf...

Abus Bordo Granit Xplus 6500:
https://m.youtube.com/watch?v=Zs8uyPsDaw0

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sebastian H 24.04.2019, 10:25
12.

Bin 4 Jahre lang in Berlin mit dem Rad täglich nach Neukölln gependelt, ohne Diebstahl.

Und konnte Trotzdem mit einem 10kg Rad mit Magura Bremsen und XT Gruppe unterwegs sein

Meine Taktik:
- Bügelschloss + Kette
- Pitlock an den Laufrädern
- No Name Rahmen voller Aufkleber
- bei allen Anbau Teilen die Markenbezeichnung weggefeilt -> Wiederverkaufswert auf Ebay daher Null
- Immer an festen Gegenstand angeschlossen

Das Rad war am Ende so häßlich, da gabs keinen Markt dafür und daher zum Klauen uninteressant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hmueller0 24.04.2019, 10:36
13. Gibts da keine mit Farbe wenn man sie beschädigt?

Was ich meine: es gibt doch meien ich im Kaufhaus oder bei der Sicherung von Geld so Vorrichtungen, die dann Farbe freisetzen, wenn man sie mit Gewalt öffnet? Wäre das nicht zB auch bei einem Bügelschloss möglich? Quasi Bügel=Rohr und im Inneren sitzt die Farbe. Wenn man jetzt mit dem Trennschleifer das Ding zersägt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernie59 24.04.2019, 10:41
14. Typisch Deutsch

Da ist ein Schloss sicher und sogar günstig und bekommt die Note 5,5 weil Schadstoffe enthalten sind. Und was bedeutet teuer, wenn ich mein Riese&Müller für 4000€ mit einem 120€ Schloss sichere. Den Test kann man doch in die Tonne kloppen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pterodactylus 24.04.2019, 10:51
15. Ja was denn nun, Spiegelredaktion? 2,0 oder 1,7?

Text:
Abus Citychain 1010/110 (Kettenschloss, Note 2,0)

Fotostrecke:
Abus Citychain 1010/110
Das Kettenschloss von Abus ist flexibel und schützt das eigene Rad zuverlässig (Note 1,7), außerdem enthält es kaum Schadstoffe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Prokrastes 24.04.2019, 10:52
16. Boruttisieren hilft

Ein gewisser Andreas Borutta hat das mal sehr schön beschrieben:

https://borumat.de/fahrrad-diebstahlschutz

So etwas klaut kaum jemand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlaueralsschlau 24.04.2019, 10:54
17.

Ich benutze gar kein Schloss. Lässt sich alles knacken. Bewährt hat es sich bei mir auf der Arbeit einzuschließen. Vor meinem Discounter im ruhigen Stadtteil stiehlt es niemand. (Kann wenn ich in der Schlange stehe das Rad durch die Scheibe beobachten) In dreckigen Stadtteilen (z.B Altona) benutze ich StadtRAD und südlich der Elbe oder Richtung Billstedt bin ich nie unterwegs. Ansonsten muss man auch noch die Komponenten sichern und damit meine ich nicht nur dem Sattel. Gestohlen wird alles. Und an die Leute, die Schlösser benutzen: die zur gleichen Zeit am gleichen Ort anschließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wibbel 24.04.2019, 10:55
18. Contec Powerloc

Das Contec Powerloc schützt gut vor Dieben (Note 1,3) und ist mit 18 Euro unschlagbar günstig.

Meine Frage nach der Bezugsquelle zum Preis von EUR 18,00 wurde zensiert, anstatt sie zu beantworten oder die Angabe zu korrigieren.
Mies.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qoderrat 24.04.2019, 11:04
19.

Zitat von cabeza_cuadrada
ich achte bei einem Rad auch auf das Gewicht. Und man kann viel Geld ausgeben wenn man nicht mehr als 10 kg fahren will. Wenn ich dann noch 2 gute Schlösser mit mir rumschleppe wird das aber zunichte gemacht.
Ich bin beeindruckt, ich dachte ich bin der einzige der diesen Gedankengang hat. Und genau deshalb fahre ich ein Discounter-Fahrrad, extra dreckig und verranzt, das wird mir mangels Attraktivität und Wiederverkaufswert auch mit einem 10€ Kabelschloss nicht geklaut und ist in Summe auch kaum schwerer.

Ein Kollege von mir hat ein schönes 1500€ Markenrad mit 2 Schlössern am Radständer vor der Firma abgestellt. Räder und Rahmen waren zwar noch da, dafür wurden ihm Sattel und die Bremsen geklaut. Der Schaden war höher als der Gesamtpreis meines Rads, und die Polizei hat die Anzeige auch nur nach dem Hinweis aufgenommen, dass er das für die Versicherung benötigt, weil die Herkunft solcher Teile sowieso nicht nachweisbar ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7