Forum: Auto
Verkehr an den Feiertagen: So überstehen Autofahrer das Oster-Chaos
Corbis

Ostern - ab in den Urlaub! Doch wer mit dem Auto verreist, muss sich auf Staus und Stress einstellen. Hier die wichtigsten Tipps, damit Sie im Chaos auf den Straßen die Nerven behalten.

Seite 2 von 4
wpstier 16.04.2014, 12:39
10. ADAC quo vadis?

Meldet sich zurück mit Inkompetenz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
no-panic 16.04.2014, 12:45
11.

Zitat von sysop
"Lieber einen kleinen Umweg in Kauf nehmen und runter von der Autobahn", sagt AvD-Sprecher Hübner, "an Tankstellen entlang von Bundesstraßen und in Gemeinden kostet der Liter bis zu zehn Cent weniger."
Der Umweg sollte aber nicht zu groß werden. Bei bis zu zehn ct kann man max. ca. 5 Euro sparen (Tankmenge 50 Liter), also ungefähr 50km. An Tankstellen in Autobahnnähe sind die 10ct sicher nicht drin. Es bleibt ein Zeitverlust.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bigfraggle007 16.04.2014, 13:06
12. optional

Viele Schlaumeier hier... Wenn die Familie woanders wohnt, muss man halt auf die Piste. Und mit zwei Kindern, Kinderwagen und Gepäck auf die Bahn ausweichen? Wer das vorschlägt, hat das noch nicht gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jfoas 16.04.2014, 13:12
13. Die Bahn

das ist ein toller Vorschlag. Mit zwei Erwachsenen und vier Kindern von Nürnberg zur Oma Nach Hamburg über Ostern und Sie sind mit 800,00 bis 1.000,00 Euro dabei. (Soeben im Internet abgefragt). Bei 0,30 €/km (Ansatz Finanzamt) fahre ich damit mit der Familienkutsche mehrmals hin und zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halperp 16.04.2014, 13:28
14. Bei der Bahn gibt es auch enorme Zeitverluste..

wie beim Stau..... es heißt dort "Umsteigen"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
birnstein 16.04.2014, 13:33
15. Stauumfahrung

Ich umfahre Staus gern, selbst wenn es länger dauert. Es ist viel schöner, neue Gegenden kennenzulernen als im Stau zu stehen. Kleiner Tipp: Nicht dem Navigationssystem folgen, das machen zu viele. Lieber einen Blick auf die Karte werfen und selbst eine Strecke aussuchen. Das Gerücht, dass Raststätten und Autohöfe viel teurer sind als abseits der Autobahnen hält sich schon lange, stimmt aber fast nie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 16.04.2014, 13:34
16. Oder....

Zitat von plasmopompas
Mein Verkehrstipp zu den Ostertagen: Auto stehen lassen, öffentliche Verkehsmittel nutzen!
....mit dem A... zu Hause bleiben...ist auch mal ganz nett.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OskarVernon 16.04.2014, 13:41
17.

Zitat von bigfraggle007
Und mit zwei Kindern, Kinderwagen und Gepäck auf die Bahn ausweichen?
Das ist schon für einen Solourlauber mit Gepäck ein Vergnügen der besonderen Art - aber trotz stauanfälliger Autobahnen keine ernsthafte Alternative mehr. Auf besonderen Wunsch der Bahn selbst übrigens: Die hat ohne Not viel getan, reichlich altgediente Stammkunden zum Umstieg aufs Auto zu motivieren... :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r_schneider_flott 16.04.2014, 13:42
18. Kein Mitleid

Wer mit dem Auto weite Strecken in den Urlaub zurücklegt, schadet der Umwelt und dem Klima, nervt die Beifahrer und behindert die Wenigen, die wirklich mit dem Auto fahren müssen. Viele entspannte Grüße in den Stau, gesendet aus dem ICE auf der Fahrt von Hamburg nach Paris

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OskarVernon 16.04.2014, 14:05
19.

Zitat von r_schneider_flott
Wer mit dem Auto weite Strecken in den Urlaub zurücklegt, schadet der Umwelt und dem Klima
Darüber soll sich Gedanken machen, wer die Ursache(-n) dafür setzt, dass Leute lieber nicht (mehr) mit der Bahn fahren - ob zur Arbeit, in den Urlaub oder wohin auch immer sonst ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4