Forum: Auto
Verkehr: Warum Fahrverbote auch für neue Diesel sinnvoll sind
AP

Fahrverbote sollen für weniger Stickoxide in der Luft sorgen - ältere Dieselautos könnten aus den Städten verbannt werden. Dabei sind neuere Fahrzeuge oft dreckiger.

Seite 1 von 44
Knack5401 06.03.2018, 09:58
1. Ha Ha,

der Artikel zeigt deutlich wie bescheuert die derzeitige Diskussion ist. 1. Die Betrüger haben die Hardware zu tauschen. 2. Die Städte haben die Zufahrt zu den Zentren, von Ausnahmen abgesehen, zu verbieten. und dann warten wir mal ab...

Beitrag melden
DiscoDavidson 06.03.2018, 09:59
2. Dabei sind neuere Fahrzeuge oft dreckiger!

Was sagt uns das? Alle oder keiner, ich behalte meinen 4er, bis nichts mehr geht!

Beitrag melden
guentherzaruba 06.03.2018, 09:59
3. man muss es doch

nur drehen und wenden, z.B. Abgase pro Person, bei vollbesetztem Fahrzeug. Oder "Flottenverbrauch" und ähnliches. Was am Ende rauskommt ist "FRISCHLUFT" ausser dem brauchen es Bäume und schenken dafür ....RICHTIG : Sauerstoff

Beitrag melden
varesino 06.03.2018, 10:00
4. Wieso Fahrverbote für alle Kfz sinnvoll sind

Das Auto und der Individualverkehr ist das Problem, nicht sein Antriebsprinzip.
Sperrt die Autos aus wenn die Luft zu dick wird. Dazu braucht man noch nicht einmal blaue Plaketten.

Und an diesen Tagen sollte der ÖPV frei sein.

Aufgabe erledigt.

Beitrag melden
RedEric 06.03.2018, 10:01
5. Verwirrung im Plaketten Dschungel

Es geht doch in der Diskussion darum dass man Diesel auf Euro 6d nachrüstet. Und diese sind sauberer als Benziner.

Beitrag melden
tomxxx 06.03.2018, 10:03
6. Ich habe nen 10 Jahre alten Euro 4-Wagen

und kürzlich einen Ersatzwagen. Mein alter 163 PS-Wagen Euro 4 schluckt weniger als der neue 140PS-Wagen. Ach ja... insgesamt sind Diesel-PKW für laut Umweltbundesamt für 13% der NOx-Emissionen verantwortlich (da gibt es also noch andere 87 % die übrig sind).
Sagt mal: wieso gibt es das Problem eigentlich nur in Deutschland? Die Technik der PKW ist genau die Gleiche wie im Rest von Europa, insgesamt geht es um 13 % der Emissionen, also entweder das Problem gibt es in ganz Europa... oder da arbeiten ein paar Lobbyisten an einer Kampagne...

Beitrag melden
ott.burgkunstadt 06.03.2018, 10:04
7. Diesel-Bashing

Die Verteufelung des Diesels geht also weiter. Schon vergessen, dass Dieselmotoren noch vor drei Jahren als Beitrag zum Umweltschutz gewertet wurden?
Warum aber nur Diesel-Pkw aus den Städten aussperren? Sind die Benziner auf einmal umweltfreundlich geworden?
Was ist mit den zum Teil noch sehr alten Lkw, die noch in Betrieb sind und die Luft verpesten? Oder Baumaschinen, bei denen die schwarzen Abgaswolken mehr als deutlich zu sehen und zu riechen sind?

Leute, bleibt mal auf dem Teppich. Ihr seid dabei, der faktischen Enteignung von Millionen von Autofahrern das Wort zu reden.

Beitrag melden
Harald Schmitt 06.03.2018, 10:04
8. Schwachsinn

Das hatten doch auch alle Experten vorausgesagt. Entweder weniger Partikel oder mehr Stickoxide, weil der Ruß bei hohen Temperaturen verbrannt werden muss.
Die Politik hat es trotzdem so gewollt, sowas passiert wenn sie nicht auf die Experten hören wollen.
Das berechtigt trotzdem nicht die neuen PKWs mit Fahrverboten zu belegen.
Dann muss man Schritt für Schritt die alten durch neuere PKWs ersetzen. Irgendwo muss man anfangen aber jetzt nicht die bestrafen, die gemacht haben was die Politik wollte, neue PKWs mit angeblich sauberen Motoren zu kaufen. Zumal auch einige die Grenzwerte erfüllen aber hier wird wieder pauschal abgestraft!
So kann man Verbraucher nicht behandeln!
Die Politik hat Fehler gemacht, die Medien haben auch mit weggeschaut und auch die Hersteller haben geschlampt.
Hinweise gab es mehr als genug nur ist denen keiner nachgegangen.
Das sollte man aber jetzt nicht auf dem Rücken der Verbraucher austragen! Nicht jeder hat zehntausende im Jahr über um sich ständig neue PKWs zu kaufen. Nicht jeder bekommt ein Auto als Dienstwagen und dazu noch steuerlich gefördert!

Beitrag melden
fd2fd 06.03.2018, 10:06
9. DUH abschaffen

"Diesel mit Euro 5 sind zwar mit Abstand die schmutzigsten, aber Euro 4 Diesel sind fast genauso schmutzig."
Diese Aussage von Herrn Resch ist ein Widerspruch in sich und zeigt das er von seiner Lobby getrieben wird.

Beitrag melden
Seite 1 von 44
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!