Forum: Auto
Verkehrspolitik: Scheuer plant Verdopplung der Kaufprämien für E-Autos
Matthias Rietschel / REUTERS

Alles auf E: Bislang kommt die E-Mobilität kaum in Schwung - auch, weil die falschen Autos von den Förderungen profitieren. Das soll eine neue, satte Prämie jetzt ändern.

Seite 5 von 18
Skarrin 24.05.2019, 15:30
40.

Zitat von werner_nessj
Mich regt auf, dass am Ende eines Ortes ich 100kmh fahren darf, nach 300m plötzlich 70, warum nicht gleich durchgängig 70kmh? Rechne mal einer, was da eingespart werden kann. --- Elektro ist eine Zumutung. Man benötigt 2 Autos. Eines für den Nahbereich und eines für die Ferne! Denn 250 km reichen nur für daheim. --- Ohne Brennstoffzelle geht das nicht. Elektro ist Volksverdummung.
Die haben sicher alle die Bösengrünen so eingerichtet, diese 50-100-70 - Zonen.
Da müssen Sie nur ganz fest dran glauben!
---

Es ist für manche Laien kaum zu begreifen, aber Elektroautos können unterwegs schnell aufgeladen werden und dann weiterfahren.
Mach ich immer so wenn ich mit meinem E-Auto in die Ferne fahre.
---

Die Geldverbrennstoffzelle ist die echte Volksverdummung: seit 40 Jahren "in 5 Jahren" serienreif und es gibt ernsthaft immer noch Leute, dass sie jetzt aber ganz bestimmt 2024 die Welt retten wird!?
Vollkommen lächerlich, GvBz sind umweltschädlicher als Ihr Hybrid.

Abgesehen davon produziert die GvBz auch nur "Elektro" für einen E-Motor, schön blöd wer noch nicht mal das weiß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pace335 24.05.2019, 15:31
41.

Die Bundesregierung im Kampf gegen das Verbraucherverhalten. Es wird noch eine Weile dauern bis man begreift das man andere Wege gehen muss wie zum Beispiel das Verbieten. Man muss ganz einfach auf CO2- Neutrale Kraftstoffe setzen und scho isch der Kittel geflickt. Ein anderer Ansatz wäre das CO2 aus der Luft zu filtern. Es gäbe viele alternativen zu der Elektromobilität mit der Brechstange!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Skarrin 24.05.2019, 15:34
42. Wo sind die unverkäuflichen E-Autos?

Zitat von GyrosPita
Um die Marktfähigkeit eines Produktes, das trotz großzügiger staatlicher Subventionierung keiner kaufen kann oder will
Dann muß es ja irgendwo große Parkplätze geben wo die ganzen völlig unverkäuflicher E-Autos, die in den letzten Jahren produziert wurden, herumstehen.
Wo finde ich denn diese Abstellplätze?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donvito85 24.05.2019, 15:34
43.

Zitat von Atlantto
wäre die Zukunft und nicht der Batteriewahn... Warum konzentrieren sich Politik und Automobilindustrie nicht darauf?
Immer die gleiche Leier bei E-auto Artikeln....

Nochmal zum mitschreiben:
Ein Wasserstoffauto hat einen Elektromotor und einen (kleineren) Akku als Puffer zwischen Motor und Brennstoffzelle....
Ein Wasserstoffauto ist nichts anderes als ein Elektro Auto mit Wasserstofftannk.
Wasserstoff Mobilität wird ein Nischendasein bei LKWs und Zügen finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polaris65428 24.05.2019, 15:35
44. Was kann dieser Mann eigentlich ...

... außer die Autolobby zu befriedigen ? Stimmt: er kann mit dem E-Tretroller durch die Bürogänge "sausen", er kann noch mehr Geld zur Befriedigung der Autohersteller verteilen. Ich bin froh, dass ich einen Plug In Hybrid mein Eigen nenne und nicht auf einem Wochenendausflug nach -sagen wir mal Heidelberg oder Kassel- auf eine Kundenkarte für die sonst existenziellen Ladesäulen angewiesen bin, die ich frühestens zwei oder drei Tage später bekommen würde.
Warum nicht verbindlich die EC Karte ? Auch wenn ich mich weit aus dem Fenster lehne, aber die hat bestimmt jeder Autofahrer in der Tasche.
Mensch Herr Scheuer, gehen Sie endlich in der realen Welt spazieren und gehen Sie nicht Ihrem offensichtlichen Lobbyismus oder Ihrem Spieltriem mit Tretrollern nach. Es ist bald wirklich nur noch peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheBear 24.05.2019, 15:37
45. Typischer Scheuer

Ist mal wieder richtig BeScheuert. Man sollte alles dafür tun, damit die E-Autos besser werden, vor allem die Batterien.
Da fehlt nämlich noch einiges, und dazu braucht man noch viel (auch finanzielle) Unterstützung. Dann läuft das mit den E-Autos auch von selbst, eben nur ein bisschen später.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moev 24.05.2019, 15:38
46.

Zitat von schwaebischehausfrau
Wahnsinn - als hätten wir nicht schon genug Löcher im Haushalt. Dass Batterie-Autos trotz bestehender bereits bestehender Prämien + Kaufanreize nach wie vor Ladenhüter sind, zeigt doch primär, dass sie immer noch nicht alltagstauglich sind für die Mobilitätsanforderungen der meisten Autobesitzer. Und jetzt also nach dem Motto: Medizin schlägt beim Patienten nicht an, dann verdoppeln wir einfach mal die Dosierung. Was passieren wird, ist absehbar: Mit Steuergeld werden Zweit- und Drittwagen finanziert werden - für Gutsituierte, die sich 2 oder 3 Autos in der Familie leisten können.
Alltagstauglich sind sie sehr wohl für die meisten, nur der Preis ist nicht mal annähernd Diskutabel.

Einen gut ausgestatteten Corsa bekommt man (mit Tageszulassung) für rund 15k.

Damit müssen sich die Elektrokleinwagen eben messen. Wenn die selbst mit allen Prämien um/über die 20k liegen, dann braucht man sich nicht wundern das nichts geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
normalversiffter 24.05.2019, 15:43
47. Vom Ansatz her gut gemeint

Doch die Grünen denken viel realistischer, pragmatischer und bürgernäher: -Ausbau der öffentlichen Personennah- und -fernverkehr .... -Netzmonatskarten mit einem Preis von 1 Euro je Tag wie in Wien und anderen Großstädten ... -Besteuerung von Flugbenzin ... -mehr Transporte auf die Schiene ... -Anhebung der Stromproduktion aus regenerativen Quellen, um die Unabhängigkeit von fossilen Energien zu verringern und zugleich E-Autos in der Energiebilanz zu optimieren ... -Förderung eine flächendeckenden E-Tank-Netzes mit einheitlichen Schnelllade-Schnittstellen .... .... .... Denn die Vorhaben zur e-Mobilität und due Konkurrenz zwischen den Anbietern werden von selbst aus für eine Verringerung der Preise von e-Mobilen sorgen. ... Wenn das alles gemacht wurde, dann könnte man über due Förderung von Kleinwagen bis zu einen begrenzten Höchstpreis unter 20tsd nachdenken. - Da merkt man wieder, dass die Grünen realistischer, bürgernäher, pragmatischer und wissenschaftsnäher als alle anderen Parteien sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GoaSkin 24.05.2019, 15:43
48.

Prämien verdoppeln ist ein einfacher politisch Akt. Das bekommt man sogar hin, wenn man keine Ahnung von seinem Job hat. Stimmts, Scheuer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Düppel 24.05.2019, 15:44
49. Nicht geschenkt!

Er kann uns eins schenken, wir wollen es trotzdem nicht. Im Übrigen zeigt die Ankündigung, wie sehr diese sog. E-Mobilität schon jetzt aus dem letzten Loch pfeift. Tipp an die Red. hier: Geht raus sprecht mit den Händlern. Keiner will die Dinger. Sprecht auch mit Leuten, die so was haben und was ihre Problem sind.

Und bitte keine Schlagzeilen wie der: "Der Umsatz mit E-Autos hat sich im letzten Jahr verdoppelt." Es macht nämlich keinen Unterschied, ob von nichts, kaum was oder wenig das doppelte verkauft wird.

Und hier noch die Schlagzeile in fünf Jahren:

"Entgegen allen Erwartungen bleibt die E-Mobilwende bisher aus. SPON erklärt Ihnen jetzt, was Sie darüber wissen müssen."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 18