Forum: Auto
Verkehrssicherheit: Dobrindt plant Wegfahrsperren für Alkoholsünder
DPA

Wer betrunken am Steuer erwischt worden ist, soll sein Auto nur noch nach einem Alkoholtest starten können. Bundesverkehrsminister Dobrindt will die dazu nötige Technik und Regelung prüfen. Hintergrund der geplanten Maßnahme sind alarmierende Zahlen.

Seite 5 von 8
MonacoMartino 18.06.2014, 20:07
40. @silberstern #32

"D. hat weniger Verkehrstote und Unfälle als andere Länder mit Tempolimit."
Das stimmt. Deutschland hat jedoch auch mehr Verkehrstote als andere Länder mit Tempolimit.
Darunter Großbritannien, Holland, Japan, Schweden und die Schweiz.
Sie wollen also hoffentlich nicht ernsthaft behaupten, dass ein Tempolimit nicht zu einer Verringerung der Verkehrstoten führen würde. Auffahrunfälle mit 200 enden anders als mit 120, ...

Beitrag melden
pitz.palue 18.06.2014, 20:16
41. Headline paßt nicht zum Inhalt

muss man eigentlich neuerdings immer selber recherchieren? Die Information DSTATIS Alkoholunfälle fehlt. Dann sieht man, dass in 2013 10% aller Unfalltoten durch Alkohlunfälle zu beklagen sind und bei über 20% der 64.000 schweren Verkehrsunfälle Alkohol die Ursache war. Zuviel Leid und zu teuer für uns alle, nur weil ein paar Superhelden meinen, sie fahren besoffen immer noch besser als andere nüchtern. Besser als "Pappe ganz weg" ist doch dann eine Auflage für technischen Selbstschutz? Und kommt mir jetzt nicht mit freiwilliger Selbstkontrolle. Mit Alkohol ist da nix mehr von zu merken.

Beitrag melden
whocaresbutyou 18.06.2014, 20:27
42. Mein Nachbar hat vier Autos...

Zitat von sysop
Wer betrunken am Steuer erwischt worden ist, soll sein Auto nur noch nach einem Alkoholtest starten können. Bundesverkehrsminister Dobrindt will die dazu nötige Technik und Regelung prüfen. Hintergrund der geplanten Maßnahme sind alarmierende Zahlen.
Mein Nachbar hat vier Autos... einen Kombi, ein Cabrio, eins für die Frau und eines für die Tochter...

Und wenn er mal wieder den Lappen weg hat, fährt er mit dem Rad zur Kneipe. Vier Kilometer hin und acht in Schlangenlinien zurück...

Ist übrigens dieses Jahr schon das zweite Rad...

Beitrag melden
patrick6 18.06.2014, 20:37
43. Es nützt leider gar nichts

Der ganze Sermon, immer wieder. Aber so lange die Polizei völlig abwesend ist oder sich eben selbst nicht an die Regeln hält (gestern wieder - Polizei-Benz mit deutlich über 50 an mir vorbei, kein Blaulicht oder so - Blinbken kennen die auch nicht mehr...seufz), wird das auch nicht besser.
Heute hätte ich zwei Radfahrer fast auf dem Kühler gehabt, nur weil der Erste meinte, er könnte an einer Rechtsabzweigung mal eben eine langsamere Kollegin links überholen (dummerweise war da mein Auto...). Und etwas später meinte eine Radfahrerin, sie müsste beim Start an der Ampel mal einen 90° Bogen nach links machen und mir vors Auto schlenkern. Offenbar Verlust der Gleichgewichtskontrolle.
Von dem Billig-SUV-Piloten, der mit dem Handy am Ohr mal eben links abbiegen wollte (Blinker? War das Sonderausstattung?) wollen wir gar nicht reden...

Beitrag melden
kenterziege 18.06.2014, 21:43
44. Wie eine Herde Affen im Zoo...

Zitat von quark@mailinator.com
Oh Mann ! Schon wieder eine neue Beschränkung. Das vom "mündigen Bürger" ist nur eine hole Phrase. Sobald es technisch möglich ist, wird überwacht. Sobald die Überwachung gut genug funktioniert, wird eingeschränkt. Hier noch ein Schutzhelm, da noch eine Chemikalie unverkäuflich, hier noch eine Regel, da noch eine Behörde. Es wird immer schlimmer. Sorry, aber so langsam habe ich genug von all den Kameras etc. Ich brauche kein Auto was piept, wenn ich den Gurt nicht rummache. Ich meine Piepen ist OK, wenn ich es abschalten kann, aber nicht, wenn das Auto, welches ich bezahlt habe, beschließt besser zu wissen als ich, was gut für mich ist. Ich bin gern freiwillig rücksichtsvoll und vernünftig. Aber je mehr man versucht, konformes Verhalten zu erzwingen, desto mehr regt sich in mir der Drang, aus der Gummizelle auszubrechen. Wer verantwortungsvolles Verhalten will, der muß dem Einzelnen auch Verantwortung übertragen. Ein Volk von Häftlingen wird sich verhalten wie eine Herde Affen im Zoo.
....guter Beitrag! Ich erwische mich jetzt im Sommer immer mehr, dass ich zwischen 3 möglichen Autos den Oldtimer nehme. Ohne jedes Gepiepe. Laut gelacht habe ich, als ich im neuen Audi A4 nach 3 h Fahrt den Gong mit der Kaffeetasse angezeigt bekam. "Pause" stand da. Ich hatte so eine politisch korrekte Bevormundung nach 1,9 Mio km und 25 Neuwagen nicht für möglich gehalten! Bald sagen sie uns noch, wann wir pinkeln gehen müssen!

Beitrag melden
btraven 18.06.2014, 22:28
45. Benjamin Franklin

Zitat von Barxxo
Nicht alles, was technisch möglich ist, muss unbedingt realisiert werden. Denkt mal drüber nach, wieviele .....
Benjamin Franklin
"Diejenigen, die bereit sind grundlegende Freiheiten aufzugeben, um ein wenig kurzfristige Sicherheit zu erlangen, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit."

Beitrag melden
mat_1972 18.06.2014, 23:41
46.

Zitat von sysop
Wer betrunken am Steuer erwischt worden ist, soll sein Auto nur noch nach einem Alkoholtest starten können. Bundesverkehrsminister Dobrindt will die dazu nötige Technik und Regelung prüfen. Hintergrund der geplanten Maßnahme sind alarmierende Zahlen.
Wer, wie ich, etwas ländlicher wohnt, und Sonntags vormittags bzw. Samstags nachmittag/abends unterwegs ist, weiss, dass so etwas (inkl. viiiiiel mehr Kontrollen), mehr als notwendig ist. Es vergehen kaum Tage an denen ich nicht hinter schlangenlinienfahrenden Alkhoholikern fahrn darf/muss.

Beitrag melden
Landkaertchen 18.06.2014, 23:41
47. Blödsinn

Da wird ein statistischer Vorgang auf 4 Monate zusammengepresst, um dann in dieser statistisch wenig aussagekräftigen Zeit einen Grund zu finden, neue Hardware vorzuschreiben, die einer Herstellerlobby zu mehr Gewinnen verhilft.

Allein die im Artikel genannten Gründe erklären überhaupt nicht, warum der Unterschied ausgerechnet zwischen 2013 und 2014 so ist, wie er ist.

Neben dieser unbegründeten Handlungshektik hat dies einen sehr ungünstigen Effekt auf die Demokratie, an der nun mit diesem Beitrag der Spiegel sich beteiligt:

Mit solchen unbedeutenden Debatten wird das Augenmerk von den wirklich wichtigen Dingen abgelenkt. Spiegel veröffentlicht Snowden-Dokumente und eröffnet gleichzeitig Nebenkriegsschauplätze für seine Leser.
Ist das ein Deal mit der Politik oder einfach nur Dummheit?
Lasst doch den den Minister mit dem angeblichen Handlungsdruck links liegen. Wenn Ihr über solchen statistischen Schwachsinn nicht berichtet, hat der Mann auch keinen Druck, zu handeln!

Beitrag melden
goinz 19.06.2014, 00:07
48. Gibts längst

in einigen US Bundesstaaten wurde das längst eingeführt. Mit Erfolg. Also, warum nicht auch hier?

Beitrag melden
gzsz 19.06.2014, 00:13
49.

Zitat von juri.
Zum Beispiel frage ich mich wo die 0 Promille als Grenze bleiben. Und die entsprechenden Kontrollen. Genauso wie eine bessere Durchsetzung des Verbotes von Mobiltelefonen. Was da allein an Einnahmen drin wären...und dann am liebsten noch ein Verbot von Heißgetränken am Steuer...was ich da schon als Beifahrer erleben durfte war nich feierlich.
Warum sind Sie nicht ausgestiegen?

Beitrag melden
Seite 5 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!