Forum: Auto
Versicherungsstatistik 2017: Die Lieblingsmodelle der Autoknacker

Große und teure Fahrzeuge liegen im Trend - auch bei Autodieben. Bei einigen SUV-Modellen ist das Risiko besonders hoch, wie ein Überblick der Versicherungsbranche zeigt.

Seite 4 von 4
xpert666 22.10.2018, 21:09
30. Teure Dienstwagen...?

Bei welchem Listenpreis liegt denn der ach so teure Dienstwagen auf den alle so neidisch sind denn?
Fährt der Techniker im Aissendienst einen 80 TEUR Q7 oder doch eher einen 30TEUR Astra?
Der Normalovertriebler dürfte auch eher im 40TEUR Mittelklasse Segment unterwegs sein.
Bei uns im Fuhrpark (ca. 250 KFZ) gibt es 5 Fahrzeuge über 60TEUR, nämlich die der Geschäftsleitung. Der Rest fährt Astra, Rocks, Golf oder Mondeo, Superb. Jeweils unter 50TEUR.
Immer diese neiderfüllte Mär von den überwiegend teuren, Luxusdienstwagen...

Beitrag melden
rosinenzuechterin 22.10.2018, 21:29
31. Das verlorene Gefühl für Preise

Zitat von xpert666
Bei welchem Listenpreis liegt denn der ach so teure Dienstwagen auf den alle so neidisch sind denn? Fährt der Techniker im Aissendienst einen 80 TEUR Q7 oder doch eher einen 30TEUR Astra? Der Normalovertriebler dürfte auch eher im 40TEUR Mittelklasse Segment unterwegs sein. Bei uns im Fuhrpark (ca. 250 KFZ) gibt es 5 Fahrzeuge über 60TEUR, nämlich die der Geschäftsleitung. Der Rest fährt Astra, Rocks, Golf oder Mondeo, Superb. Jeweils unter 50TEUR. Immer diese neiderfüllte Mär von den überwiegend teuren, Luxusdienstwagen...
Dass Sie die Grenze zwischen teuer und nicht teuer irgendwo bei 50.000 bis 60.000 EUR ziehen, zeigt sehr schön, wie sehr Sie der Preispolitik der Autohersteller schon auf den Leim gegangen sind oder wie bequem Sie es sich in der Dienstwagenecke schon gemacht haben. Im privaten Bereich sieht das nämlich ganz anders aus. Billig ist da um die 10.000 EUR, richtig teuer alles über 30.000 EUR. Dass Dienstwagen hier ganz offensichtlich in einer ganz anderen Preisliga spielen, bestätigt sehr schön die Beobachtung, dass es deutlich leichter fällt, Geld auszugeben, wenn es nicht das eigene ist. Dazu, wer die Zeche bezahlt, habe ich ja bereits was geschrieben.

Beitrag melden
bluemetal 22.10.2018, 21:40
32. Keyless go

Nachdem Hersteller so tollen kostspieligen Blödsinn wie Keyless Go in Premium-Fahrzeuge einbauen haben sich erst geniale Möglichkeiten ergeben: man geht nachts mit einem Signal Reichweiten-Verlängere vor die Haustüre wo meist im Flur der Funksignale aussendende Schlüssel liegt, verstärkt das Signal und startet einfach das Auto vor dem Haus. Einfacher als je zuvor ! Und dann mit Vollgas nach Tchechien, Litauen oder Polen. Bis der Besitzer morgens aufwacht ist man über die inzwischen unkontrolierten Landesgrenzen. Nur beim Tanken nicht den Motor ausmachen, ein erneutes Starten geht für die Diebe nicht mehr.
Jetzt muss man der deutschen Premium-Kundschaft nur noch erklären warum sie ihren Schlüssel nachts in Alufolie wickeln sollen (kein Scherz).

Beitrag melden
new#head 23.10.2018, 08:33
33.

Nur mal für die Nichtdienstwagenfahrer.
Wer für ein Unternehmen im Aussendienst tätig ist, sollte nur ein Fahrzeug mit dem kompletten, heute verfügbaren Sicherheirsequipnent bekommen. Bei Fahrleistungen von 60000 km pro Jahr, mindern auch der Fahrkomfort und die Leistung die nervliche Belastung. Verantwortungsbewusste Unternehmen handeln entsprechend. Diese Ausstattung versteuett der Nutzer aber mit obwohl er sie für seinen persönlichen Gebrauch nicht bestelken würde. Am Ende nutzt man dad Fahrzeug nur bedingt privat. Bei den üblichen Fahrleistungen der Aussendienstler bleibt wenig Zeit für private Nutzung.
Am Ende muss der Elektrikergeselle. ja seine Zange auch nicht selber beschaffen, darf diese aber kostenlos uu privaten Zwecken nutzen. Ich glaube die aussenstehenden Neider würden schnell bekehrt wenn sie
das mal selber leben würden.

Beitrag melden
stefanreuther 23.10.2018, 09:28
34. 50000€ und teurer...

.....aber schaffen es nicht, dass so ein Auto nicht gestohlen werden kann.
Das ist traurig, dilettantisch, armselig, peinlich ...... sicher fallen mir später noch mehr Begriffe für unsere Autoindustrie ein. Au Au Au, seit Jahren fasse ich es nicht, wenn das Thema mal wieder hoch kommt.

Beitrag melden
MartinS. 23.10.2018, 09:33
35. ...

Zitat von Supertramp
SUV's als Firmenwagen wird dann Steuergeld für teure Versicherungen verschenkt
Na den Gedankengang hätte ich jetzt gerne mal erklärt. So ganz schlüssig ist mir nicht, wie sie das in Zusammenhang bringen wollen.

Beitrag melden
Seite 4 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!