Forum: Auto
VW-Abgasaffäre: "Millionen Autos könnten stillgelegt werden"
Getty Images

VW droht in den USA eine Milliardenstrafe. Aus Sicht der Deutschen Umwelthilfe ist das nur der Anfang: Auch in Europa könnte es für den Konzern teuer werden.

Seite 50 von 50
bill_dauterive 27.09.2015, 09:02
490.

Zitat von Erdgasfan
durch den Umbau von VAG Dieselautos auf Benzin, oder noch besser Erdgasbetrieb. Nebenbei, haftet VAG eigentlich für die von ihr angerichteten Umweltschäden weltweit? Ansonsten mache ich demnächst meinen Ölwechsel irgendwo im Wald anstatt in der teuren Werkstatt.
Weltweit sind weit über eine Milliarde Autos unterwegs. Davon wohl mindestens drei viertel mit wesentlich schlechteren Abgasnormen wie diese paar VW.
Und VW soll jetzt für irgendetwas haften?
Weil sie ein paar Millionen hundertmal sauberere Autos verkauft haben?
In Indien, China, Südamerika und dem ganzen Ostblock fahren 90% aller Autos ohne jegliche Angasreinigung durch die Gegend.
Und da sollen jetzt ein paar VW die in irgendwelchen speziellen Situationen etwas mehr Schadstoffe ausstossen als auf dem Prüfstand das Kraut irgendwie fett machen???


Und von mir aus können Sie Ihren Ölwechsel im Wald machen. "Die Umwelt" lacht da drüber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
altersachverstand 27.09.2015, 10:03
491. Abgasdiskussion 5liter Hubraum gegen Diesel

Niemand in der Welt scheint zu merken wie unsere Highend-Dieseltechnologie zu Fall gebracht werden soll
Ein in US Fzgen verbauter 5liter 8 Zyl. braucht auch bei moderater Fahrweise auf US Straßen mind. 15-20 Liter/100km
Bei forcierter Fahrweise deutlich mehr!
Ein Diesel-Jettaoder Passat 4-6liter
Jedes kleine Kind kann ausrechnen welch signifikanter Abgasaustossunterschied egal in welcher Norm ein Diesel zertifiziert ist vorhanden ist (Faktor 3-6 höher)
Was für eine Farce mit den Umweltzonen solange Hausbrand / Holzverfeuerung/ Industrie/ Kohle und Ölkraftwerke/ Flugzeuge und Schiffe 3mal soviel zur Umweltverschmutzung beitagen als der Verkehr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nichtdoch 27.09.2015, 19:32
492. Wie ueblich nichts wissen aber Hirngespinster als Daten abtun

Zitat von altersachverstand
Ein in US Fzgen verbauter 5liter 8 Zyl. braucht auch bei moderater Fahrweise auf US Straßen mind. 15-20 Liter/100km
Ein 5lt V-8 Mustang mit 6speed Standard Gearbox verbraucht in Canada bei moderater Fahrweise zirka 8lt/100km/h ein Mercedes mit V-8 liegt auf dem selben Verbrauch so wenn man nichts weiss sollte man lieber mal die Tastatur abschalten

Ein Canadier dem diese ewige 15-20 liter auf den Nerv geht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nordlys 29.09.2015, 19:45
493.

Zitat von nichtdoch
Ein 5lt V-8 Mustang mit 6speed Standard Gearbox verbraucht in Canada bei moderater Fahrweise zirka 8lt/100km/h ein Mercedes mit V-8 liegt auf dem selben Verbrauch so wenn man nichts weiss sollte man lieber mal die Tastatur abschalten Ein Canadier dem diese ewige 15-20 liter auf den Nerv geht
Den V6 Mustang (Modell 2011) mit 309 PS habe ich selbst mit ca. 30 mpg (ca. 7,8 Liter/100 km) auf US-Highways gefahren. Und das ist exakt die EPA Verbrauchsangabe für dieses Fahrzeug. Die EPA-Verbräuche sind also sehr realitätsnah, im Gegensatz zur NEFZ-Angabe in Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zamparonio 07.10.2015, 12:47
494.

Zitat von af17555
Tja, nur dass Betrug i.S. des StGB voraussetzt, dass jemand finanziell geschädigt wird. Und dies ist sicherlich nicht der Fall. Potentielle Umweltschäden gehören sicher nicht in diese Kategorie.
Ich sehe den Staat als finanziell geschädigt an sofern die Grenzwerte auch in D nicht eingehalten werden.
Ich habe mir so ein Auto gekauft weil ich Geld sparen wollte.
Genaugenommen habe ich dem Staat Geld vorenthalten weil ich weniger Steuern zahle als ich eigentlich müsste.
Wie gesagt: Nur wenn die Grenzwerte in D nicht eingehalten werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 50 von 50