Forum: Auto
VW-Auslaufmodell: Bye bye, Beetle!
VW

2003 kam das Aus für den VW Käfer - heute läuft auch sein Nachfolger, der VW Beetle, in Mexiko das letzte Mal vom Band. An den Kultstatus der Ur-Modells kam das Remake nie heran.

Seite 1 von 5
harry2405 10.07.2019, 18:20
1.

Diese „Remakes“ hätte man sich sparen sollen. Wenn Käfer, dann Motor und Antrieb hinten. Und wenn das nicht in den Konzernbaukasten paßt - SEIN LASSEN!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brooklyner 10.07.2019, 18:26
2.

Das ist sehr schade und zeigt Mal wieder, dass Deutsche einfach kein Marketing können (ausser die Macher der Hornbach Werbungen). Ich erinnere mich noch gut an das grosse Billboard Anfang der 2000er am Brooklyn-Queens-Expressway, auf dem die amerikanische Agentur den New Beetle zeigte und darunter schrieb: If you sold your soul in the 80s, here is your chance to buy it back. Aber was hier irgendwelche Fritzen vergeigen, ist schon episch. Wenigstens hab ich noch mein erstes Auto, nen 82er Mexiko-Käfer in einer Garage in Pankow stehen und sehe zu, den bald Mal wieder durch den TÜV und zurück auf die Straße zu bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
John 75 10.07.2019, 18:40
3.

Ja denke auch das diese Wiederauflagen generell keine guten Ideen sind. Ausnahme ist vielleicht der Mini. Ähnlicher Fahrspass mit mehr Kraft unter der Haube als das Original.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FranzH1967 10.07.2019, 19:13
4. ...

Habe mir noch rechtzeitig einen gesichert. Ist von der zweiten Generation „The Beetle“ mein zweiter. Mit dem 98 rausgekommenen „New Beetle“ konnte ich mich allerdings nicht anfreunden. Mir gefällt‘s, aber vorbei ist vorbei und ich hab ja noch immer meinen VW 1302 ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holzghetto 10.07.2019, 19:22
5. ist ja nicht nur bei Remakes so

der Kadett C war damals ein Renner. Der Kadett D war dann ein Ladenhüter. Erst als man den Kadett E rausholte ging es wieder von vorne los. VW hat leider versucht aus einem tollen Auto einen Bestseller zu machen. Kläglich gescheitert. Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alter Falter 10.07.2019, 19:25
6.

Zitat von harry2405
Diese „Remakes“ hätte man sich sparen sollen. Wenn Käfer, dann Motor und Antrieb hinten. Und wenn das nicht in den Konzernbaukasten paßt - SEIN LASSEN!
Ach Gott...wer will denn heute noch mit so einem spritfressenden Lautsprecher wie dem alten Käfer rumfahren. Nostalgie vernebelt das Gehirn. Der New Beetle war jetzt nicht so schlecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franwar 10.07.2019, 19:36
7. Zu gewollt

Es gibt durchaus Retrodesign, das passt, zB. den Fiat resp. Abarth Spider, und andere. Allerdings sind das Fahrzeuge, die sich aufgrund ihrer Nische von vornherein selbst als Massenauto disqualifizieren. Dass der New Beetle kein Volks-Wagen geworden liegt vielleicht auch gerade im Design: Die Reminiszenzen sind durchaus da, die Proportionen allerdings sehr anders. Man liebte den Käfer, man verliebt sich aber nicht automatisch in eine Neuauflage, nur weil Winkel und Radien daran erinnern, das Gesamtbild allerdings eine XL-Version ist, die sehr, sehr wenig an das Original herankommt. Eine Blumenvase ist dazu eher albern, wie ein Alpenbalkon am Fertighaus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WolfgangKeller 10.07.2019, 19:55
8. Schade...

Ich habe ab ’98 16 Jahre lang einen New Beetle gefahren. Er hat Kinderwägen, Weinfässer und Fahrräder transportiert, war auf den Lofoten in was weiß ich wo überall. Er wich einem Vernunftlösung der mit frischem TÜV zum Erben dastand. Mir tut es heute noch leid....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rossi68 10.07.2019, 20:07
9. Idee verraten

Der New Beetle war nur rein äusserlich ein Käfernachfolger. Die Grundidee des Käfers, nämlich ein für jedermann erschwingliches Auto zu sein, hat er verraten. Der Käfer war DER VOLKSWAGEN, der New Beetle ein vergleichsweise teures Spassauto. Vielleicht ist es auch deshalb so früh vorbei mit ihm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5