Forum: Auto
VW Passat Alltrack: Irgendwo dazwischen
Volkswagen

Allen Menschen, denen der Passat zu spießig und der Touareg zu protzig ist, möchte VW jetzt offenbar helfen. Mit dem Passat Alltrack bieten die Wolfsburger einen höhergelegten Passat mit allerlei Allrad-Spielereien an. Bleibt nur eine Frage: Gibt es diese Menschen überhaupt?

Seite 1 von 5
felisconcolor 27.02.2012, 09:59
1. Natürlich

Zitat von sysop
Allen Menschen, denen der Passat zu spießig und der Touareg zu protzig ist, möchte VW jetzt offenbar helfen. Mit dem Passat Alltrack bieten die Wolfsburger einen höhergelegten Passat mit allerlei Allrad-Spielereien an. Bleibt nur eine Frage: Gibt es diese Menschen überhaupt?
gibt es Menschen die sowas brauchen.
Gehe sie nur mal in die Schweiz und staunen sie wieviele
Menschen dort Subaru fahren
Warum wohl.
Klar im Noddeutschen Plattland, tät es auch ein BobbyCar.
Aber dem fehlen die ganzen anderen nützlichen Ausstattungsmerkmale
eines Passat Kombi.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maros 27.02.2012, 10:23
2. Skandinavien

Zitat von sysop
Allen Menschen, denen der Passat zu spießig und der Touareg zu protzig ist, möchte VW jetzt offenbar helfen. Mit dem Passat Alltrack bieten die Wolfsburger einen höhergelegten Passat mit allerlei Allrad-Spielereien an. Bleibt nur eine Frage: Gibt es diese Menschen überhaupt?
In Skandinavien könnte das ein Renner werden.
Dort gibt es noch genug Schotterpisten, die ein "schlechtwege Fahrwerk" rechtfertigen und je nach Jahreszeit hat man es mit Schnee, Eis oder Matsch zu tun.
Hier fährt man sehr oft Volvo XC oder Subaru Kombis.
Da würde der Passat gut dazwischen passen. Auch den Amarok sieht man hier immer öfter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herr_kowalski 27.02.2012, 10:28
3. Die größte Glaubensgemeinschaft der Welt ??

Zitat von sysop
Allen Menschen, denen der Passat zu spießig und der Touareg zu protzig ist, möchte VW jetzt offenbar helfen. Mit dem Passat Alltrack bieten die Wolfsburger einen höhergelegten Passat mit allerlei Allrad-Spielereien an. Bleibt nur eine Frage: Gibt es diese Menschen überhaupt?
VW - Fahrer,
Die glauben sie hätten ein Auto.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Abbuzze 27.02.2012, 10:39
4. Fragestellung

Zitat von
Unlogisch ist am Alltrack-Optionssortiment allerdings, dass auch Frontantrieb verfügbar ist. Gibt es wirklich Kunden, die so ein Auto nur für die Show kaufen?
Die Frage sollte wie bei SUVs eher umgekehrt lauten - gibt es Andere?

(Gibt es, wenn auch mit verschwindent geringem Anteil)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gugugy 27.02.2012, 11:06
5. Inkonsequent

Zitat von sysop
Allen Menschen, denen der Passat zu spießig und der Touareg zu protzig ist, möchte VW jetzt offenbar helfen. Mit dem Passat Alltrack bieten die Wolfsburger einen höhergelegten Passat mit allerlei Allrad-Spielereien an. Bleibt nur eine Frage: Gibt es diese Menschen überhaupt?
Die Positionierung des Navi-Monitors halte ich für inkonsequent. Eigentlich sollte das Teil in Augenhöhe des Fahrers sein, so dass er sich nicht von der Straße abwenden muss. Doch wenn schon unten, warum dann nicht gleich ganz unten im Fussraum? Das erhöht das Unfallrisiko und die Chance für VW viele neue Fahrzeuge verkaufen zu können - wenn Fahrer und Mitfahrer einen Unfall überlebt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horowicz 27.02.2012, 11:20
6. Geht nicht

Zitat von gugugy
Die Positionierung des Navi-Monitors halte ich für inkonsequent. Eigentlich sollte das Teil in Augenhöhe des Fahrers sein, so dass er sich nicht von der Straße abwenden muss. Doch wenn schon unten, warum dann nicht gleich ganz unten im Fussraum? Das erhöht das Unfallrisiko und die Chance für VW viele neue Fahrzeuge verkaufen zu können - wenn Fahrer und Mitfahrer einen Unfall überlebt haben.
Der Navi-Monitor kann doch gar nicht weiter oben sitzen, da dort sich schon die Premium-Analoguhr des Technik-Innovateurs befindet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TylerD. 27.02.2012, 11:22
7. ....

Zitat von SPON
Unlogisch ist am Alltrack-Optionssortiment allerdings, dass auch Frontantrieb verfügbar ist. Gibt es wirklich Kunden, die so ein Auto nur für die Show kaufen?
Selbstverständlich gibt es die, die machen sogar den Großteil der Kundschaft aus.
Außerdem verkauft VW ja auch nicht umsonst recht erfolgreich den Polo und den Touran mit dem Cross Paket.
Da gibt es dann auch ein paar Centimeter mehr Bodenfreiheit, die Beplankung und den "Unterfahrschutz" aber die 4Motion Option gibt es für keinen davon.
Das ist also zum Großteil eine Deko Sache die ich etwas albern finde aber jeder wie er mag.

Eigentlich schade, so ein Touran mit etwas mehr Bodenfreiheit und "Allradantrieb" wäre für mich momentan genau richtig, ein SUV oder einen richtigen Offroader brauche ich eher nicht aber mit meinem PKW hatte ich schon oft genug Situationen in denen mehr Bodenfreiheit z.B. recht angenehm gewesen wäre.
Da finde ich den Skoda Jeti wieder interessant, die Plattform ist ja die gleiche.
Den Passat Alltrack finde ich auch erst mal nicht übel, da gibt es bestimmt eine Zielgruppe aber ich würde den dann doch mal mit Produkten von Subaru, Volvo oder Audi vergleichen.
Bei Subaru bekommt man z.B. einen richtigen permanenten Allradantrieb und scheinbar ist das Preisleistungsverhältnis sehr zufriedenstellend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr. Fuzzi 27.02.2012, 11:35
8. Och Joh!

Woher nimmt eigentlich der Schreiberling seine grandiose Erkenntnis, das VW mit dem Passat Alltrack einem Trend hinterherläuft?
Das Fahrzeug läßt sich wohl nur schwerlich mit einem dieser gigantischen Yuppie-Muttischubsen vergleichen, die allerorten vor den diversen Discountern rumstehen!
Es gibt bereits seit über 25 Jahren von VW z.B. den Golf Synchro/Country und den VW Bus Synchro. Exakt auf die gleiche Art und Weise modifiziert, basierend auf einem vorhandenen Modell, mit 4 Radantrieb, auch mal höher gelegt und verstärkt, um die Bedürfnisse derjenigen zu befriedigen, die mit solch einem Auto eher arbeiten und nicht nur showfahren müssen.

Dem Schreiberling scheint ebenfalls unbekannt, das es tatsächlich Menschen gibt, die außerhalb einer Großstadt wohnen und arbeiten, um vielleicht exakt für ihn, abseits der befestigten Straßen für sein abgepacktes Kaminholz o.ä. zu sorgen. Da ist nicht immer gleich ein Land-Rpver notwendig, sondern es reicht auch ein halbwegs "normal" aussehendes Fahrzeug - eben nicht eine Yuppie-Muttischubse!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emantsol 27.02.2012, 12:02
9. Die Anordnung passt

Zitat von gugugy
Die Positionierung des Navi-Monitors halte ich für inkonsequent. Eigentlich sollte das Teil in Augenhöhe des Fahrers sein, so dass er sich nicht von der Straße abwenden muss.
Den Monitor benötigt man nur für die Eingabe der Daten und evtl. um Details nachzusehen. Während der Fahrt wird man, auch über die Navi-Daten, im Multifunktionsdisplay zwischen Tacho und Drehzahlmesser informiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5