Forum: Auto
VW Passat Alltrack: Irgendwo dazwischen
Volkswagen

Allen Menschen, denen der Passat zu spießig und der Touareg zu protzig ist, möchte VW jetzt offenbar helfen. Mit dem Passat Alltrack bieten die Wolfsburger einen höhergelegten Passat mit allerlei Allrad-Spielereien an. Bleibt nur eine Frage: Gibt es diese Menschen überhaupt?

Seite 2 von 5
rennflosse 27.02.2012, 12:08
10. Der Weihnachtsbaum

Zitat von Dr. Fuzzi
Woher nimmt eigentlich der Schreiberling seine grandiose Erkenntnis, das VW mit dem Passat Alltrack einem Trend hinterherläuft? Das Fahrzeug läßt sich wohl nur schwerlich mit einem dieser gigantischen Yuppie-Muttischubsen vergleichen, die allerorten vor den diversen Discountern rumstehen! Es gibt bereits seit über 25 Jahren von VW z.B. den Golf Synchro/Country und den VW Bus Synchro. Exakt auf die gleiche Art und Weise modifiziert, basierend auf einem vorhandenen Modell, mit 4 Radantrieb, auch mal höher gelegt und verstärkt, um die Bedürfnisse derjenigen zu befriedigen, die mit solch einem Auto eher arbeiten und nicht nur showfahren müssen. Dem Schreiberling scheint ebenfalls unbekannt, das es tatsächlich Menschen gibt, die außerhalb einer Großstadt wohnen und arbeiten, um vielleicht exakt für ihn, abseits der befestigten Straßen für sein abgepacktes Kaminholz o.ä. zu sorgen. Da ist nicht immer gleich ein Land-Rpver notwendig, sondern es reicht auch ein halbwegs "normal" aussehendes Fahrzeug - eben nicht eine Yuppie-Muttischubse!
Ein Freund von mir holt jedes Jahr einen Weihnachtsbaum zum Selberschlagen von einem Gut. Dafür hat er sich mit seinem Astra Caravan vor zwei Jahren die Ölwanne aufgerissen.

Es braucht dazu nicht einmal in jedem Fall Allrad. Die erhöhte Bodenfreiheit allein tut es in solchen Fällen auch. Deshalb ist der Passat Alltrack durchaus auch mit Fronantrieb eine gute Wahl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pless 27.02.2012, 12:16
11. ein guter Kompromiss...

Zitat von Dr. Fuzzi
Woher nimmt eigentlich der Schreiberling seine grandiose Erkenntnis, das VW mit dem Passat Alltrack einem Trend hinterherläuft? Es gibt bereits seit über 25 Jahren von VW z.B. den Golf Synchro/Country und den VW Bus Synchro. Exakt auf die gleiche Art und Weise modifiziert, basierend auf einem vorhandenen Modell, mit 4 ......
So ist das! Ich habe seit einem Jahr einen Multivan mit Allrad (4Motion) und Schlechtwege-Fahrwerk. Wessen Auto nicht wie ein "Brett" liegen muss, weil man meint, 250 auf der Autobahn rasen zu müssen hat mit diesen Fahrzeugen Autos, die einen echten Mehrwert bringen abseits von Straßen oder bei schlechten Straßenverhältnissen ohne SUV-Protzerei. die einen brauchen offensichtlich die Show (SUV ohne Allrad), andere wollen den Nutzen ohne zu protzen.

Wenn der Alltrack aber teurer ist als ein konfigurierter Serienwagen mit dem, was das Auto eben ausmachen soll (SW-Fahrwerk, 4Mo und ggf. Unterfahrschutz) macht das m.E. wieder wenig Sinn. 250 € für einen silbernen Schriftzug im Grill und an der Klappe, das wäre in der Tat wieder albern. Wie ich VW kenne wird es aber genau diesen Serienwagen dann wieder nicht geben, damit die Kunden das teure Paket kaufen müssen. "Umsatzorientierte Modellpolitik" nennt man das wohl.

Dem Autor des Artikels sei aber auch noch verraten, dass der Trend nicht mehr darin liegt, "Trendautos" auf den Markt zu werfen sondern seine Modellpalette durch Baukastenkonstruktion so flexibel zu machen, dass man mit Leitigkeit auch "Modelle" - so man sie noch so nennen will, man könnte auch "Ableger" sagen - anbieten kann, die auch dem individuellsten Kunden noch "sein" Auto bieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
philipp234 27.02.2012, 12:18
12.

Zitat von sysop
Unlogisch ist am Alltrack-Optionssortiment allerdings, dass auch Frontantrieb verfügbar ist. Gibt es wirklich Kunden, die so ein Auto nur für die Show kaufen? ]
Unlogisch ist eigentlich, dass jeder meint in unseren Breiten Allradantrieb zu brauchen. Für die paar Kilometer vom Skihotel bis zur Basisstation sollte man lieber auf Schneeketten setzten - dann kann man nämlich nicht nur beschleunigen, sondern auch bremsen.
Ich fahre viel mit Anhänger (Baumaterial, Brennholz vom Waldweg), da ist der Allradantrieb natürlich eine feine Sache. Aber zur Zeit tuts auch ein Octavia I mit Frontantrieb und Diesel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dorpf 27.02.2012, 12:26
13.

Zitat von gugugy
Die Positionierung des Navi-Monitors halte ich für inkonsequent. Eigentlich sollte das Teil in Augenhöhe des Fahrers sein, so dass er sich nicht von der Straße abwenden muss. Doch wenn schon unten, warum dann nicht gleich ganz unten im Fussraum? Das erhöht das Unfallrisiko und die Chance für VW viele neue Fahrzeuge verkaufen zu können - wenn Fahrer und Mitfahrer einen Unfall überlebt haben.
Da gibt es, wie bei fasst allen anderen Herstellern auch, ein zweites Display im Tacho...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
*BB* 27.02.2012, 12:27
14. schon einmal im Harz im Winter gefahren?

Zitat von philipp234
Unlogisch ist eigentlich, dass jeder meint in unseren Breiten Allradantrieb zu brauchen. Für die paar Kilometer vom Skihotel bis zur Basisstation sollte man lieber auf Schneeketten setzten - dann kann man nämlich nicht nur beschleunigen, sondern auch bremsen. Ich fahre viel mit Anhänger (Baumaterial, Brennholz vom Waldweg), da ist der Allradantrieb natürlich eine feine Sache. Aber zur Zeit tuts auch ein Octavia I mit Frontantrieb und Diesel.
Lieber Philipp, so unlogisch ist es nicht, schon einmal im Harz unterwegs gewesen im Winter. Auch wenn die Räumdienste hier vorbildlich funktionieren, gibt der Allred einem hier die notwendige Bewegungssicherheit auf den Straßen in einer schwierigen Jahreszeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterkamm-mueller 27.02.2012, 12:31
15. Toll, aber viel zu teuer

Ich finde den Wagen so sau cool und praktisch.

ABER: Der Preis ist unbezahlbar. 40.000€ ?! Ich rate den "Strategen" in Wolfsburg mal das Bruttodurchschnittseinkommen in Deutschland nachzuschlagen (zB beim Statistische Bundesamt). Das Auto ist viel zu teuer.

Ich denke mal gleiche Ausstattung und halber Preis wären eine Verhandlungsbasis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donnerfalke 27.02.2012, 12:43
16. Immer noch spießig

Eine höher gelegene Karre mit Allrad, immer noch viel zu spießig, sportlich ist was Anderes. So ein Konstrukt hat zwar mehr Traktion, aber Straßenlage beim Kurvenfahren ist alles Andere als toll, einfach nur pfui. So etwas ist genau so beknackt wie BMW mit Allrad: ein BMW-typisches Fahrgefühl, echte Fahrfreude, ist komplett weg, Verbrauch ist höher, dafür hat der Laie ein sicheres Gefühl im Winter.

Nichts gegen Passat, jedes Auto hat seinen Charm, aber sportliche Kombination ist Allrad nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lezel 27.02.2012, 12:48
17. Durchschnittverdiener

Zitat von peterkamm-mueller
Ich rate den "Strategen" in Wolfsburg mal das Bruttodurchschnittseinkommen in Deutschland nachzuschlagen ...
Wahrscheinlich haben die das sogar getan, unf düe genau diese Leute haben sie eine reiche Auswahl entwickelt. Und außerdem haben sie sich überlegt, was sie Leuten verkaufen können, die mehr als der Durchschnitt verdienen. Keine schlechte Strategie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cor 27.02.2012, 14:04
18. wozu denn?

Zitat von peterkamm-mueller
ABER: Der Preis ist unbezahlbar. 40.000€ ?! Ich rate den "Strategen" in Wolfsburg mal das Bruttodurchschnittseinkommen in Deutschland nachzuschlagen (zB beim Statistische Bundesamt). Das Auto ist viel zu teuer
Erstens hat der Deutsche für 2 Dinge immer genug Geld: Ferien und Autos. Zweitens ist Deutschland nur einer von vielen Absatzmärkten für den VW-Konzern.

Oder wie genau erklären Sie sich, dass trotz der Preise weder VW noch Audi mit der Produktion hinterherkommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
discuss 27.02.2012, 14:04
19. Überdurchschnittlich

Zitat von peterkamm-mueller
Ich finde den Wagen so sau cool und praktisch. ABER: Der Preis ist unbezahlbar. 40.000€ ?! Ich rate den "Strategen" in Wolfsburg mal das Bruttodurchschnittseinkommen in Deutschland nachzuschlagen (zB beim Statistische Bundesamt). Das Auto ist viel zu teuer. Ich denke mal gleiche Ausstattung und halber Preis wären eine Verhandlungsbasis.
Der Wagen ist bezüglich Größe, Ausstattung und Qualität überdurchschnittlich. Warum sollte VW dann einen durchschnittlichen Preis verlangen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5