Forum: Auto
Wachsende Kritik an Dieter Zetsche: Crashtest für den Daimler-Chef
Euro NCAP

Das Desaster beim Crash-Test des Lieferwagens Citan war für Daimler-Manager keine Überraschung: Seit über einem Jahr waren die Probleme nach SPIEGEL-Informationen bekannt, doch offenbar sollte der Verkaufsstart nicht verschoben werden. Führende Manager greifen Daimler-Chef Zetsche scharf an.

Seite 13 von 20
happy2010 28.04.2013, 13:16
120.

Schade

99% der Beiträge hier berücksichtigen die Testergebnisse
Keine jedoch, wie die Testergebnisse zustandekommen

Wenn ein Gurtwarner einen Punkt mehr ergibt, dann muss man sich schon fragen, was so ein test wert ist
Und mit Gurtwarner steht er dann gut (genug) da

Das mit dem Airbag ist sicherlich ärgerlich, jedoch leicht abstellbar

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nubari 28.04.2013, 13:18
121. Der Vaneo war ein durchdachtes Ingenieursauto

Der Vaneo war aber auch ein Marketingdesaster, denn das Produkt wurde nicht erklärt, und dann der Name, der bereits von einem Gleitmittel verwendet worden war. Dazu kam, dass der Vaneo in der Nutzfahrzeugabteilung im falsch en Vertrieb platziert wurde. Auch wurde der Vaneo zu teuer in Ludwigsfelde produziert, der Preis ging am Markt vorbei. Damals wurden bei Daimler sicher sehr viele Fehler gemacht. Aber das alles war noch gar nichts im Vergleich mit dem völlig sorglosen und blinden Umgang mit der Renault-Partnerschaft heute. Ein Kangoo (!) mit Mercedesstern? Ein Narr, der nicht erkennt, dass so etwas die wertvolle Marke killt! Auch die gut gestartete A-Klasse wird noch zum Problem werden, weil sie nicht perfekt, sondern zu stylish ist - und deren Design schnell altern wird. Ich sehe bei Daimler, dass die nackte Panik regiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kenterziege 28.04.2013, 13:22
122. Stimmt

Zitat von Andreas P.
Na, ja das hässliche Ding hatte auch keine Zukunft und die Qualitä (aus dem eigenen Haus) war schon beim Vaneo bescheiden. Warum Renault? Weil für Mercedes einfach keine strategischen Partner übrig bleiben, das ist das Dilemma.
Es gibt keine strategischen Partner mehr! Zetsche wollte ja in der Entwicklung mit BMW kooperieren! Aber da hat sich auf beiden Seiten die Ingenieursebene quergestellt! Man muss der Sache mit Renault zu Güte halten, dass die Motorenbauer sehr gut sind und die Nissan/Infiniti-Qualität sich sehen lassen kann!
Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass 25 wertvolle Jahre vergeigt sind! Zwei strategisch grottenschlechte Entscheidungen haben zur Einsamkeit von heute geführt! Mercedes ist zu klein , um allein durch die Welt zu kommen und zu groß, um wieder eine Edelmarke erster Klasse zu werden! Oh Lord, buy me a Mercedes-Benz.....
Das war einmal!
Hier in meinem Ort werden die Autos auf dem zweiten Vertriebsweg, dass heißt über den freien "Jungwagen" - Händler verkauft! Keine Markenwelten, kein Schnick-Schnack nur einfache aber saubere Produktpräsentation! Das ist absolut o.k.
Aber wieso soll jemand mit Geld dann noch einen Exclusiv-Erlebnis kaufen? Gegenüber ist ein Audi-Hänger! Diese Marke hält mit Wolfsbuger Hilfe länger durch! BMW sowieso. Bye Bye Mercedes!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tonihormoni 28.04.2013, 13:22
123. Dem Konzern kann es ...

Zitat von cronloyal
für uns treue Daimlermitarbeiter erschließt sich der fuhrungstil schon lange nicht mehr! Es wird Zeit das sich das Management wieder auf das wesentliche besinnt nämlich Autos zu bauen die der Marke Mercedes Benz gerecht sind.!
... noch gar nicht schlecht genug gehen, solange sie sich das Rumgemurkse im Formel 1-Zirkus noch glauben, weiter leisten zu können.

Die neueren Mercedes-Modelle würde ich als durchwachsen bezeichnen: zum Teil formal sehr gelungene Ansätze, die dann aber wieder durch das potthäßliche Nasenbär- (A-Klasse) oder gar Proll-Design (SL/SLK) konterkariert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
justus65 28.04.2013, 13:22
124. Mercedes

Es gab mal eine Werbung, da nannten einige Leute ide Laufeistung ihres Fahrzeugs, danach der Spruch: Wenn sie einen Mercedes fahren würden, könnten sie auch mitreden.
Diese Zeiten sind leider längst vorbei.
De Autos sind zwar immer noch teuer, halten aber nicht mehr.
Da kauf ich lieber eiinen Opel, alles drin, günstiger in Anschaffung und Unterhalt und hält mittlerweile länger als ein Mercedes.
Beispiel Vaneo - Zafira: Der Zafira hat 7 Sitze auf denen auch Erwachsene sitzen können, wogegen die hintren Sitze im Vaneo nur bis 35 kg zugelassen waren. Wie kann man nur so einen Unfug kreieren.
Sinnlose Modellpalette:
Beispiel A-Klasse: Da produziert man jahrelang ein Auto, das ideal für den Stadtverkehr ist, außen klein, innen groß, ideal für eine alternde Gesellschaft, für zwei Personen, hoher Einstieg kleines Auto, ideal für Elektroautos. Was maht man jetzt, wo die Gesellschaft immer älter wird, Elektroantriebe verstärkt zum Einsatz kommen sollen, man baut eine Rennsemmel, für ein paar Jungdynamiker als Konkurenz zu A3 und BMW 1, und vergrault die angestammte Kundschaft.
Da kündigt man groß eine B-Klasse mit Brennstoffzelle an, und stoppt dann das Programm, weil es die nächsten Quartalszahlen beasten würde, dabei könnte man sich mit so einem Auto wieder als innovative Spitze etablieren, so macht das jetzt Hundai. abei ist eines klar, diesem Antrieb wird die Zukunft gehören, abgasloser Elektroantrieb, in 5 Minuten ganz normal betankt, mit ordentlicher Reichweite. Den Wasserstoff kann man aus überzähligem regenerativ erzeugtem Strom gewinnen und prima speichern. So wird schon wieder die nächste Entwicklung verschlafen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BorisBombastic 28.04.2013, 13:23
125. Etikettenschwindel

Das ganze ist doch eine Mogelpackung. wo man hinguckt wird versucht wirklich billiges teuer zu verkaufen. Das Image von MB reicht jedoch nicht aus, um den Mehrwert zu erzielen. Herr Zetsche trägt als Totengräber dieser Entwicklung die volle Managementverantwortung. Er wird den Wert der Marke mit dieser Strategie nachhaltig versenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saba1 28.04.2013, 13:26
126. Rost nach 13! Jahren?

Zitat von reinerotto
Fahre selber (noch) einen Mercedes. Aber das nächste Auto wird wahrscheinlich ein Japaner. Denn wenn ich mir den Rost an den verschiedensten Stellen meines nun 13 Jahre alten C-Klasse anschaue ...
Ja, und ihr linker Rückspiegel hat nach 13 Jahren auch schon Kratzer! Mercedes-Bashing ist ja gut und schön, aber lassen sie doch mal bitte die Kirche im Dorf.

Dass die Marke mit dem Stern tatsächlich gravierende Probleme hat, steht derweil auf einem anderen Blatt. Vor allem dieses zusehends asiatisch/amerikanisch geprägte Design ist schlichtweg unedel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ColoradoAvalanche 28.04.2013, 13:48
127.

Zitat von saba1
Ja, und ihr linker Rückspiegel hat nach 13 Jahren auch schon Kratzer! Mercedes-Bashing ist ja gut und schön, aber lassen sie doch mal bitte die Kirche im Dorf.
Mercedes bashing und Audi Hype sind die Zeichen der Zeit. Image ist alles und die objektive Qualitäten zählen nichts. Denn da sind Audi und Mercedes auf den selben, schlechten Niveau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ginivonOnyx 28.04.2013, 13:58
128. Zetsche - Crashtest

Es ist doch die Regel geworden, dass in Deutschland nur Diletanten
am Werk sind, warum nicht auch bei Daimler und bei den Politikern.
In Berlin müssen Bauten, die vor 6 Jahren erstellt wurden bals wieder
abgerissen werden müssen, ganz zu schweigen vom Flughafen
BER. Die Liste könnte man unendlich fortsetzen.
Werden die Leute auf unseren Unis nicht gut ausgebildet?




Zitat von sysop
Das Desaster beim Crash-Test des Lieferwagens Citan war für Daimler-Manager keine Überraschung: Seit über einem Jahr waren die Probleme nach SPIEGEL-Informationen bekannt, doch offenbar sollte der Verkaufsstart nicht verschoben werden. Führende Manager greifen Daimler-Chef Zetsche scharf an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuzzi-vom-dienst 28.04.2013, 14:10
129.

Zitat von saba1
Ja, und ihr linker Rückspiegel hat nach 13 Jahren auch schon Kratzer! Mercedes-Bashing ist ja gut und schön, aber lassen sie doch mal bitte die Kirche im Dorf. Dass die Marke mit dem Stern tatsächlich gravierende Probleme hat, steht derweil auf einem anderen Blatt. Vor allem dieses zusehends asiatisch/amerikanisch geprägte Design ist schlichtweg unedel.
Mein RENAULT-Mégane ist 14 Jahre alt und hat noch nicht die Spur von Rost!

Mein VW-T4 ist 15 Jahre alt und bezüglich Rost: dito. Ich rede hier wohlgemerkt nur vom Rost, nicht von den Motorausfällen Dank des berühmten Relais 109, das schon hunderttausende von VW-Fahrzeugen lahm legte! Zehn Jahre lang hat man schlampig gefertigte Relais verbaut! ZEHN Jahre lang --- und DAS, obwohl das Problem bekannt war! Es ist ein heißes Gefühl, wenn bei 150 auf der Autobahn auf der Überholspur der Motor plötzlich (!) und ohne jede Vorwarnung aussetzt! Allein der T4: Wurde etwa zehn Jahre gebaut, im Schnitt etwa 200.000 Fahrzeuge pro Jahr. Ausfallquote 1 bis 2 % (Dieser Wert wurde mir gegenüber von VW genannt!). Allein das macht schon 20.000 bis 40.000 Fahrzeuge des Typs T4! Verbaut wurde das Relais in allen Fahrzeugtypen des Konzerns.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 20