Forum: Auto
Wachstumsmärkte: Volkswagen plant neues Billigmodell
dapd

Der Autokonzern Volkswagen plant den Bau eines neuen Kleinwagens. Nach Informationen von manager magazin arbeitet eine Projektgruppe an einem günstigen Kleinfahrzeug, das speziell auf Wachstumsmärkte wie China zugeschnitten ist.

Emmi 16.02.2012, 14:44
1. Die Masche ist doch bekannt...

Die Masche ist doch bekannt. Modellreihen wandern auf der "Hauptreihe" in Richtung zunehmender Größe und Preise und ziehen ihre Käufer mit. Wer in den 80ern einen Golf erwarb, bekam einen billigen Kleinwagen. Wer das heute tut, bekommt ein Mittelklasseauto mit allen Schikanen - zum doppelten Preis. Im Laufe der Zeit wurden Polo, Lupo, Fox und Up "unten" nachgeschoben, um auch immer wieder die "Einstiegskäufer" zu kriegen, für die die zuvor "kleinste" Modellreihe schon wieder zu groß und zu teuer geworden war. Und nun kommt eben wieder ein "Kleiner"...

P.S.: Ich mach da übrigens nicht mit. Nach Audi A6 kam VW Passat, dann Skoda Octavia und nun VW Golf. Die Autos werden also KLEINER (wenn auch nicht billiger...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felix1961 16.02.2012, 15:19
2. Sie Loser!

Zitat von Emmi
Die Masche ist doch bekannt. Modellreihen wandern auf der "Hauptreihe" in Richtung zunehmender Größe und Preise und ziehen ihre Käufer mit. Wer in den 80ern einen Golf erwarb, bekam einen billigen Kleinwagen. Wer das heute tut, bekommt ein Mittelklasseauto mit allen Schikanen - zum doppelten Preis. Im Laufe der Zeit wurden Polo, Lupo, Fox und Up "unten" nachgeschoben, um auch immer wieder die "Einstiegskäufer" zu kriegen, für die die zuvor "kleinste" Modellreihe schon wieder zu groß und zu teuer geworden war. Und nun kommt eben wieder ein "Kleiner"... P.S.: Ich mach da übrigens nicht mit. Nach Audi A6 kam VW Passat, dann Skoda Octavia und nun VW Golf. Die Autos werden also KLEINER (wenn auch nicht billiger...)
Was sagen Ihre Nachbarn, wenn Sie jedes Mal mit einem noch "kleineren" Auto daherkommen? Das ist doch voll der soziale Abstieg! (Ironie aus.)
Aber sei es drum, irgendwann kommen Sie auf diese Weise ja auch beim "Billigmodell" an - je länger es bis dahin noch dauert, desto wahrscheinlicher zahlen Sie dann den gleichen Preis dafür, den früher Ihr Passat gekostet hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nebhrid 16.02.2012, 18:52
3.

Zitat von Emmi
Wer in den 80ern einen Golf erwarb, bekam einen billigen Kleinwagen. Wer das heute tut, bekommt ein Mittelklasseauto mit allen Schikanen - zum doppelten Preis.
Der Preis hat sich mehr als vervierfacht.
Wie das inflationsbereinigt aussieht hängt wie immer davon ab, an welchem Ende man sich befindet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pollasto 16.02.2012, 20:16
4.

Volkswagen war noch nie billig, vergleichsweise(!). Und der Golf schon gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markh 17.02.2012, 01:11
5. Nunja .. 3000 Euro

Zitat von sysop
Der Autokonzern Volkswagen plant den Bau eines neuen Kleinwagens. Nach Informationen von manager magazin arbeitet eine Projektgruppe an einem günstigen Kleinfahrzeug, das speziell auf Wachstumsmärkte wie China zugeschnitten ist.
maximal ... damit sollte der Eintritt zu schaffen sein
Dann vielleicht noch eine Version als Hybrid 3500 Euro

60 PS (Fuelflex: Benzin, Ethanol) & HHO(Knallgasbeimischung) & ca. 12 PS Elektro (120km Reichweite) für den Stadtverkehr und zur Arbeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wakaba 17.02.2012, 06:11
6.

Zitat von Nebhrid
Der Preis hat sich mehr als vervierfacht. Wie das inflationsbereinigt aussieht hängt wie immer davon ab, an welchem Ende man sich befindet.
Versechsfacht -rechnet man die reduzierte Standzeit von knapp 3 Jahren ein - danach wird der komplexe 1.2l Turbo Direkteinspritzer und das anfällige Automatikgetriebe und die Elektronik zum wirtschaftlichen Totalschaden.

Der brasilianische Fox dürfte das "neue" Auto sein. IMHO das einzige sinnvolle Auto im Konzern mit einer völlig atomisierten Modellpalette.
Strategisch gesehen dürfte das Auto als Antwort auf eine Verschärfung der Weltwirtschaftskrise hindeuten und VAG versucht sich verzweifelt auf die geringe Kaufkraft hinzupositionieren denn mit den hochpreisigen/niederqualitativen Autos ist VAG in einer Sackgasse gelandet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Illya_Kuryakin 17.02.2012, 14:34
7. Experte

Zitat von markh
maximal ... damit sollte der Eintritt zu schaffen sein Dann vielleicht noch eine Version als Hybrid 3500 Euro 60 PS (Fuelflex: Benzin, Ethanol) & HHO(Knallgasbeimischung) & ca. 12 PS Elektro (120km Reichweite) für den Stadtverkehr und zur Arbeit.
Als Automobil-Industrie-Produktions-Experte können Sie uns sicher kurz aufzeigen, wie sich Ihr Verkaufspreis von 3000 bzw 3500 (für Hybrid mit 120 km elektrischer Reichweite) zusammensetzt. Ich meine so mit Margen für Werk und Händler etc., pp.?

Beitrag melden Antworten / Zitieren