Forum: Auto
Weltpremiere 918 Spyder: Porsche präsentiert 3-Liter-Supersportwagen

Knalleffekt in Genf: Bereits am Vorabend des Autosalons enthüllte Porsche einen Hybrid-Supersportwagen mit einem V8-Rennmotor plus drei Elektromotoren. Das Geschoss wird offiziell als Studie deklariert, doch eine Serienproduktion scheint unausweichlich.

Seite 4 von 9
FastFertig 02.03.2010, 12:42
30. Ja, glaube ich ernsthaft

Zitat von diekutte
Glauben Sie ernsthaft, es wäre möglich, diese Art von Technologie als erstes für einen Kleinwagen zu entwickeln?
Ja. 40 KW Leistung reichen. Wenn man davon ausgeht entwickelt man einen Motor, der möglichst wenig verbraucht. Die Zielsetzung für den Rennmotor ist doch eine völlig andere. Wieviel kann man denn da übernehmen? Ich vermute, wenig.

Aber ein Porsche mit 40 KW geht ja sowieso nicht. Dann ist es ja kein Porsche mehr. Also bleibt man dem Image treu und produziert solange es noch geht schnelle Autos für Leute die es nötig haben.

Mir ist es im Prinzip egal. Soll Porsche weiter irgendwelchen Müll produzieren und das Unternehmen langfristig an die Wand fahren. Ferrari war trotzdem immer schöner als ein Porsche. Nur, die Präsentation eines solchen Autos löst bei mir immer nur Kopfschütteln und Ärger aus. Ärger darüber, dass ich mit sovielen Idioten die Welt teilen muss.

Beitrag melden
diekutte 02.03.2010, 12:52
31.

Zitat von FastFertig
Ja. 40 KW Leistung reichen. Wenn man davon ausgeht entwickelt man einen Motor, der möglichst wenig verbraucht. Die Zielsetzung für den Rennmotor ist doch eine völlig andere. Wieviel kann man denn da übernehmen? Ich vermute, wenig. Aber ein Porsche mit 40 KW geht ja sowieso nicht. Dann ist es ja kein Porsche mehr. Also bleibt man dem Image treu und produziert solange es noch geht schnelle Autos für Leute die es nötig haben. Mir ist es im Prinzip egal. Soll Porsche weiter irgendwelchen Müll produzieren und das Unternehmen langfristig an die Wand fahren. Ferrari war trotzdem immer schöner als ein Porsche. Nur, die Präsentation eines solchen Autos löst bei mir immer nur Kopfschütteln und Ärger aus. Ärger darüber, dass ich mit sovielen Idioten die Welt teilen muss.
Zu entwickeln wäre das, nur wer bezahlt das? Über welchen Preis holen Sie die Entwicklungskosten wieder rein?
Und nu erzählen Sie mir nix nach dem Motto "Wenn die das bauen würden, würden es aus dem Stand Millionen kaufen".....
Sie brauchen hochpreisige Produkte zum Einspielen von Entwicklungskosten, das ist nicht nur im Automobilbereich so.
Ach, ja und Ferrari war immer schon toll.
Sie haben definitiv nie einen 5-8 Jahre alten Gaul gefahren, der lahmt bis zum geht-nicht-mehr...

Beitrag melden
mobileresident 02.03.2010, 12:59
32.

Zitat von diekutte
extrem effizient (wie Porsche-Motoren im allgemeinen) und daher ressourcenschonend. Also einfach mal die Klappe halten, statt hier dauernd solchen Schwachsinn zu verbreiten!
Porsche effizient? Also ich bin im Januar durch halb Deutschland in einem Porsche gekarrt worden, der Durchschnittsverbrauch lag bei 24l/100km und das war kein Rennfahrer.
Efficent ist da wohl was anderes.
mr

Beitrag melden
m-pesch 02.03.2010, 13:03
33.

Zitat von Achim Detjen
Interessant, das sich hier auch hundertjährige melden, um uns ihre Erfahrungen aus dem Ersten Weltkrieg mitzuteilen....
Nun ja alles was bei Porsche luftgekühlt war hatte mit Effizienz nicht viel zu tun.
Viel mehr Teile für ein bischen Motorleistung konnte man damals kaum verbauen.
Von Effizienz konnte man weder von der Motorleistung noch vom Finanziellen her sprechen.
Die übliche 5000 DM Generalüberholung beim 911er Motor alle 20000 Km war nur was für Leute mit dickem Portemonaie.

Beitrag melden
descartes101 02.03.2010, 13:06
34. Volk von Kleinwagenfahrern

Zitat von sysop
Knalleffekt in Genf: Bereits am Vorabend des Autosalons enthüllte Porsche einen Hybrid-Supersportwagen mit einem V8-Rennmotor plus drei Elektromotoren. Das Geschoss wird offiziell als Studie deklariert, doch eine Serienproduktion scheint unausweichlich.
Aha...? Plötzlich ist die Quadratur des Kreises doch möglich? Da sieht man wieder den Wahrheitsgehalt von Lobby-Propaganda.

Beitrag melden
Achim Detjen 02.03.2010, 13:08
35. lächeln...

Zitat von yato
als der 918 Spyder, weil er ganz ohne Benzin auskommt, bei einer Reichweite von ca 350km ........ Tesla schon, der Tesla Roadster läuft schon auf den Strassen für ca 100000 Euro, und George Clooney wird seinen Tesla Roadster sicher nicht für diesen Porsche verkaufen um dann statt einer an 2 Tankstellen zu müssen (Strom + Benzin).
Haben Sie mal über das nachgedacht, was Sie hier schreiben???

1.) der Porsche ist eine STUDIE, die auf einem Rennwagen basiert (Porsche RS Spyder) und kein Serienfahrzeug.

2.) der Tesla und zukunftsfähig, bei der Handvoll die es gibt? Wie lächerlich ist das denn? Aber klar, es gibt eben genug naive Menschen, die jedem Marketing-Rattenfänger bis zum Endsieg folgen. Nachdenken erfordert ja Intelligenz...

1.) und dann Clooney --- wenn ich den seinen Fuhrpark hätte plus das Einkommen, da würde als PR-Wuchtel auch noch so ein lächerlicher Tesla abfallen. Und mehr ist das bei dieses Hollywood-Typen doch nicht, egal ob Toyota oder Tesla --- in US muß man halt etwas mehr politisch korrekt sein, um Millionen zu scheffeln.....

Beitrag melden
m-pesch 02.03.2010, 13:08
36.

Zitat von diekutte
Zu entwickeln wäre das, nur wer bezahlt das? Über welchen Preis holen Sie die Entwicklungskosten wieder rein? Und nu erzählen Sie mir nix nach dem Motto "Wenn die das bauen würden, würden es aus dem Stand Millionen kaufen"..... Sie brauchen hochpreisige Produkte zum Einspielen von Entwicklungskosten, das ist nicht nur im Automobilbereich so. Ach, ja und Ferrari war immer schon toll. Sie haben definitiv nie einen 5-8 Jahre alten Gaul gefahren, der lahmt bis zum geht-nicht-mehr...
Porsche hat früher Geld damit verdient günstige und effiziente
Antriebe für Seat und Lada zu entwickeln.
War gar nicht schlecht. Aber heute ist man sich leider zu fein dafür und möchte nicht mehr mit Billigprodukten in Verbindung gebracht werden.

Beitrag melden
Achim Detjen 02.03.2010, 13:16
37. genau!

Zitat von m-pesch
Nun ja alles was bei Porsche luftgekühlt war hatte mit Effizienz nicht viel zu tun. Viel mehr Teile für ein bischen Motorleistung konnte man damals kaum verbauen. Von Effizienz konnte man weder von der Motorleistung noch vom Finanziellen her sprechen. Die übliche 5000 DM Generalüberholung beim 911er Motor alle 20000 Km war nur was für Leute mit dickem Portemonaie.
Ich sagte doch: wen interessiert das Gefasle über den letzten Krieg? Was sagt das über die heutige Technik aus?
NIX!!!

"Damals" verbrauchte jeder 50PS-Käfer 10l/100km. Und ja, es hat auch die gegeben, die das mit 5l geschafft haben. Und damit komme ich zum nächsten:


Zitat von mobileresident
Porsche effizient? Also ich bin im Januar durch halb Deutschland in einem Porsche gekarrt worden, der Durchschnittsverbrauch lag bei 24l/100km und das war kein Rennfahrer. Efficent ist da wohl was anderes. mr
24l? Kein Problem! Auch 50l nicht. Ich bin auch kein rennfahrer und schaffe das auch. Die beste Verbrauchsdidierung hat der intelligente Fahrer im rechten Fuß!
So habe ich es im Sommer mit dem 911 Turbo auf unter 10l/100km gebracht. Ohne Masochismus -- einfach an die Verkehrsregeln gehalten. Eine entspannte Fahrt zur Nordschleife. Und dort wurde das gesparte Benzin dann im vielfachen verheizt. Immerhin muß wenigesten einer was für den Treibhauseffekt tun. Sonst erfrieren wir hier in ein paar Jahren alle! )))

Beitrag melden
diekutte 02.03.2010, 13:17
38.

Zitat von m-pesch
Porsche hat früher Geld damit verdient günstige und effiziente Antriebe für Seat und Lada zu entwickeln. War gar nicht schlecht. Aber heute ist man sich leider zu fein dafür und möchte nicht mehr mit Billigprodukten in Verbindung gebracht werden.
Diese wurden auch über die - von vornherein absehbare - Masse bei SEAT und Lada finanziert.
Unternehmerisches Denken ist was anderes als "sich zu fein sein"...

Beitrag melden
Laserstrahl 02.03.2010, 13:19
39. Zukunft Elektroauto

Geht doch, auch in Deutschland lassen sich solche Autos bauen. "Zukunft Elektroauto" ein interessantes Buch bei amazon.de gesehen, oder auf www.stirlingmotoren.at mit noch mehr alternativer Technologie....

Beitrag melden
Seite 4 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!