Forum: Auto
Weltpremiere A8: Diesen Audi werden Radfahrer lieben
Audi

Schickes Design, kluge Türen und eine Fußmassage bei voller Fahrt: Mit dem neuen A8 will Audi den Abgasskandal vergessen machen. Ob das gelingt, verrät ein Detail.

Seite 1 von 17
denker111 11.07.2017, 17:13
1.

Ein A8 kann - egal wie er gebaut ist - keinen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit leisten. Dieses Fahrzeug hat nur einen Sinn: Nach außen zeigen, was man meint zu sein. Brauchen tut sowas kein Mensch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 11.07.2017, 17:28
2.

Ein direktes Frontbild hätte die Dimensionen des zarten Grills gut veranschaulicht. Ein Meisterstück, den alten Plakettengrill einfach an den Ohren breitzuziehen. Die schon den UrA5 charakterisierenden Original deSilva Stilelemente einfach mit zu verbacken, zeugt nicht gerade vom Vorhandensein ähnlicher Ideen bei Lichte. Als Wiedergutmachung liefert Lichte ein Heckleuchtbandensemble, dass in seiner Schlichtheit an verblichene Fahrzeuge aus deSilvas ehemaliger Wirkungsstätte Seat erinnert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moneysac123 11.07.2017, 17:30
3.

Dieser Audi ist viel zu verspielt, sowohl vom Design als auch von der "over engineered" Technik. Der Wagen hat schon aus optischen Gesichtspunkten keinerlei Profil. Vielleicht ist die mangelnde Geradlinigkeit und das weggelassene Profil aber auch das Verkaufsargument schlechthin, denn Geradlinigkeit spielt auch in den Führungsetagen immer weniger eine Rolle. Gleichmacherei überall. Bleibt noch die verspielte Technik: Hier scheint mir, wollen die Ingenieure ihr Gehalt rechtfertigen und basteln an optimalen Komponenten noch weiter herum, bis sie nicht mehr optimal sind. Fußmassage während der Fahrt? Also bitte! Die Designer wären bei einem Spielwarenhersteller besser aufgehoben. Und 5 Liter Diesel auf 100 Km vllt mit einer 2 Liter Motorisierung bei konstanten 80KmH auf der Landstraße - wenn überhaupt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martin.haag 11.07.2017, 17:37
4. 12 Liter AdBlue-Tank: Respekt

Ganz offensichtlich geht Audi davon aus, dass man den Diesel-Motor nur mit Fahrer kauft, denn wenn die Abgasreinigung nicht wieder ständig abgeschaltet werden sollte, dann ist man bei einem riesigen 12-Liter-Tank ständig damit beschäftigt, AdBlue nachzutanken :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tin-pot 11.07.2017, 17:42
5. »Fußmassage bei voller Fahrt«?

»Mit dem neuen A8 will Audi den Abgasskandal vergessen machen.«?

Da kommt die Wirklichkeit der Satire ja verdammt nah, oder hat da jemand beim Audi-Marketing zu oft John Oliver gesehen …?

https://www.youtube.com/watch?v=9JMbwdNRhE4

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alexnoe 11.07.2017, 17:47
6. Horrende NOx-Werte beim Vorgänger - Details

Im Artikel steht, dass der bisherige A8 wegen horrenden Stickoxidwerten aufgefallen ist. Genauer: Der 4.2 TDI wurde von der DUH mit über 1400 mg/km (erlaubt im Labor-Test bei Euro 6: 80 mg) getestet. Wurde die Fahrt kalt begonnen, waren es 1900 mg. Im Labortest bei Euro 1 sind 970 mg erlaubt... Nach dem Willen einiger Politiker sollen übrigens Euro 6 - Fahrzeuge mit 1900 mg/km NOx-Ausstoß auch bei Stickoxidalarm fahren dürfen, während Euro 4 - Fahrzeuge mit realen 600 mg/km nicht fahren dürfen sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muekno 11.07.2017, 17:49
7. nichts

gegen ein komfortables Auto mit ein paar Gimmicks und 90 tausend + sind auch eine stolze Ansage, aberwas sollen die irrsinigen PS, 200 oder 250 OK, aber darüber und sogar 500+, ist und war nie zeitgemäß. Mag für einen Porsche oder Ferrari Sinn geben, aber für eine Cheflimousine ist das maximal ein Schwanzverlängerer

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benedetto089 11.07.2017, 17:49
8.

Der neue A8 ist bestimmt ein sehr gutes Auto. Das Interieur gefällt mir gut, das Karosseriedesign finde ich zwar alles in allem gefällig, aber auch ziemlich langweilig. Wie bei allen Audis der letzten Jahre. Aber ist ja Geschmackssache ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der Meister 11.07.2017, 17:50
9. Design ist kein Fortschritt

Sorry lieber Autor, ich finde das Design schon auf den ersten Blick altbekannt und wenig innovativ. Und den 24 Liter Harnstofftank gibt es nur gegen Aufpreis?? Das ist keine Lösung, das ist maximal ein ganz lascher Workaround ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17