Forum: Auto
Weltpremiere VW Passat: Krampfhaft nach oben
DPA

Volkswagen - eigentlich sagt der Name alles. Doch beim neuen Passat streben die Wolfsburger in eine höhere Liga. Wie andere Premium-Hersteller lässt sich der Konzern technische Neuerungen inzwischen extra bezahlen. Das Auto ist teuer wie nie.

Seite 9 von 11
uterallindenbaum 04.07.2014, 23:35
80. ach nee

Schon wieder ein neuer VW der nichts anders macht als der Vorgänger. Irgendwie hassen ein grossteil eure Leser diese Autos, aber Spiegel und Bild berichten immer wieder davon.
Langsahm wette ich auf Trollartikel.
Es soll uns nur zur reaktion gezwungen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
akmsu74 04.07.2014, 23:38
81.

"Premium" ist das neue "Scheiße"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jorgeG 05.07.2014, 00:28
82. Teurer wie nie?

Weniger Deutsch als wie jemals ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knowit 05.07.2014, 01:16
83. Gutes Design,

sicherlich eine gute Alternative zu BMW, Audi und Mercedes, nur halt günstiger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RadioLA 05.07.2014, 07:19
84. Das sollte kein Problem sein!

Zitat von deranaluest
mir sind nicht die Assistenzsysteme wichtig sondern dass ich die Karre ein gutes Preis/Leistungsverhältnis hat und vor allem dass ich auf allen Plätzen bequem sitzen kann. Und da hapert es für mich mit meinen 2m bei fast allen Autos. Ich hab eher das Gefühl dass die Autos immer kleiner werden, weniger Beinfreiheit, weniger Kopffreiheit und wenn Kopffreiheit vorhanden ist sitzt man so tief dass das Aussteigen in meinem Alter auch keinen Spaß mehr macht. Wo bleibt ein Auto bei dem nicht zuerst das Äußere gestaltet wird (davon seh ich während der Fahrt eh nix) sondern erstmal ein hinreichend bequemer Sitzplatz eingebaut wird?
Ich sage nur eins: FORD FLEX. http://www.ford.com/crossovers/flex/trim/se/ Reichlich Platz, komfortabel und entspannend auch für Sie, wenn Sie 10 Stunden an einem Stück fahren wollen, reichlich Power und Drehmoment, exzellente Ausstattung und gute Wirtschaftlichkeit. Dazu ist es als SUV auch für die Stadt von außen überraschend kompakt. Dazu kommt ein Fahrwerk, das buchstäblich unverwüstlich ist.

Aber kaufen Sie den Wagen besser direkt in den USA. Selbst mit Zoll, Verschiffung und Anmeldung können Sie durchaus bis zu 10.000 Euro sparen. Allerdings soll es in England und den Niederlanden Importer geben, die genau das für Sie erledigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Draw2001 05.07.2014, 07:40
85. Phaeton 2.0

Diese Spiel hatten wir schon. Oberliga mit Prollzeichen vorne dran. Ich warte einfach wie bei Phaeton, bis er mir nachgeschmissen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blaublaublaublau 05.07.2014, 08:34
86. Cool!

Jetzt schauen sich nicht mehr nur die Audi's untereinander zum Verwechseln ähnlich, sondern die VW's werden sowas wie Geschwister. Siehe Bild von der Seitenansicht. Somit ist die Marke VW tatsächlich auf gutem Wege "Premium" zu werden. Und Audi auf gutem Wege eine Nichtpremium aber volksnahe Marke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huettenfreak 05.07.2014, 08:36
87. Mehr CC?

ich finde der neue Passat gleicht sich seinem grösseren Bruder, dem Passat CC, an. Ob das nun ein Vorteil ist? Und: Aus einem Passat wird niemals Premium, zumindest nicht in den Köpfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nickellodeon 05.07.2014, 09:10
88.

der vw-Konzern schafft es ja auch, innerhalb eines Verkaufsjahres Fahrzeuge mit unterschiedlichsten Bedienkonzepten zu verkaufen. An unserem Touran werden etliche Funktionen anders als an meinem Dienst Passat gesteuert, z.B der Tempomat oder der Bordcomputer, der Navibildschirm etc. Das macht BMW viel besser, alle Fahrzeuge folgen einer logischen, identischen Bedienung.
Und wer einmal das Navi des aktuellen Passat in Aktion erlebt hat (5 x gleiche Route, drei mal unterschiedliche Routenführung) weiß, das VW manches nicht so gut kann.
Ich persönlich würde keinen Passat als Dienstwagen fahren bei den mittlerweile zu versteuernden Geldwerten, aus dem Konzern gibt es günstigeres bei gleicher Qualität, aus München besseres leider zu etwas höheren Kosten. Und die Uhr passt beim aktuellen Modell schon nicht vom Design.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mitbestimmender wähler 05.07.2014, 09:10
89. Aber das Interieur wird noch fertiggestellt ?

Der Bereich um den Navi-Bildschirm "sehr eckig" und das abgerundetet Lenkrad passen überhaupt nicht zusammen und gemeinsam zum Rest des Armaturenbrett.

Ein eigenständigeres Lenkraddesign mit mehr Kanten könnte sich VW schon erlauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 11