Forum: Auto
Wettstreit mit der Bahn: Reisebusunternehmen fordern höheres Tempolimit
DPA

Busreisen dauern oft länger als mit der Bahn - sind dafür aber oft deutlich günstiger als Zugfahrten. Busreiseveranstalter fordern nun, dass Busse künftig schneller unterwegs sein sollten. Derzeit gilt Tempo 100.

Seite 24 von 27
Mertrager 22.07.2015, 22:38
230. Völliger Unfug

Gründe für ein Versagen einer Erhöhung haben die Foristen ja bereits genug genannt. Dazu kommt, dasz diese Bus bereits jetzt oft sehr schnell unterwegs sind und bei Kontrollen nicht gerade durch grosse Korrektheit bei der Einhaltung der Bestimmungen auffallen. Die 100km/h erscheinen unter diesen Bedingungen schon wie Vorschuss-Lorbeeren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TschiTschi 22.07.2015, 23:28
231. Physik vs. technische Entwicklung

Die kinetische Energie eies großen Reisebusses wird durch moderne Technik nicht reduziert. Zumal die Hoch- und Doppeldeckerbusse diese Fortschritte bauartbedingt mehr als wettmachen. Und der steigende Verkehr - nicht zuletzt durch die Fernreisebusse - wurde noch gar nicht berücksichtigt.
Die Höchstgeschindigkeit für solche Monster sollte eher reduziert werden. Zumal dann uch die Umweltfreundlichkeit steigt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axel1958 23.07.2015, 00:17
232. Doch genau das sollte man....

Zitat von meineeine020
Man muss nicht hinter dem Lenkrad gesessen haben. Physik und Abwägung der Gefahren spielen da eine Rolle nicht das Subjektive Gefühl hinter dem Lenkrad. Ich bin nur mal Laster gefahren und da hat man das Gefühl zu schleichen. Durch die reine Masse und die kleinen PKWs fühlt man sich auch wie der König der Straßen ... ist im Bus sicher ähnlich. Die Masse sorgt aber halt gerade dafür, dass man nicht der König der Straße ist sondern die rollende Gefahr. Da sind halt Gefühl und Tatsache total unterschiedliche Sachen!
denn wenn sie hinter dem Lenkrad sitzen merken sie das sie eine Verantwortung tragen,besonders in einem Bus.Zumindestens auf mich bezogen habe ich noch nie das Gefühl von Macht verspürt das sie hier meinen betonen zu müssen.Das mag sich vielleicht in Ihrem Kopf abgespielt haben,nicht in meinem.Sie sind jedenfalls unfähig,solche Fahrzeuge auf der Strasse ,nach eigener Aussage zu bewegen.Für mich sind sie ein Kandidat zur Überprüfüng zum führen eines Fahrzeuges im Strassenverkehr....Machtspielchen gehören nicht auf den Strassenverkehr......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 23.07.2015, 01:29
233.

Zitat von deus-Lo-vult
Also ich habe das günstigste Ticket von Berlin nach Köln für 65 Euro gefunden. Auf bahn.de. Man muss sich eben einfach nur bemühen.
Ich biete 19 Euro - und wundere mich wie Sie über die Bahnhasser, die die Flexi-Vollzahlertarife für Gelegenheitsfahrer (also die Leute ohne BC 50 oder 100) mit den Super-duper-Dumpingpreisen mit Festlegung auf einen ganz bestimmten Bus vergleichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huettenfreak 23.07.2015, 08:29
234. Neulich

auf dem Berliner Ring habe ich einen Bus vor mir fahren sehen, der mit 120 km/h andauernd die DRITTE Spur benutzt hat. Ich finde wenn schon dann sollte die Busgeschwindigkeit gleich auf 140 km/h heraufgesetzt werden. Und, ganz wichtig: Die Motoren brauchen künftig wesentlich mehr Leistung. 500 PS und mehr halte ich für einen Reisebus 2.0 für angemessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bill_dauterive 23.07.2015, 08:38
235.

Zitat von jfoas
Als nächstes kommen dann die Spediteure mit der Forderung für alle LKW kleiner MEGA-Liner sei 100 km/h ein passeendes Tempo.
Ist es ja auch. Nirgends ausser in Europa gibt es diese ultraschwachsinnige 80-Begrenzung für LKW, ein vollkommen unzeitgemaesses Relikt aus den 50er Jahren als LKW noch mit 90PS und Einkreisbremsen unterwegs waren.
80 km/h für LKW ist heutzutage durch nichts mehr gerechtfertigt und reine Schikane.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bill_dauterive 23.07.2015, 08:43
236.

Zitat von Lobhudel
(...) Bitte erklären Sie mir dann auch, warum die technische Entwicklung der Bremsen bei modernen 5-achsigen LKW (=10 Bremseinrichtungen) schlechter sein sollte als bei Bussen mit meist nur 2 Achsen (= 4 Bremseinrichtungen)? Warum sollten nicht auch LKW 120 fahren dürfen (...)
Dürfen sie doch auch so gut wie überall ausserhalb Europas. Ohne irgendwekche Probleme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bill_dauterive 23.07.2015, 08:48
237.

Zitat von ausserland
sind so etwas von unüberlegt und brandgefährlich. Sollen sich doch gerade diejenigen hinter das Steuer setzten und solche Ungetüme mir 120 km/h durch die Gegend breschen.
Da ich sehr oft lkw und Busse überführe und da sehr oft Pferdetransporter und Wohnmobile dabei sind die keinen Fahrtenschreiber brauchen mache ich das andauernd.
Ist absolut überhaupt kein Problem. 100-110 im LKW ist wesentlich relaxter als diese affigen 80.
Und mit einem modernen Reisebus sind 120 absolut OK.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bill_dauterive 23.07.2015, 08:50
238.

Zitat von beegee
Welche Länder haben in den letzten - na sagen wir mal zwei, drei Jahren - "rings um Deutschland" die Tempolimits erhöht?
Polen von 120/130 auf 150; Österreich auf bestimmten Strecken, Holland und zahlreiche andere Länder diskutieren auch darüber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrwurlstein 23.07.2015, 09:05
239. Forderung:

150 km/h für Busse, LKW ab 20t und Wohnwagen von 22:00-6:00 als Ausgleich Fahrverbot in der Übrigen Zeit, Führerschein ab 12 und begleitetes Fahren ab 96, zurück zur 1,2 0/°°, und Aufhebung des Handverbot.
Lassen wir es doch mal so richtig krachen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 27