Forum: Auto
Wutrede: VW-Chef Diess beklagt "Feldzug" gegen das Auto
DPA

Volkswagen-Chef Herbert Diess sieht die deutsche Autoindustrie auf eine schwere Krise zusteuern. Schuld daran sei der Trend zu sauberen Fahrzeugen.

Seite 27 von 27
Bananenschale 16.10.2018, 19:37
260. Effizienz

Zitat von jogola
was wirklich wichtig ist, ist was (hinten) bei raus kommt. Und wenn ein kleiner Motor nur halb so effizient ist aber einfach nur die Hälfte verbraucht und/oder nur die Hälfte Dreck rausschmeißt, ist es der besssere Motor.
Wenn ein Motor nur halb so effizient ist und nur die Hälfte verbraucht, bedeutet das eine Minderung der Leistung pro Gewichts-Einheit um den Faktor 4. Die Leistung ist nach unten hin der limitierende Faktor in Abhängigkeit des Fahrzeugg-Gewichts und der Fahrezug-Geschwindigkeit. Die sind durch ein Mobilitäts-Konzept vorgegeben. Wenn ich mich recht entsinne, hatte der VW-Käfer mit seinen 34 PS 12 L Sprit gefressen und fuhr nur 120 km/h. Ein Raumwunder war das Fahrzeug auch nicht.

Effizienz ist wichtig. Nur ist diese Größe insgesamt zu sehen: Herstellung UND Nutzung.

Beitrag melden
Bananenschale 16.10.2018, 19:40
261. Physik

Zitat von helmut.alt
Die Physik lässt nicht mit sich handeln und ein Auto mit Verbrennungsmotor produziert eben Abgase und keinen Sauerstoff. Auf den Verbrennungsmotor zu verzichten funktioniert nur begrenzt, denn die Versorgung mit elektrischem Strom für ein E-Mobil kann im Katastrophenfall sehr schnell ein wunder Punkt werden und limitiert die Bewegungsfreiheit. Ich sage nur Florida und Mallorca vor wenigen Wochen. Die Wasserstoffherstellung ist sehr teuer und es gibt keine flächendeckende Versorgung. Im schlimmsten Fall fährt man eine Bombe spazieren, wenn das Auto bei einem Unfall brennt und 600 bar Wasserstoff aufgrund der Hitze explodieren (Erwärmung um 273°C verdoppelt den Druck). Die Zukunftsperspektive kann nur die sein, dass man alle Fortbewegungsmöglichkeiten akzeptiert und nicht in eine Hysterie gegen Verbrennungsmotoren verfällt.
Und genau die Physik verleitet mich zur These, daß wir viel zu viele Verbrenunngsmotoren betreiben.

Beitrag melden
frankn.stein 16.10.2018, 19:51
262.

Dass unser Strom genauso dreckig ist wie unsere Autos ist kein Argument GEGEN Elektroautos sondern FÜR saubereren Strom.
Und es ist kein Feldzug gegen DAS Auto, nur gegen Dreckschleudern. Dass die deutsche Autoindustrie da offensichtlich keinen Unterschied erkennt, ist in der Tat das Hauptproblem.

Beitrag melden
besorgtervater 16.10.2018, 19:51
263. schlecht informiert

Herrn Diess scheint es entgangen zu sein, dass 2017 der CO2-Ausstoß pro kWh Strom nur noch 489 Gramm betrug, Tendenz stark fallen. (https://de.statista.com/statistik/daten/studie/38897/umfrage/co2-emissionsfaktor-fuer-den-strommix-in-deutschland-seit-1990/) Mein eGolf verbraucht im Jahresmittel etwa 0,17 kWh pro km, also beträgt die Emission 83 g/km, entsprechend 3,1 Liter Diesel. Das schafft kein Verbrenner aus dem Hause VW, nicht einmal mit dem alten Testzyklus. Ich rede hier aber vom Jahresdurchschnitt, mit Winterreifen, und elektrischer Heizung, etc. Selbst mit den von Diess falsch behaupteten 600g/kWh komme ich real auf 101g/kWh, was immer noch deutlich unterhalb realer Verbrauchswerte für Verbrenner ist. Ich kann nicht begreifen, wie einer, der so unter Beschuss steht, das Lügen nicht lassen kann.

Beitrag melden
sweb 16.10.2018, 20:03
264. Autoindustrie das verzogene Gör ...

echt unglaublich, die Verbraucher wollen saubere Autos und vorher wissen, was die Dinger an Sprit verblasen und nicht belogen werden!

Solche Kunden sind ja echt eine Frechheit!

Die Autoindustrie bescheisst seit Jahren noch und nöcher, wird immer noch von der Politik in Schutz genommen und es ändert sich nichts dran.

Die ganzen Leute von der Autoindustrie den Betrug zu verantworten haben gehören in den KNAST und finanziell zur Kasse gebeten.

In den USA wurden die Betrugsautos zurück genommen, hier gibts Fake Prämien die nix bringen.

Bezahlt doch den Leuten den Verlust den sie durch euren Betrug erlitten haben, aber sowas geht in Deutschland nicht denn die liebe liebe Autoindustrie darf den Verbraucher weiter verarschen mit behördlicher Kumpanei der Politik, klar welcher Politiker will es sich mit dieser Industrie verscherzen, denn er ist ja meist der Brötchengeber von morgen ...

Beitrag melden
opinio... 16.10.2018, 20:04
265. wichtige Industrie

Zitat von michael_loehr
Wir ruinieren gerade unsere wichtigste Industrie. Zu den sonstigen Kommentaren. Wenn SIE alle so für saubere Luft sind, sollten wir Kernkraftwerke bauen. Die gesicherte Leistung bei Windrädern liegt gerade einmal bei 1 %. Damit ist kein Industriestandort zu betreiben. Unser Kardinalprobleme ist: Wir haben in diesem Land zu viele Leute die Dinge fordern, die sie selbst nicht bauen oder umsetzen können bzw. müssen.
Autos sind nicht wichtig. Wir haben uns auf das Niveau eines Autoexporteurs schieben lassen. Billiges Geld verdienen für die Shareholder. Jede Änderung kostet Geld, also wird nur dass gemacht, was den Gewinn am geringsten beeinflusst. Der Käfer ist auch so lange gebaut worden, bis ihn keiner mehr wollte. Die Herren CSU Verkehrsministerscheinen leider nicht Bürger,- sondern Autoherstellerinteressen zu vertreten.

Beitrag melden
taschenorakel 16.10.2018, 20:09
266.

Zitat von stefan7777
Sie glauben ernsthaft, Teslas Leistung ist "nur", einen E-Motor und ein paar Akkus zusammen zu schustern? Es geht um viel mehr, ...
Nein, glaube ich nicht. Wie Sie im Detail ausführen, hat Tesla einen enormen Aufwand getrieben, um an den Punkt zu gelangen, an dem die Firma heute ist. Ich glaube wir sind da einer Meinung. Ebenso glaube ich, dass wir einer Meinung sind, dass Volkswagen wesentlich bessere Voraussetzungen als Tesla hatte, diese Herausforderungen zu bewältigen. Wissen, Talent, Geschäftsbeziehungen: Alles vorhanden. Viel schlimmer noch: Offenbar gab es bereits in den 1990er Leute bei Volkswagen, die an Elektroautos forschten.

Die Probleme sind somit komplett hausgemacht. Fehlende Risikobereitschaft, fehlende Innovation, oder wie Sie es ausdrücken: Fehlendes Unternehmertum.

Beitrag melden
Seite 27 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!