Forum: Auto
Zentrale Cockpits im Auto: Mehr Mitte, bitte
Renault

Eines der ungeschriebenen Gesetze beim Autodesign lautet: Das Cockpit gehört hinter das Lenkrad. Manche Hersteller ignorieren diese Regel. Tatsächlich gibt es gute Gründe für ein Tacho in der Mitte.

Seite 18 von 27
billy.shears 30.08.2013, 12:50
170. demokratisierte Fahrinformationen??? oh Gott, das Ende ist nahe ;-))

Zitat "Außerdem werden durch die zentral angeordneten Instrumente die Fahrinformationen sozusagen demokratisiert, weil sie von jedem Platz im Auto aus abgelesen werden können."
Was soll der Sch...ss. In meiem Auto herscht keine Demokratie da endscheidet alleine der Fahrer. Es herrscht also Absolutismus.
Ausserdem erspart man sich das genörgel "musst du wieder 300 fahren" oder "ich verbrauche nie mehr als 20 Liter".Spass beiseite, es sieht einfach schrecklich aus und hat keinen Mehrwert..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
digitus_medius 30.08.2013, 12:53
171. Nach der Mehrheit hier zu urteilen

scheint es ein Unding zu sein, sich hinterm Lenkrad mal zu bewegen und den Kopf leicht zu drehen. Jetzt ist mir auch klar warum Blicke in die Seitenspiegel, in den Rückspiegel, Schulterblicke und Blinken bei diesen Leuten aus der Mode gekommen sind. Aber als Ausgleich wird ja gern der rechte Fuss bis zum Anschlag durchgedrückt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der Alleswissende 30.08.2013, 12:53
172. Was ich hier in den Kommentaren an schreienen Unsinn

gelesen habe kontra des mittigen Tachos ist schon fast beängstigend. KEINER der Kontras ist jemals länger als 1 Tag ein (vernünftiges) Auto mit mittigem Tacho gefahren (den Twingo zähle ich nicht dazu). Das es eine Umstellung ist, ist nicht wegzureden. Aber sicherer ist es auf jeden Fall. Viele Fahrzeuge haben gewisse Vorzüge (mein Viano zB die elektrischen Schiebetüren, das riesige Platzangebot, die Rückfahrkamera, der bärenstarke 3l-V6-Diesel usw) Aber ich möchte auch nicht die Vorzüge meines Citroen C4 GrandPicasso vermissen (hoch angebrachter zentraler Tacho MIT großem Navibildschirm, die feststehende Lenkradnabe, die automatische Handbremse, die riesige Frontscheibe, die sperat zu öffnende Heckscheibe usw) Und warum habe ich wohl auf den riesigen Navibildschirm hingewiesen? Weil da stört es seltsamerweise NIEMANDEN, wenn er mittig und oftmals sehr tief angebracht ist. Man steuert ja nur Radio und anderes Entertainment damit und das nicht sehr oft (aber eben nicht im Stehen sondern während der Fahrt) Ein mittiger Tacho (hoch angebracht) ist für die daran gewöhnten Fahrer eine wesentlicher Sicherheitsvorteil - BASTA. HeadsUp ist natürlich noch ein Zacken besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 30.08.2013, 13:14
173.

Zitat von -Spike-
Sind sie Augenarzt? Der Mensch hat horizontal eine breitere Wahrnehmung. Und jetzt?
Ich bin zwar kein Augenarzt, würde aber trotzdem Behaupten, dass das unbewusst und regelmässig bewegen der Augen von recht nach links und umgekehrt eher ungewohlich und krankhaft ist.
Mir ist bisher noch kein Fahrzeug mit mittigen Instrument bekannt, wo diese in meinem Wahrnehmungsbereich liegt. Ich muss daher immer den Blick (nicht den Kopf) zur Mitte wandern lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MartinHa 30.08.2013, 13:16
174. optional

Sie fahren Ihr Automatikauto sicherlich noch nicht allzu lange. Sonst stellten Sie hier nicht solche Fragen. Ein halbes Jahr und ca. 7000 km. Davor einige Jahrzehnte Autos mit manueller Schaltung. Drehzahlmesser schien mir immer überflüssig. Deshalb bitte ich Sie, lieber meine Frage zu beantworten, als einen nichtssagenden Kommentar zu erstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jenzer 30.08.2013, 13:16
175. @-spike-

Cor hat recht, habe während des Studiums diverse case studies im Bereich Ergonomie gelesen, wo diese Auffassung bestätigt wird. Rundinstrumente sind für das Erfassen von variierenden Größen mit Abstand am besten geeignet. Schauen sie am besten mal in das Cockpit eines Flugzeuges und studieren sie die Instrumente genau. Nicht eines davon ist zufällig so, jedes einzelne ist ergonomisch ideal zum schnellen Erfassen einer Vielzahl von Informationen. An dem Konzept ändert sich prinzipiell im Auto nichts. Digitalanzeigen sind präziser, aber die Informationsverarbeitung dauert auch deshalb länger...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ralph13 30.08.2013, 13:21
176. optional

Also ich sehe rechts nicht. Für mich ist das einfach eine Frage der Sicherheit. Als ich ein Auto kaufte, habe ich beim probieren gemerkt, das die mittige Platzierung für mich nichts ist. Aber ich habe zusätzlich ein Headup-Display nachrüsten lassen, für mich speziel eine klase Lösung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennflosse 30.08.2013, 13:22
177. Handschuhfach

Zitat von bluemetal
Der einzige Grund für mittig platzierte Instrumente ist das Geld. Da die Hersteller die Fahrzeuge als Rechts- und Linkslenker bauen sparen sie einfach Geld !
Die Bilder zeigen auf der rechten Seite bei den modernen Autos ein Staufach. Das hätte der Rechtslenker dann hinter dem Lenkrad. Ist also kaum anzunehmen. Es muss für Rechtslenker ein extra Instrumenmtenträger gebaut werden. Nix Ersparnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-Spike- 30.08.2013, 13:23
178.

Zitat von neurobi
Ich bin zwar kein Augenarzt, würde aber trotzdem Behaupten, dass das unbewusst und regelmässig bewegen der Augen von recht nach links und umgekehrt eher ungewohlich und krankhaft ist.
Nein, das ist total normal. Warum ist etwas völlig natürliches krankhaft? Jetzt wird es langsam albern.
Text liest man von links nach rechts. Das Auge wandert von links nach rechts. Total krankhaft, oder?
Fernseher sind rechteckig und mehr Breit als Hoch. Warum wohl?
Zitat von neurobi
Mir ist bisher noch kein Fahrzeug mit mittigen Instrument bekannt, wo diese in meinem Wahrnehmungsbereich liegt. Ich muss daher immer den Blick (nicht den Kopf) zur Mitte wandern lassen.
Welche wurden denn bereits gefahren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-Spike- 30.08.2013, 13:26
179.

Zitat von jenzer
Digitalanzeigen sind präziser, aber die Informationsverarbeitung dauert auch deshalb länger...
Selbst wenn das so wäre, über welche Abstände von "Länger" reden wir denn? Und spielt das in der Praxis eine Rolle?
Wenn man runter schaut und die Anzeige neu justrieren muss weil das Element viel näher dran ist (Sehschärfe) geht ja auch Zeit verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 27