Forum: Auto
Zivilcourage: Der Trucker, der den Falschfahrer ausbremste
Goodyear

Der Trucker Jürgen Thesing aus Niedersachsen hört auf der Autobahn, dass ihm ein Falschfahrer entgegen kommt. Er beschließt sofort: "Das kann ich nicht zulassen." Er baut mit einem anderen Lkw eine Sperre auf und stoppt den Geisterfahrer. Es ist ein seltener Fall von Zivilcourage auf deutschen Straßen.

Seite 16 von 26
Privatier 26.11.2013, 14:53
150. Inwiefern vereinfacht es ein mit hoher Geschwindigkeit "entgegenkommendes Stauende"..

Zitat von P.Meier
...Hochachtung und Kopfschütteln. ... Diese sperre ist in dem Fall gut gegangen, aber wer sagt denn, dass in das künstliche Stauende nicht andere Verkehrsteilnehmer fahren, sich verletzen, getötet werden? ...
...ohne genügend Weitsicht und begrenztem Horizont Fahrenden, den Aufprall zu verhindern?

Aufgrund der geringeren Relativgeschwindigkeit und dem Umstand, daß Ihnen von einem Stauende üblicherweise mehr Brems-, Rück- und Blinklichter entgegen warnleuchten, als vom, "mobilen Stauende Geisterfahrer" - der sogar vorsätzlich ohne eingeschaltete Frontscheinwerfer unterwegs sein kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
watschendoni 26.11.2013, 15:02
151. Alternativlos

ich frage mich, was all die "gefährlicher Eingriff"-Kommentatoren als Alternative anbieten würden, wie die beiden Trucker hätten handeln können. Und dann sollen sie sich die möglichen Folgen ausmalen und in Relation stellen, zu den möglichen Folgen eines langsam fahrenden LKWs auf der linken spur. Damit muss ein Autofahrer nämlich rechnen, mit einem Geisterfahrer nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 26.11.2013, 15:07
152.

Zitat von war:head
Belehrung über Zivilcourage...man kann aber niemandem vorwerfen, dass er es nicht tut.
Tut auch keiner. Kein Gesetz verpflichtet Sie zur Zivilcourage, Sie haben ein Recht auf Feigheit. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1425587294 26.11.2013, 15:07
153.

Zitat von Maro2
dann lese doch woanders ^^. nix zu sagen aber rumstänkern. zum topic: respekt vor den lkw-fahrern. mit pkw´s hätte das wohl keiner (zu recht) gewagt.
Es hießt hier oben immernoch "Diskutieren Sie über diesen Artikel" und dazu gehört auch eine Kritik an dem Artikel an sich! Eine Diskussion zum Thema Zivilcourage oder Falschfahrern im Allgemeinen ist eher "offtopic" als mein Kommentar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ilohh 26.11.2013, 15:09
154. Respekt

Respekt Man du bist mein Held des Jahres 2013 den Ich war einer der ersten an der Unfallstelle auf der A7 bei Garlstorf dieses Erlebnis und die Bilder des Unfalls werde Ich nie vergessen. Deine Entscheidung die du getroffen hast und dein Handel zudämme mit den anderen Kraftfahrer war Richtig und mutig du bist mein Held dieses Jahres.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siviha 26.11.2013, 15:10
155. Schon klar

Im Nachhinein wissen´s dann wieder diese und jene besser.
Auch ein spezieller Einzelfall kann immer als Zivilcourage gelten.

Meinen Respekt haben die beiden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefansaa 26.11.2013, 15:13
156.

Zitat von vogtnuernberg
Komisch, wenn ich Zivilcourage zeige und die Mittelspurpenner anhupe, die mit 100 km/h auf der Mittelspur fahren, obwohl die rechte Spur kilometerweit frei ist, werde ich eher noch beschimpft... Na ja, Verkehrsregeln gelten immer nur für die Anderen.
Eventuell mal darüber nachgedacht, dass Sie mit Ihrem reaktionären verhalten genauso eine Beleidigung darstellen? Aber hey, solche Typen wie Sie kenne ich leider zu gut. Immer im Recht, immer Rechtschaffen und natürlich niemals falsch liegend...auf der Autobahn sind Sie das Gesetz und jeder der langsamer als 150 fährt, ist ein Penner!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TooSmart 26.11.2013, 15:13
157. Was zu beweisen war..

ca. die Hälfte der Kommentare bringt Gründe warum man es so nicht machen darf/soll/kann. Zumindest unter SPON Lesern scheint es also weniger als 62% Feiglinge zu geben. Respekt !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wühlmaus_reloaded 26.11.2013, 15:14
158. Nur gut

Zitat von guteronkel
Der Artikel zeigt mal wieder, wie das Volk durch dumme Medien verdummt und verblödet werden.
Nur gut, dass es Forenbeiträge von solchen "gute Onkelz" gibt. Da kann man wenigstens eine echte Wahl, durch was man sich verblöden lassen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alexreil 26.11.2013, 15:14
159.

Zitat von vogtnuernberg
..Eventuell haben die auch Kinder an Bord und fahren dann in den quergestellten Truck rein...
Wo war denn bei dieser Aktion ein quergestellter Truck und wo wurde der rückwärtige Verkehr aprupt angehalten?

Es waren zwei nebeneinander fahrende LKW, die von ihrer vorgeschriebenen und allen anderen Verkehrsteilnehmern bekannten, Höchstgeschwindigkeit runtergingen bis sie standen. Wo bitte liegt also die Gefährdung des nachfolgenden Verkehrs?

Hauptsache irgendwas abgelassen und dabei so ziemlich alle Fakten des Artikels zurechtgebogen, bis es zur Gutmenschenmeinung passte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 26